Elternzeit und Neues Studium

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mamapapaleni 10.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo!

Ich werde demnächst (wieder) Mutter und war vorher angestellt tätig. Also könnte ich jetzt Elternzeit für 3 Jahre lang beantragen und hätte solange beitragsfreien Versicherungsschutz bei meiner Krankenversicherung.

Ich möchte nun aber im Oktober ein Studium beginnen. Dann wären 8 Monate der Elternzeit erst vorbei. Muss ich mich dann zum Studiumbeginn wieder krankenversichern, denn ohne Versicherungsnachweis kann ich mich gar nicht einschreiben. Oder reicht der Nachweis der Elternzeit aus? Oder endet die Elternzeit mit Beginn eines Studiums?

Muss ich mein Beschäftigungsverhältnis zum Studiumbeginn kündigen oder kann ich es weiterführen, für den Fall, dass mir das mit dem Studium gar nicht gefällt und ich doch zurück in meine Anstellung möchte? Oder sollte ich überhaupt nur bis zum Beginn des Studiums Elternzeit beantragen??
Viele Fragen. Wäre schön, wenn mir da jemand helfen könnte. Ach ja, das könnte noch wichtig sein, ich bin nicht verheiratet und habe daher keinen Anspruch auf Familienversicherung.


Freu mich über konkrete Antworten ebensosehr wie über Ideen, an wen ich mich "offiziell" mit meinem Anliegen wenden sollte!
Vielen Dank!

Beitrag von kati543 10.01.11 - 21:33 Uhr

Wenn es ein Vollzeitstudium ist, dann endet deine Elternzeit damit - es sei denn, du beginnst mit einem Urlaubssemester. Und wenn deine Elternzeit beendet ist, musst du eigentlich wieder arbeiten.
Machst du nur ein Teilzeitstudium, Abendstudium,... dann geht das problemlos - aber dann verlangt die Uni in der Regel auch keinen Nachweis über Krankenversicherung.

Beitrag von susannea 11.01.11 - 00:16 Uhr

Studium zählt nicht als Vollzeitbeschäftigung laut BEEG, die Elternzeit läuft also normal weiter!

Beitrag von mamapapaleni 12.01.11 - 01:23 Uhr

Vielen Dank erstmal, für eure Antworten!

Ja, es soll ein Vollzeitstudium an einer deutschen Universität werden und ich möchte ab dem 1. Semester "richtig" studieren.

Was bedeutet denn BEEG?
Wenn es nicht als Vollbeschäftigung zählt- dann als NEbenbeschäftigung? Müsste ich das Einverständnis meines Arbeitgebers einholen, um während der Elternzeit eine solche zu beginnen?

An wen kann ich mich wenden, der mich dazu kompetent beraten kann??
Meinen Arbeitgeber möchte ich damit nämlich noch nicht heiß machen, weiß ja noch nicht mal, ob ich überhaupt einen Studienplatz bekomme!

Beitrag von susannea 12.01.11 - 01:25 Uhr

BEEG ist das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz.

Solange du dich in Elternzeit befindest musst du ihn meiner Meinung nach gar nicht befragen, da es sich ja um keine Kosequenzen für ihn handelt.