Kinderklamotten stinken immer so nach dem WE bei Oma/Opa

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julchen55 10.01.11 - 12:04 Uhr

Huhu,

meine Kinder (3,5 Jahre und 7,5 Jahre) waren am WE für eine Nacht bei den Großeltern. Sie waren ca. 14 Stunden dort.

Und als ich dann die Taschen der Kinder ausgepackt habe, hätt ich echt würgen können.

Alles stank total nach Zigarettenqualm. Die Bettdecken, Kuscheltiere, Schlafanzüge und die Wechselklamotten. Bäh.

Meine Eltern sind beide starke Raucher. Aber das der Gestank sogar in die Bettsachen gezogen ist find ich echt fürchterlich.
Die Beiden rauchen eigentlich nur in der Küche und im Wintergarten (auch in direkter Anwesenheit der Kinder). Das Schlafzimmer ist dort nicht direkt daneben. Und trotzdem stinkt alles fürchterlich.

Ich wasche immer alles komplett wenn meine Kinder dort waren. Die Haare der Kinder stinken auch immer sehr stark nach Qualm.

Wenn ich dort zu Besuch bin, und hinterher meine Haare und meine Klamotten stinken, kann ich damit leben. Aber das die Kinder so stinken find ich nicht schön.
Klar, ändern kann ich es nicht, sie rauchen halt.

Aber wie geht ihr mit sowas um? Geht es jemanden so wie mir?

Gruß
Jule

Beitrag von tragemama 10.01.11 - 12:06 Uhr

Ich würde ganz klar von ihnen verlangen, dass in Anwesenheit der Kinder nicht in geschlossenen Räumen geraucht würde - ansonsten würden die Kinder halt einfach nicht mehr dort bleiben. Da wäre ich rigoros. Rauch macht Kinder krank und fertig.

Andrea

Beitrag von michi0512 10.01.11 - 12:08 Uhr

Mir ging es ganz lange so. Da wir selbst rauch(t)en - nur auf dem baklon - war ich umsomehr geschockt wie sehr die Sachen der Kids gestunken haben!

Tja... bei uns erledigte sich das da wir 300km weit weg zogen. Wenn Deine Eltern gut zu den Kindern sind und sonst alles bestens läuft würde ich es einfach so hinnehmen. Waschen waschen waschen... oder die Kinder nicht mehr hingeben. Aber ob das noch im Verhältnis steht?

Beitrag von loonis 10.01.11 - 12:18 Uhr




Das finde ich auch supereklig.
Mein Großer war letztens auf einem Kindergeb. eingeladen,er war dort keine 4h ...als er wieder kam ,musste ich alle Klamotten waschen...incl. Jacke,Mütze ...einfach ALLES ...
es hat soooo nach Rauch gestunken.

Die rauchen dort wohl angebl. nur in d.Küche ....

In d.Familie haben wir das Problem zum Glück nicht.

LG Kerstin

Beitrag von thalia72 10.01.11 - 12:19 Uhr

Hi,
ich kenne das. Meine Mutter raucht auch, aber nicht drinnen wenn wir da sind. Es riecht nie nach frischem Rauch, sie lüftet viel und trotzdem haftet es an den Klamotten. Toll finde ich das nicht, weder dass alles stinkt, noch dass sie so ihre Gesundheit gefährdet und wir (bzw. unsere Kinder) das einatmen müssen. Ändern kann man an der Situation nichts, ich kann ihr das Rauchen in ihrer Wohnung nicht verbieten.
Selbst wenn sie tagelang vor unserem Besuch nicht rauchen würde, hätte man den Gestank trotzdem.
Die einzige Konsequenz wäre, sie nicht mehr zu besuchen. Da ich meine Mama aber gerne mag, besuche ich sie trotzdem. Und meine Kinder dürfen sich regelmäßig dort aufhalten.
Ich denke, wenn Kinder ein rauchfreies Zuhause haben, dann verkraften sie ein paar Stunden in der Woche in einer Raucherwohnung.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von butler 10.01.11 - 12:33 Uhr

Bei mir stinkt mein Enkel wenn er bei seiner Mama schläft. Sie raucht in ihrer Wohnung und somit kommt der Qualm auch ins Schlafzimmer.
Glücklicherweise haben wir dem Knirps bei seiner Uroma (im gleichen Haus)ein rauchfreies Kinderzimmer eingerichtet. Bei seiner Mama schläft er fast nur am Wochenende... (aber das ist ein anderes Thema)
ich sage ihr jeden tag das sie stinkt. helfen tut es nicht.
LG

Beitrag von cherry19.. 10.01.11 - 12:37 Uhr

Hm, würde mich auch anekeln. Gott sei Dank ist da meine Schwiegermama anders. Sie raucht, wenn wir da sind, nur in der Küche am Fenster oder geht ganz raus. Ich möchte auch nicht, dass meine Kinder so zugequalmt werden.

