Wenig gewachsen zwischen den Vorsorgen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von yozevin 10.01.11 - 11:45 Uhr

Hallo

Wollte mal fragen, ob es wem ebenso geht....

Waren heute mit unserer Kleinen zur U6.... Sie wurde gewogen, gemessen, alles gut, habe mir auch keine Gedanken gemacht, als die Arzthelferin Größe und Gewicht sagte... Dann fiel unserem Doc allerdings auf, dass unsere Süße seit der letzten Vorsorge im August nur 4 cm gewachsen ist.... Zur U5 war sie 71 cm groß, lag schon weit im oberen Bereich der Perzentile und jetzt ist sie 75 cm.... Sie war im Wachstum immer sehr rasant bisher, hatte zur U3 5 cm mehr und zur U4 erneut 7 cm....

Doc meinte, dass sie ja noch in der Norm liegt und wir uns da keine Gedanken machen müssen... Aber ist hier jemand, bei dem es ähnlich war? Und was wurde dann draus?

LG

Beitrag von bluemotion 10.01.11 - 12:29 Uhr

Lagen die U5 und U6 vielleicht recht nah beeinander? Also hattest du die U5 spät und die U6 jetzt recht zeitig?

Seit ihr als Eltern nicht gerade groß gewachsen?

Ich würde auch noch abwarten, wie sich das entwickelt. Rechtzeitig eingreifen kann man immer noch (Wachstumshormone) Aber das muß ja nicht, wenn man dem Kind einfach noch Zeit gibt. Es ist ja schließlich keine Maschine und auch keine Tabelle;-)

LG

Beitrag von yozevin 10.01.11 - 12:43 Uhr

Nein, unser Arzt macht die immer ziemlich zum Ende der vorgegebenen Zeit... Die U5 war Anfang August! Ich denke mal, da sie bisher immer sehr groß war, hat sie das Wachstum jetzt einfach reguliert.... Wird schon okay sein, aber wollte halt nur mal wissen, ob es wem ähnlich geht/ging! Sie ist ja im Normbereich!

Mein Mann ist schon recht groß, ich allerdings ziemlich klein.... Vielleicht hat sie ja mal was von mir (hat sie bisher ja noch nichts ;-))

Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.01.11 - 12:34 Uhr

Macht euch da mal nicht verrückt...

Unsere Große (wird im April 6) lag zu ihrer U6 damals bei 75 cm und galt als klein, war auch nicht viel gewachsen seit der U5.

Heute ist sie mit 121 cm eher eine der größten ihres Alters.

Unser Sohn ist zur U6 ebenfalls nur 75 cm gewesen. Ich harre eben der Dinge die da kommen. Es kann ja schließlich nicht nur 1,80 m Riesen geben, oder?

LG

Beitrag von yozevin 10.01.11 - 12:47 Uhr

Verrückt machen tu ich mich deswegen auch nicht... Wollt halt nur mal wissen, ob hier jemand ist, dem es ähnlich geht/ging!

Ich bin auch nicht groß geraten, irgendwas muss dieses Kind ja mal von mir haben und wenn´s nur die geringe Größe ist!

LG