Blasenentzüdung durch Sex?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mamaseinwill 10.01.11 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich habe eine Blasenentzündung, was ich sonst nie hab. Jetzt hat mir jemand gesagt, dass man das auch durch zu häufigem Sex bekommen kann. Habt ihr davon schon was gehört? Wir sind grad in der heißen Phase und haben recht häufig Sex, und ich möchte das natürlich auch noch weiterhin ausnutzen. Wollte schon googlen, aber im Büro ist das nicht immer so einfach, deswegen wollte ich mal eure Meinung hören. Laut Kalender hätte ich heute auch meinen ES, also muss ich die Zeit nutzen :)

LG!

Beitrag von jessiinlove82 10.01.11 - 11:29 Uhr

Hier schau mal...

http://www.medhost.de/gesundheit-lexikon/blasenentzuendung.html

Beitrag von mamaseinwill 10.01.11 - 11:45 Uhr

Danke für den Link!!!!

Beitrag von wartemama 10.01.11 - 11:31 Uhr

Ich habe auch oft mit Blasenentzündungen zu kämpfen und entleere daher nach dem Sex meine Blase; das soll eventuell hineingeratene Keime ausspülen.

LG wartemama

Beitrag von mamaseinwill 10.01.11 - 11:47 Uhr

Mmh, ok.... Ich versuche momentan "danach" bissi liegen zu bleiben, da ich ja soooo gern schnell schwanger werden möchte, wenn ich direkt aufs Klo geh geht ja vieles verloren oder? Wahrscheinlich hab ich es deswegen, normalerweise renn ich schnell ach dem GV aufs Klo weils dann schon drückt, das versuche ich jetzt immer hinzuhalten!

Beitrag von bannabi 10.01.11 - 11:32 Uhr

ich hab des auch oft...
aber nur wenn ich oben war wenn er gekommen ist -.-
deshalb geh ich seitdem innerhalb von 15 minuten aufs klo und seitdem ist ruhe

Beitrag von lilja27 10.01.11 - 11:36 Uhr

Jeb das gibt es hat sogar einen namen Honeymonn cystitis :)
Kommt daher der begriff weil viele paare in den flitterwochen ordentlich viel herzeln und dann eine blasenentzündung entsteht.
Durch die reibekräfte beim sex werden bakterien des partners und eigene in die harnröhre gedrückt steigen auf und verursachen dann diese blasenentzündung.

Wenn man dazu neigt sollte man sobald es geht nach dem #sex zur Toilette gehen und wasserlasen das es wieder ausgeschwemmt wird.

Cranberry muttersagt 100% kann die blase und harnwege bissel unterstützen und abhärten trinkt man so 10 tage tgl 75 ml.
Aber echt wiederlich das zeug..:-[

Auch wichtig die intimhygiene mit normalen seifen laugen kann man die normale scheidenflora stören denn die soll sauer sein, gibt extra seifen dafür wenn man empfindlich ist.

WÜnsch dir eine gute Besserung.#blume

lg

Beitrag von mamaseinwill 10.01.11 - 11:49 Uhr

Oh, den Namen für die Blasenentzündung hab ich auch noch nie gehört :)
Werde mal in die Apo gehen und fragen ob die was für mich haben, Antibiotika möchte ich nicht gern nehmen, meine Kollegin meinte wenn ich zum Arzt geh bekomm ich sicher Antibiotika.

Beitrag von sizzy 10.01.11 - 12:43 Uhr

Ich hatte vor ein paar Jahren auch mehrmals Blasenentzündung gehabt.
Wichtig ist, die Blasenentzündung sofort zu behandeln (Antibiotika), da sonst eine Nierenbeckenentzündung folgen kann.
Zusätzlich viel trinken (am besten Blasentee, da sind oft desinfizierende Kräuter drin) und für den Intimbereich keine normalen Duschgels benutzen, sondern lieber Intimpflegelotion.
Beim Sex hat man das größte Risiko für eine Blasenentzündung, wenn Frau oben ist (seit ich Blasenentzündung fast chronisch hatte, bevorzuge ich jetzt doch andere Stellungen). Hilfreich ist es, nach dem Sex sofort die Blase zu entleeren.
Gegen die damals schon beinahe chronische Blasenentzündung haben bei mir Goldrutentropfen geholfen (hab ich selbst nach Abklingen der Beschwerden noch viele viele Wochen lang genommen) und während der letzten Blasenentzündung zusätzlich zur Antibiotikabehandlung eine Woche Kur mit Bärentraubenblätterpräparat.
Seitdem bin ich beschwerdefrei, die letzte Blasenentzündung war vor ca. 4 Jahren.