Ich an deiner Stelle würde meine Eltern lieb fragen, ob man sich nicht auf etwas einigen kann, da es ja auch nicht gerade super für die Gesundheit der Kinder ist. Die Enkel werden ihnen sicher ganz arg am Herzen liegen, weshalb man bestimmt gemeinsam den Kompromiss eingehen könnte, evtl. in der Küche am offenen Fenster oder im Bad am offenen Fenster oder gar ganz draußen die Zigarette durchzuziehen.

Stinken werden die Sachen sicher auch noch. Bleibt in einem Raucherhaushalt denk ich nicht aus. Aber sicher nicht ganz so doll und außerdem kannst du dir sicher sein, dass deine Kinder nicht passiv mitrauchen.

Beitrag von engelchen28 10.01.11 - 12:49 Uhr

...an so einem ort würde ich meine kinder gewiss nicht übernachten lassen, ganz einfach. entweder die großeltern würden bei mir im absoluten nichtraucher-haus aufpassen (wenn sie mögen) oder gar nicht. ich hasse es schon, wenn wir raucher zu besuch haben - nach nur 2 stunden kaffeebesuch stinkt das ganze wohnzimmer, weil die raucher natürlich ihren geruch mit ins haus bringen. ich lüfte dann immer erstmal ausgiebig - brrr. zum glück haben wir nur 1 befreundetes raucher-päarchen, alle anderen (auch verwandten) sind strikte nichtraucher.
wenn ich nur daran denke, dass eine raucher-oma ihre enkel küsst...bäh! da man gegen so einen kuss (zumindest auf mama-seite) nicht viel machen kann, würde ich das tolerieren - aber meine kids in einer raucherwohnung übernachten zu lassen, ginge mir total gegen den strich!!
lg

Beitrag von cody77 10.01.11 - 12:50 Uhr

Hallo,

wenn es so schlimm ist, wären meine Kinder sicherlich nicht dort.

Lg cody

Beitrag von josefieni 10.01.11 - 13:21 Uhr

Hallo,

in Anwesenheit der Kinder sollten Deine Eltern nicht rauchen.

Das kannst Du mit Ihnen besprechen. Aber gegen den Geruch kannst Du nichts machen.
Meine Mutter raucht nie im Haus, wenn wir da sind, aber trotzdem steckt der Geruch in allen Poren.
Ich wasche alles, wenn wir wieder zuhause sind und damit ist es gut.´
Viele Grüße Josefieni

Beitrag von sunny_harz 10.01.11 - 13:25 Uhr

Meine Eltern rauchen auch. Meist nur draußen, wenns Wetter schlecht ist, nur in der Küche, aber das ist sehr selten und dann bei offenem Fenster. Wenns Kind dabei ist, gar nicht.

Die Schlafräume sind oben, Küche ist unten. Trotzdem riecht man es. Da ich selber Exraucherin bin, rieche ich es natürlich ganz extrem.

Aber: ich kann meinen Eltern nicht verbieten, in ihrem eigenen Haus zu rauchen. Sie nehmen unheimlich viel Rücksicht, wenn wir da sind, wird NUR draußen geraucht, nie in der Gegenwart des Kindes.

LG, Sunny

Beitrag von line81 10.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo,

warum sollten denn die Sachen Deiner Kinder nicht stinken, wenn doch Deine Sachenund Haare nach einem Besuch auch stinken???

Verstehe die Aufregung nicht. Wenn Du weißt, dass dort viel geraucht oder überhaupt geraucht wird, dann ist auch klar das es richt... In der Küche zu rauchen (wo Lebensmittel gelagert, verarbeitet werden etc. finde ich mehr als indiskutabel und würde ich nicht zulassen!)

Meine Kinder wären auch bei niemanden der in ihrem Beisein in geschlossenen Räumen raucht!

Wenn meine Kinder bei Ihrer Urgraoßmutter auch nur 2 Stunden zu besuch waren, dann riechen beide komplett inkl. Klamotten nach rauch. Und das obwohl sort seit 6 Monaten nicht mehr geraucht wird, viel gelüftet wird und auch vorher meist auf dem Balkon geraucht wurde. Ist halt so!

Aber sprich doch lieber mit Deinen Eltern statt mit uns.

LG Line

Beitrag von perserkater 10.01.11 - 13:34 Uhr

Hallo

Ich betrete grundsätzlich keine Wohnung (also nur im Notfall vielleicht) wenn dort im geschlossenen Raum geraucht wird. Balkon/Terrasse ist ok, in der Wohnung geht gar nicht. Schlafen würde ich (oder meine Kinder) in solch einer Wohnung schon mal gar nicht.

Dieser Gestank wie du ja schreibst finde ich persönlich so widerlich. Oma & Opa riechen ja dann auch die ganze Zeit nach kalten Rauch. Bäh!

