immer noch nicht nachts trocken

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von noch ok? 10.01.11 - 12:00 Uhr

hallo

ja, es ist das falsche forum. aber mich kennen hier zu viele, deswegen schreibe ich in schwarz....

es geht um meine tochter. sie ist 5 jahre alt und immer noch nicht nachts trocken!
tagsüber ist sie seit dem sie 2,5 J alt ist trocken.
nur nachts eben noch nicht. sie trägt jede nacht eine windel und diese ist auch morens sehr sehr voll.... wie bei einem kleinkind eben.

so langsam mache ich mir sorgen....

bis wann ist es denn noch im rahmen? und was kann ich machen?


danke für eure hilfe!

Beitrag von voldemorts-witwe 10.01.11 - 12:03 Uhr

Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

Der ist doch wohl der erste Ansprechpartner für das Problem deiner Tochter.

LG

Beitrag von bruchetta 10.01.11 - 12:05 Uhr

Mensch, das ist doch nichts wofür Du Dich so schämen mußt, dass Du hier schwarz schreibst!!! #kratz

Die Freundin meiner Tochter trägt auch nachts noch eine Windel, sie ist auch 5.
Ist natürlich etwas befremdlicht, wenn man das so hört, aber die Mutter sagte, dass sie eben nachts nicht aufwacht, wenn sie mal muß. Das leuchtet mir schon ein.

Sie wird irgendwann schon keine Windel mehr brauchen, bis dahin auf jeden Fall abends vor dem Schlafengehn noch auf auf Toilette setzen.
Mehr kann man ja nicht machen.

Beitrag von noch ok? 10.01.11 - 12:08 Uhr

hallo

doch, ich habe bewusst in schwarz geschrieben. manche userinnen werfen doch direkt mit steinen wenn was nicht so ist wie es die "norm" vorsieht!
habe keine lust darauf hier fertig gemacht zu werden.....

meine tochter geht jeden abend vor dem schlafen nochmal zur toilette.
bei ihr ist es wie bei deiner freundin. also bei der tochter ;-)
sie wird einfach nicht wach. auch wenn man sie am morgen fragt ob sie es merkt wenn sie nachts muss. sie merkt es einfach nicht :-(

Beitrag von lichtenstein 10.01.11 - 12:06 Uhr

Bitte nicht schämen. Dein Kind kann nichts dafür, Du kannst nichts dafür und peinlich sein muß auch nichts.

Ach so, ja, meine Tochter ist auch im November fünf geworden und ich habe den Glauben aufgegeben, dass sie nachts jemals trocken werden wird.

Nein, stimmt nicht, das war ironisch gemeint. Ich habe gelesen, dass das nächtliche Aufwachen, weil die Blase drückt, ein Reifeprozess ist, der hormonell gesteuert ist. Beeinflussen kann man das nicht, weder positiv oder negativ, sondern einfach nur abwarten.

Beitrag von nele27 10.01.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

ich kenne zwei Jungs, die bis 6 noch nachts eine Windel brauchen. Und weitere Klassenkameraden sind wohl auch noch nicht trocken ...

Laut meinem schlauen Buch ists bis ca. zur ersten Klasse noch normal. Aber frag am besten den Kinderarzt, der kann weitere Untersuchungen durchführen und einige organische Ursachen ausschließen!

LG, Nele

Beitrag von susasummer 10.01.11 - 12:10 Uhr

Mach dir mal keine Sorgen,so ungewöhnlich ist das in dem Alter gar nicht.
Mein sohn war schon 7,als er erst nachts auf Toilette ging.
Selbst heute mit fast 9 schläft er manchmal so tief,das er es nicht merkt.
Entweder wartest du noch etwas,versuchst es vielleicht mal mit einem sonnen-und regenkalender (haben wir vom KiA aus gemacht) oder besprichst es mit dem KiA.
lg Julia

Beitrag von agostea 10.01.11 - 12:14 Uhr

Mach dir keinen Kopf - das Bettwäschewechseln gehört für mich inzwischen zu morgendlichen Ritual#aerger Mein einer Sohn schaffts auch nicht, Nachts auf Klo zu gehen - er wird einfach nicht wach.

Windel will er aber keine mehr und ich akzeptiere das. Dafür muss ich halt ständig Bettzeug wechseln...nun ja.

Ich sitz das aus, setze ihn nicht unter Druck und hoffe einfach, das es bis zur Einschulung geschnaggelt hat.

"Du bist nicht alleiiiiin........." *träller*

Gruss
agostea

Beitrag von thea21 10.01.11 - 12:28 Uhr

Hallo

KEINE Sache wegen der du dich schämen musst.

Sophia wird in einem Monat 5 und nässt noch ein!

Mal mehr, mal weniger. Sie besteht auf die Windel, nachdem sie sie mal nicht wollte und durchgehend Misserfolge erlebte.

Ich lass ihr die Windel, da ich ihr fest vertraue.

Sie ist mit etwas über 2 Jahren trocken gewesen, von ganz allein, ohne Druck, geübe oder sonst was.

Ich gebe ihr noch ein Jahr, dann wird nachgeforscht, ob etwas vorliegt.

Gespräch mit dem Doctor hatten wir schon, der aber sagte, sie liege noch im Rahmen und bitte ohne Druck an die Sache gehen.

Beitrag von ohman 10.01.11 - 13:16 Uhr

Ich will ja niemanden angreifen, aber normal finde ich das nicht. Wenn ich mir vorstelle das die Kinder in dem alter noch Windeln tragen,nee find ich unmöglich. Das würd ich ebenfalls mal beim Arzt ansprechen!

