Nabelschnur nur eine Arterie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucinda1978 10.01.11 - 11:06 Uhr

Hallo
bin in der 29 SSW und bisher war alles gut..
jetzt heisst es auf einmal die Nabelschnur hat nur eine Arterie und ich muss jetzt zur Feindiagnostik nach Stuttgart zum Spezialisten.
:-(
ist das schlimm?
Die kleine wiegt jetzt schon 2 kg und ist eigentlich gut versorgt!
kann es aber zu anderen schäden führen!
ich bin am boden zerstört ... schnief

lucinda
sophia 29 SSW + 1 #gruebel#gruebel#gruebel#gruebel

Beitrag von yeti75 10.01.11 - 11:10 Uhr

Ohje #liebdrueck
Das stellen die jetzt erst fest ?? Warst nicht bei der FD bisher, oder?
Ich war in der 24. SSW bei der FD und da wird natürlich auch danach geschaut....Bei mir hat man auch schon ind er 14. SSW bei der NFM darauf geschaut. Ich kann Dir leider nicht sagen was das bedeuten würde, wenn es sich als richtig rausstellt. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass alles gut ist. Versuch Dich nicht im Vorwege verrückt zu machen. Ruf doch Deine FÄ noch mal an und frage was das für Konsequenzen hätte.
Oh man....ich denke an Dich. Sag bitte Bescheid wenn Du wieder zurück bist.
Alles Gute Dir und Deinem Baby.

LG, Yeti 28+4 #verliebt

Beitrag von butter-blume 10.01.11 - 11:11 Uhr

Hm... weiß jetzt auch nicht was daran falsch ist.

So ne Nabelschnur hat doch immer eine Aterie und eine Vene... für den Hin- und Rückweg eben - oder??? #kratz

Würde mich auch mal näher interessieren, was das bedeutet!?

Ich hoffe es ist nix schlimmes #klee
Lg Butter-blume

Beitrag von babyinside06.2011 10.01.11 - 11:17 Uhr

Die menschliche Nabelschnur ist bei einem Reifgeborenen etwa 50 bis 60 Zentimeter lang, 1,5 bis zwei Zentimeter im Durchmesser, meist spiralig gewunden und vom Amnion umgeben. Sie enthält anfänglich vier Blutgefäße, von denen sich die rechte Nabelschnurvene zwischen dem 28. und 32. Tag der Embryonalentwicklung zurückbildet. Danach verfügt die Nabelschnur in der Regel über drei Gefäße, nämlich zwei Nabelarterien (Arteriae umbilicales), die kohlendioxidreiches und nährstoffarmes Blut vom Kind zur Plazenta leiten und eine Nabelvene (Vena umbilicalis), die Blut von der Plazenta zum Kind leitet. Ist nur eine Nabelarterie nachweisbar, spricht man von einer singulären Umbilicalarterie. Eine Nabelschnur mit zwei Gefäßen wird als eine Variante angesehen und tritt relativ selten (beim Menschen in circa einem Prozent der Fälle) auf.

Beitrag von tinschen86 10.01.11 - 11:22 Uhr

Hallo....

Ich habe zwar beide Arterien aber die eine arbeitet nicht...mein Arzt meinte es ist ok so lange eine vollkommen funktionstüchtige vorhanden ist und das Baby ausreichend wächst und zu nimmt.

Was natürlich ist, also bei mir das ich nun regelmäßig zum Spezialisten muss zum Dopplerultraschall, dass falls die andere Arterie auch nicht mehr richtig arbeiten sollte man es gleich mitbekommt.

Alles Gute
Tinschen

Beitrag von schneekruemelchen 10.01.11 - 12:00 Uhr

Mach dir keine Sorgen!!!

Bei mir wurde auch eine sing. Nabelschnuraterie in der 13. Woche festgestellt. Durfte dann immer zwischen den normalen US zum Doppler antanzen und immer war alles bestens. Mittlerweile sieht man auch, dass diese eine Aterie viel dicker als normal ist. Bin jetzt in der 40. SSW und warte jeden Tag darauf, dass es los geht. Die Ärtze im KH untersuchen mich in den letzten Wochen zwar wöchentlich aber alles ist bestens.

Also Kopf hoch!:-D