3jähriger zu Tode geprügelt - Achtung Fahndung!!!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von aida22 10.01.11 - 11:01 Uhr

Hallo ihr Lieben!

In Vorarlberg (Österreich) wurde am Samstag ein 3jähriger von dem Lebensgefährten seiner Mutter (vermutlich) zu Tode geprügelt. :-(

Der Mann flüchtete beim Eintreffen des Notarztes und wird seitdem gesucht.
Eventuell konnte er sich in die Schweiz absetzen.

Artikel und Fahndungsfoto des Verdächtigen:

http://vorarlberg.orf.at/stories/491979/

Haltet die Augen offen!!

RIP kleiner Mann :-(#kerze

Beitrag von mama-von3 10.01.11 - 12:34 Uhr

so ein schwein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Was für ein Mensch muß man sein um sowas fertig zu bringen ?????:-[

Beitrag von murphymaus1983 10.01.11 - 12:56 Uhr

eine #kerze

für den Kleinen!

ich bin sprachlos.

Beitrag von samarangel 10.01.11 - 13:09 Uhr

so krank echt sich an einen 3 jahrigen zu vergreifen ich bin immer wieder schokierr das es soviele menschen gibt die so krank sind es ist so truarig das meistens die kinder die leidtragenden sind#heul

#kerze für den armen kleinen jungen !!#heul

Beitrag von xunikatx 10.01.11 - 13:19 Uhr

Hallo,

also das der Typ ein Schwein ist und fuer diese Tat sein Leben lang im Gefaengnis sitzen sollte, steht glaube ich ausser Frage.
Ich finde es immer nur erschreckend wie diese Frau sich 1. auf so einen gewaltaetigen Menschen eingelassen hat oder ihn zumindest nach der ersten Gewaltanwendung ihrerseits oder gegenueber der Kinder ihn nicht hochkant rausgeschmissen hat und 2. ihn dann mit den beiden Jungs alleine lassen konnte.
Ich weiss ja nicht welche Hintergruende dahinter stehen aber ich kann es einfach nicht nachvollziehen.

Vielleicht muesste man in solchen Faellen auch die Mutter irgendwie bestrafen obwohl sie es ja schon genug ist. Aber das manche nicht frueher aufwachen und den Tatsachen ins Gesicht schauen ist mir unerklaerlich.

Traurig, dass solche Taten so oft passieren und unschuldige Kinder leiden und sterben muessen!:-(

Beitrag von starshine 10.01.11 - 13:44 Uhr

#schock OMG!!!! das ist bei uns um die Ecke! Werde die Augen offen halten.

Der arme Kleine... #kerze

Beitrag von alegra81 10.01.11 - 16:03 Uhr

Hoffentlich gerät dieser Kerl an den "Richtigen" und erhält eine ordentliche Lektion.

Beitrag von struwwelpeter 11.01.11 - 16:44 Uhr

Ich bin mir sicher, dass du damit meinst, dass er von der Polizei festgenommen wird und dann vor einem ordentlichen Gericht zu einer Tat und Schuld angemessenen Haftstrafe verurteilt wird. Oder?

Beitrag von ili_luis 12.01.11 - 12:32 Uhr

Ich habs anders verstanden und genau das waren auch meine ersten Gedanken, dass "jemand" schneller ist wie die Polizei und er seine wirklich gerechte Strafe bekommt.

Beitrag von mama-von3 14.01.11 - 09:41 Uhr

Ich bin mir sicher, dass du damit meinst, dass er von der Polizei festgenommen wird und dann vor einem ordentlichen Gericht zu einer Tat und Schuld angemessenen Haftstrafe verurteilt wird. Oder?
#bla#bla


typisch dieses Geschwätz..... nein sie wird es schon so meinen wies ihm auch gehört !!!!!!:-[

Beitrag von mm12a 14.01.11 - 13:08 Uhr

Hallo Struwwelpeter!

Würdest du bei einem eigenen Kind genauso vernünftig und besonnen denken? Ich glaube nicht. Du würdest dir wünschen, dass der Täter eben an den "Richtigen" gerät! Kann mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der dem Täter nicht die Pest an den Hals wünscht.

LG#blume

Beitrag von 3296 10.01.11 - 18:19 Uhr

Das ist in meinem Heimatort passiert. Mir fehlen auch seit gestern die Worte....

Im Moment brennen viele viele viele Kerzen für den kleinen Cain - seit 18 Uhr...

Bin selbst bei der Rettung und kenne die diensthabenden Kollegen natürlich, alles in Ausnahmezustand...:-[

Es ist zum Kotzen und ich kann nicht einmal sagen, was ich dem Scheisskerl wünsche#heul



Beitrag von aida22 10.01.11 - 18:41 Uhr

Hallo!

Es ist einfach furchtbar, wenn man sich nur im entferntesten vorzustellen versucht, welche körperlichen und seelischen Qualen dieser Junge ertragen musste.
Furchtbar das Ganze auch für den 6jährigen Bruder, der selbst misshandelt wurde und den Mord an seinem kleinen Bruder miterlebt hat. :-(
Das ist so entsetzliches und unvorstellbares Leid,...

... dass einem die Worte fehlen.

Habe mich selbst beim Roten Kreuz als Sanitäter gemeldet und genau das ist meine Horrorvorstellung, dass ich zu so einem grauenvollen Einsatz muss. :-(

traurige Grüße!
aida