Beitrag von agostea 10.01.11 - 13:21 Uhr

bis zum Alter von 6 Jahren ist das kein Drama und liegt absolut in der Norm.

Gruss
agostea

Beitrag von susasummer 10.01.11 - 13:22 Uhr

Das ist aber noch normal!
Nur reden viele auch nicht gerne darüber.
lg Julia

Beitrag von agostea 10.01.11 - 13:34 Uhr

Was ich quatsch finde. Ehrlich gesagt befremdet es mich wesentlich mehr, wenn mir Jemand erzählt, das der Spross mit 6 Monaten bereits aufs Töpfchen geht und mit 10 Monaten komplett trocken ist.

Dann denke ich automatisch: Wow, was ne mühsame dressur........

Gruss
agotea

Beitrag von dominiksmami 10.01.11 - 13:53 Uhr

ganz meine Gedanken

Beitrag von thea21 10.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo,

warum ist das unmöglich?

Weil du es hässlich findest? Keine Angst, nachts beim schlafen ist meine Tochter allein, da sieht sie niemand.

Ansonsten, weißt du ja sicher, das aus sicht des medizinischen Bereichs noch alles in der Norm liegt, nicht wahr?

Beitrag von lichtenstein 10.01.11 - 13:35 Uhr

Und dann? Machst einen Korken rein??

Beitrag von dominiksmami 10.01.11 - 13:52 Uhr

tja...was du da findest oder nicht ist vollkommen irrelevant.

Es IST normal in diesem Altern!


Natürlich sollte man mal mit dem Kinderarzt darüber gesprochen haben und wenn dieser kompetent genug ist wird er das Kind an eine Kinderurologie weiter überweisen damit wirklich alle organischen/hormonellen Ursachen ausgeschlossen werden können.

Dennoch...ist und bleibt es normal und gar nicht mal so selten.

Gruß

Andrea

Beitrag von nalle 10.01.11 - 15:45 Uhr

#pro#pro#pro

Solange die Mütter Ihren Kindern Nachts noch Pampers anlegen,gibt es keinen grund für die Kinder aufs Klo zu gehen ! Warum auch ? Kann ja einpinkeln ist ja Pampers drum #klatsch

Sollte mein Kind mit 5 Jahren noch in die pampers machen Nachts - dreh ich am kabel !!!!



Und wenn ich Sprüche höre wie : Ich geb ihm/Ihr noch zeit #zitter#zitter

NIX .... dann muss ich mein Kind Nachts destöfteren wach machen,damit es pipi machen geht !


In der 1. Klasse werden auch teilweise schon Klassenfahrten vorgenommen.Prickelnt wenn das Kind dann eine Pampers tragen MUSS ;-) Ich weiss jetzt schon was passieren wird :-p



Ich glaube sowas machen NUR Eltern die entweder FAUL sind oder ein wirkliches Problem (was vom KIA geklärt werden muss) vorliegt .


SO und nun her mit Euren Steinen (Gott sei Dank bin ich ehrlich genug um NICHT in schwarz zu schreiben :-p )

Beitrag von josili0208 10.01.11 - 16:05 Uhr

#klatsch

Beitrag von asimbonanga 10.01.11 - 16:28 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Enuresis#Enuresis_nocturna

Beitrag von ganya02 10.01.11 - 17:09 Uhr

#klatsch#klatsch#klatsch

Interessant das dein Kind durchs wach machen von dir lernt, selber zu merken das man aufs Klo muss (und wie machst du das mit den Hormonen die das steuern? Werden die durchs wach machen auch vermehrt??)

Vielleicht solltest du dich erstmal schlau machen, bevor du solche Aussagen über andere triffst.

Beitrag von echtjetzt 10.01.11 - 17:31 Uhr

Da denke ich immer, es ist ja schön und gut wenn Leute keine Ahnung haben und ihre Kinder einfach so nach gesundem Menschenverstand behandeln.

Aber wenn der auch noch fehlt, wird's halt finster..

Beitrag von sneakypie 10.01.11 - 17:38 Uhr

Ist doch wohl eher andersrum der Fall: Pampers werden angezogen, weil das Kind noch nicht trocken ist. Nicht: das Kind ist noch nicht trocken, weil Pampers angezogen werden (was machste denn mit den Kindern, die keine Pampers mehr wollen und trotzdem noch nicht trocken sind..?).

Gruß
Sneak

Beitrag von nalle 10.01.11 - 17:47 Uhr

Wenn mein Kind Tagsüber trocken ist und alleine weiss wann es Pipi muss.Dann sollte es in der regel Nachts auch so sein.Das es "mal" einnässt OKAY


Ich gebe meinem Kind dann abends ab einer bestimmten Uhrzeit KEIN trinken mehr und mache es Nachts wach damit es NOCHMAL pipi machen kann.


So habe ich es meiner Tochter beigebracht und das klappte gut. Sie war mit 2 1/2 trocken AUCH Nachts :-p



lg

Beitrag von asimbonanga 10.01.11 - 18:01 Uhr

Nicht gelesen meinen Link?Geht das nicht in deinen Kopf rein ?
Da reicht unter Umständen schon ein Onkel in der Familie mit diesem Problem-wobei die Ursachen vielfältig sein können.
Du bist natürlich Expertin ,da es mit deiner Tochter geklappt hat.#augen und #klatsch