Wer war schon mit einem 1 Jahrigen Kind an der Adria?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von musterblume 10.01.11 - 10:35 Uhr

Ich frage , weil wir dieses Jahr in Kroatien Urlaub machen. Und wir zwar schon mit den 3 Großen schon 2 mal waren aber da war damals der jüngste 3 Jahre. Mit einen noch fast Baby war ich noch nicht.

Wie waren Eure erfahrungen, war es angenehmer als gedacht oder war es doch sehr viel Streß.

Und was soll ich auf keinen Fall vergessen mitzunehmen.

Danke

Beitrag von elamaria 10.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

wir waren in Lignano, als unsere Tochter gerade ein Jahr war.

Ich fand es nicht ideal.

Zum einen war sie die Hitze nicht gewöhnt, zum anderen konnte sie noch nicht laufen und war beim Spielen im Sand nicht wirklich zufrieden. Außerdem ist sie überall hochgeklettert.
Es war also für uns Eltern nicht wirklich erholsam. Wir mußten ständig hinter ihr her sein, in der Ferienwohnung war Fliesenboden und viele Ecken und Kanten.

Als unser Sohn ein Jahr alt war, sind wir in ein Familienhotel nach Österreich gefahren. Das fand ich wesentlich erholsamer.

Allerdings sind das nur unsere Erfahrungen, vielleicht wäre das bei euch ganz anders!?

Liebe Grüße,
elamaria

Beitrag von musterblume 11.01.11 - 06:38 Uhr

Hallo

Ja jedes Kind ist anders und ich hoffe natürlich das Emi wie seine Geschwister ist und keine Probs macht.

Wie habt Ihr das mit der Reise macht, wart ihr mit dem Auto.

Beitrag von elamaria 11.01.11 - 14:52 Uhr

Entschuldige, dass ich mich jetzt erst melde; war nicht vorher am PC.

Wir sind mit dem Auto gefahren. Da wir aus Bayern, in der Nähe zu Österreich kommen, sind das ca. sieben Stunden reine Fahrzeit. Mit Pausen war das okay. Unsere Kleine war sehr geduldig :-D

Auto ist halt praktisch, weil man`s bis unter`s Dach vollpacken kann.

Falls du noch weitere Fragen hast, meld` dich, und sonst einen schönen Urlaub #winke

Beitrag von musterblume 11.01.11 - 17:01 Uhr

Hallo
Wir kommen aus Sachsen und reine Fahrzeit haben wir mind. 10 Stunden.

Mit den Pausen weis ich nicht wird wohl lange dauern.

2009 waren wir auf der Insel Vir unten bei Zadar, da gab es den kleinen ja noch nicht. Da waren nur die großen, da ging es bis auf die ständigen Fragen..wann sind wir da...

Aber da waren wir gute 15 Stunden unterwegs.

Die großen können sich ja beschäftigen , lesen oder malen, oder sonstiges. Wie halte ich aber den kleinen bei laune.

Ich nehme mal an das ihr Selbstverpfleger wart. Also wir machen das so.

Weißt Du zufällig ob es da reinen Möhrensaft gibt, weil das trinkt er fast ausschließlich. (anderes Obstsäfte verträgt er nicht)

Wenn du für mich tips hast im bezug auf den kleinen, nehme ich gerne an.

Danke

Beitrag von elamaria 15.01.11 - 13:54 Uhr

Entschuldige, bin gerade selten am PC!

Ja, wir hatten eine Ferienwohnung und waren Selbstverpfleger, wobei wir immer einmal am Tag zum Essen gegangen sind. War bei den kinderlieben Italienern kein Problem.

Zum Möhrensaft kann ich dir nichts sagen, das trinken meine nicht. Vielleicht können sie dir im Reisebüro sagen, wo du das in Erfahrung bringen kannst.

Eingekauft haben wir das meiste dort bei Lidl. Jeder größere Ort hat irgendwo am Rand ein Einkaufszentrum mit großem Sortiment. Allerdings habe ich Windeln (in Italien teurer) und Babygläschen (in Italien andere Sorten) von hier mitgenommen.

LG,
elamaria

Beitrag von musterblume 17.01.11 - 15:49 Uhr

Babygläschen brauchen wir nicht, er ißt Selbsgekochtes. na wegen dem Möhrensaft kann ich ja Notfalls meine Ferienwohnungsvermieterin anrufen. Sie hat ein kleines Enkel, da weis Sie bestimmt was.

Einkaufen werden wir auch in einem Supermarkt, da is wohl einer ein paar km weiter weg.

Und Essen gehen werden wir auch ganz bestimmt mehrmals in den 3 Wochen.

Ich hoffe mal das bisdahin mein Sohn auch noch andere Säfte verträgt bzw. auch wasser trinkt.

Er ist halt Verwöhnt.

Ich danke Dir für deine Antworten.

Ach eins noch, habt ihr Badewindeln angezogen oder nagig laufen lassen am Strand.

Beitrag von elamaria 18.01.11 - 14:15 Uhr

Lena hatte am Strand manchmal Schwimmwindeln und manchmal einfach bloß normale Windeln an. Nackig wollte ich sie nicht laufen lassen, weil ich dachte, es wäre unangenehm, den Sand in Scheide und Popo zu haben. Ich glaube, gestört hätte es niemand. Andere Kinder sind auch nackig rumgelaufen.

Viele Grüße!

Beitrag von musterblume 18.01.11 - 18:27 Uhr

Na da werde ich auch mal sehen wie wir es machen, je nachdem wie er sich wohlfühlt.

Danke für deine Antworten.