...wo bleibt der Stuhlgang?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von .miechen 10.01.11 - 12:01 Uhr


Hallöchen,

seit bereits sage und schreibe 10 TAGEN hat unsere kleine keinen Stuhlgang mehr. Und seit 2 Tagen schreit sie Tagsüber nur noch, bis ich sie nicht durch regelmäßiges Tragen in den Schlaf gebracht habe. #schmoll
Sie ist jetz fast 8 Wochen alt und eine Freundin hat mir erzählt das die kleinen alle 4 Wochen einen Wachstumsschub haben und sie daher die ganze Nahrung verbraucht und deshalb weniger Stuhlgang hat ...aaaber 10 Tage.

Meine Hebamme habe ich auch gefragt und sie hat mir die carum carvi Zäpfchen empfohlen und meinte das es normal sei wenn sie längere Zeit keinen Stuhlgang hätte. Habt ihr schon Erfahrung mit carum carvi gemacht?
Und habt ihr auch noch mehr Tipps für mich.
FenchelTee hab ich ihr auch schon gegeben... das hilft aber nicht.

Ich stille aber Tagsüber braucht sie halt zusätzlich zu jeder Fütterung so ca. 10ml Nahrung (PreAptamil).
Also das Schreien geht echt an die Nerven... wenn das heut nicht aufhört geh ich zum Kinderarzt. #zitter

Liebe liebe Grüße .miechen

Beitrag von bluemotion 10.01.11 - 12:15 Uhr

Das mit dem Fencheltee würd ich sein lassen. Vor allem dieses Granulat, da ist nur Zucker drin, nicht so gut!

Diese Kümmelzäpfchen (carum carvi)schon eher. Sie sind pflanzlich und wirken direkt "vor Ort", wenn es davon nicht besser wird (aber die schlagen normalerweiße innerhalb 5Min durch;-)) dann gehe lieber zum Arzt. Denn vielleicht sind es größere Verstopfungen. Der Kleine quält sich dann nur unnötig.

Bis zu 6 Tagen hatten wir auch mal keinen Stuhlgang. Bis zu 10 Tagen ist noch gerade so unbedenklich. Aber eigentlich sagt man das bei Stillkindern. Wie es mit Flaschengefütterten Babys ist, weiß ich nicht genau.

LG
S.mit Larissa (5 1/2 Monate)#verliebt

Beitrag von omouma 10.01.11 - 12:22 Uhr

Meine Freundin hat für ihre kleine auch carum carvi verwendet. Ist unbedenklich und hilfreich!

Ich würde an deiner Stelle aber heute noch abwarten. Sie ist ja ein Stillkind (die 10ml die du pro Fütterund dazugibst ändern das auch nicht) und da kann es auch schonmal 10 Tage dauern.

Alles Gute!

Beitrag von tiffy0107 10.01.11 - 13:39 Uhr

Huhu,

oh mensch, ihr armen....
Aber das kenne ich. Unsere Maus hatte auch immer wahnsinnige Probleme. Wenn sie dann wirklich nach 10 Tagen nicht konnte, dann hab ich ihr ein Nenelax gegeben. Die wirken wirklich sofort...
Ansonsten natürlich alle Hausmittelchen durch probiert, von tee über Bauchmassage, wärmen, Carum carvi...blablabla

Doch wenn sie dann wirklich geschrien hat, meist immer wenn ich wieder gestillt haben, wahrscheinlich wollte dann das "alte" unten raus, um dem "neuen" platz zu machen, dann hab ich ein Nenelax verabreicht.


LG