Strom - 6 Personen - Haus

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von darkblue81 10.01.11 - 10:17 Uhr

Hallo,

entschuldigt den merkwürdigen Betreff, ich wußte aber gerade nicht wie ich es formulieren kann.

Also, wir sind nun aktiv auf Haussuche und haben ein Objekt gefunden, dass uns zusagen würde, nächste Woche haben wir einen Termin bei der Bank wegen der Finanzierung. Das mal so nebenbei ;-)

Aber: Man macht sich ja schon so seine Gedanken wegen den Kosten und was mich nun gerade im Moment beschäftigt ist der Strom.

Wir sind 6 Personen und wohnen momentan noch in 4ZKB.

Am Samstag bekamen wir die Jahresverbrauchsabrechnung von unserem Stromanbieter und ich muss gestehen: Ich war sehr positiv überrascht überrascht, es kommt mir aber irgendwo so wenig vor da ich z.B. unsere Wäsche ausschließlich im Trockner trockne und dass das ganze Jahr über (wir haben keine Waschküche und auch keine Möglichkeit draussen einen Wäscheständer oder Wäschespinne aufzustellen, auch in der Wohnung ist kein Platz für den Wäscheständer, wenn ich ihn mal benutzen muss, steht er im Zimmer von unserem Ältesten #klatsch).

Wir haben in einem Jahr 4518,70 kWh verbraucht, das Haus wäre fast doppelt so groß wie unsere momentane Wohnung, kann ich trotzdem das als Richtwert nehmen?

Was verbraucht ihr so?

LG

Beitrag von sonne_1975 10.01.11 - 11:50 Uhr

Ich denke nicht, dass es grossartig mehr wird, ausser ihr werdet euch noch eine Gefriertruhe kaufen usw.

Allerdings verbraucht die Heizung (ob Öl, Gas usw) auch noch Strom, bei uns sind es ca. 400-600 kWh pro Jahr, das muss man dazu rechnen. Allerdings wurde dir dieser Strom schon in der Wohnung in Rechnung gestellt, nur über Heizkosten. Allerdings ist er bestimmt dann in einem EFH mehr als umgerechnet auf Wohnungen.

Beitrag von darkblue81 10.01.11 - 12:12 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort.

Eine Gefriertruhe weden wir uns nicht anschaffen brauchen, wir haben eine Kühl-Gefrierkombination :-)

Ja, dass die Heizung auch Strom verbraucht weiß ich, momentan zahlen wir hier in der Bude 205 Euro an Nebenkosten und die Heizkosten sind für meine Begriffe sehr hoch (hatte hier schon mal geschrieben wegen der strittigen Nebenkostenabrechnung, soll mit drei Personen innerhalb von vier Monaten März - Juni 2009 655 Euro an Heiz- und Warmwasserkosten gehabt haben)

Im Moment haben wir beim Strom einen Abschlag von 110 Euro im Monat, wenn ich da mit 80 Euro mehr rechne sollte es passen?

LG

Beitrag von mm1902 10.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo!

Wir zahlen mit 6 Personen ca. 200 € Strom monatl. inkl. 2 Gebührenzählern (Miete).

Einen Zähler lassen wir jetzt abbauen, da dieser unnötig ist (war vorher ein 2 Fam.Haus).

Außerdem haben wir seit letztem Monat eine neue Heizung und hoffen, dadurch einiges weniger an Stromkosten zu haben.
Hatten vorher eine uralte Ölheizung und nun eine neue Gastherme.

Gruß, m.

Beitrag von darkblue81 11.01.11 - 08:41 Uhr

Hallo,

ja hier in diesem Haus wo wir momentan noch wohnen ist die Heizung auch schon älter und hat auch einen Defekt (da ist irgendeine Klappe kaputt die was regeln soll, Vermieter läßt es aber nicht reparieren, kostet ja Geld #klatsch)

LG

Beitrag von vivi1968 10.01.11 - 16:09 Uhr

Hallo!
6 Personen hier - 4000 kw Strom/Jahr - 75 Euro Abschlag/Monat.

Das ist unser Verbrauch in unserem Eigenheim. In der Mietwohnung war
es mehr, warum auch immer.

Lg
Vivi

Beitrag von darkblue81 11.01.11 - 08:44 Uhr

Hallo,

#danke für deine Antwort.

Also sind wir auch eigentlich gut dabei, ich hab gesehen du hast ja noch kleinere Kinder als ich und da bist du überwiegend auch zu Hause?

LG

Beitrag von vivi1968 11.01.11 - 16:11 Uhr

Ja, bzw. mein Mann ist in ELternzeit. Bei uns läuft tägl. die WAma, täglich kochen usw.
LG
VIVI

Beitrag von darkblue81 11.01.11 - 19:23 Uhr

Hallo,

oh schön, Rollentausch :-)

Aber im Prinzip das Gleiche wie bei uns, ich bin auch fast den ganzen Tag zu Hause (über Mittag bin ich für 3 Stunden bei meinen Eltern, Paps ist Pflegefall) und Wäsche täglich sowieso, dann haben die Kids wenn wir zu Haus sind Radio an, mein PC läuft den ganzen Tag usw usf

LG