Geraucht wird in meiner gesamten Familie gar nicht. In dem Punkt kann ich mich glücklich schätzen. Dafür säuft die halbe Verwandtschaft, so oder so, die täglich Dosis Gift scheinen manche Menschen zu brauchen.

LG

Beitrag von smurfine 10.01.11 - 13:36 Uhr

Kenn ich. Meine Schwiegereltern sind auch Kettenraucher. Mein Mann war letztes Wochenende dort und blieb wegen Glatteis über Nacht. Ungelogen, seine Jeans hat selbst nach dem ersten Waschgang noch bestialisch gestunken.
Für mich ist die Konsequenz einfach, dass meine Tochter dort niemals übernachten wird und ich selbst Aufenthalte im Haus dort vermeide wo es geht. Ich mach doch keinen Tanz drum, dass mein Kind gesund aufwächst und dann lass ich es dort zuräuchern. Sie selbst empfinden es als total normal. Für die sind eher Nichtraucher nicht normal. Und überempfindlich obendrein.
Selbst meinem Mann ekelt es heute davor und der ist da aufgewachsen!
Nö, ohne mich...

LG;
fina

Beitrag von judith81 10.01.11 - 13:57 Uhr

Hallo
aus meiner Fam. kenn ich das gar nicht. Zum GLück!
Bei meinem Ex war es so, dass seine Mum immer rauchte, auch in Anwesenheit der Enkel (von meinem Ex seinem Bruder) ....das fand ich auch nicht schön.
Niemand sagte dort etwas, alle fanden es ok.
Wären es meine Kids gewesen ich hätte verlangt, dass im Haus nicht geraucht wird, hätte höflich mal mit ihnen geredet. Wenn das absolut nicht gegangen wäre, hätte ich meine Kids dort nicht gelassen!
Zum Glück habe ich das Problem nicht, dafür habe ich Schwiegereltern im Haus, die mit Kleinkindern nichts anfangen können, bzw. überfordert sind. Schwiegermutter hat Demenz, alleine lasse ich sie mit den Kindern NIE, Schwiegervater gab unserer Großen mal eien Schnapspraline ...seitdem lass ich auch kein Kind mit ihm alleine .........traurig, aber ich will nicht, dass mein Kind mit Schokolade vollgestopft wird, und schon gar nicht mit Schnapshaltiger!
Lg
Judith

Beitrag von empa 10.01.11 - 14:20 Uhr

Mein Kind würde ganz sicher nicht in einem raucherhaushalt schlafen!!!! Schon in der Schwangerschaft habe ich es mir verbeten , dass in meiner Anwesenheit geraucht wird.... Alle haben sich anstandslos daran gehalten.... Nikotin ist Gift, das solltest du deinen Eltern auch verdeutlichen... Meine waren anfangs auch ein bisschen eingeschnappt, haben sich aber danach gerichtet....


Vg
Empa

Beitrag von anela- 10.01.11 - 18:23 Uhr

Das kenne ich von früher auch. Meine Oma und Opa waren auch sehr starke Raucher -im ganzen Haus. Wir haben da zwar nicht geschlafen, aber immer wenn wir zu Besuch hingefahren sind, haben wir Kinder uns voher "alte" Sachen angezogen, damit unsere guten Klamotten nicht so stinken.

Beitrag von grinsekatze85 10.01.11 - 19:22 Uhr

Hallo!

Das Problem habe ich auch wenn ich bei meiner Mama bin längere Zeit (Haare und Klamotten riechen dann auch) oder auch bei meinem Opa.
Er raucht sehr viel, hat oft die Heizung (wie ältere halt sind) und Lüftet daher nicht so oft. Wenn man dort rein kommt, befindet man sich schon in einer Qualmwolke.
Leider mag ich auch nichts sagen und deshalb bin ich immer froh, wenn mein Onkel auch zuhause ist, der wohnt nämlich direkt neben an, dann gehen wir dahin und mein Opa kommt mal rüber.:-D

Aber bei meiner Mama ist das auch so, leider. Auch wenn sie nur bei offenem Fenster raucht und nur in der Küche, riecht es doch sehr stark und auch das Geschenk was er letztes Jahr zum Geb bekam, roch nach Qualm. #aerger Da es etwas länger dort stand.
Ich bin Nichtraucherin und mein Mann mitlerweile seid 8 jahren auch (seitdem wir zusammen sind ;-))

Ich würde das aber auch sagen, habe es meiner Mama beiläufig nett gesagt. Hoffe in ihrer neuen Wohnung, wird sie das berücksichtigen!!
Komisch ist nur, kommt sie zu uns (was meistens der Fall ist) riecht vielleicht etwas ihre Jacke aber sonst nichts#kratz

LG
grinse#katze

Beitrag von flesh 10.01.11 - 19:26 Uhr

Was ich echt fürchterlich finde, ist, dass es anscheinend entschuldbar ist seine Kinder im Zigarettenqualm übernachten zu lassen.

Ich hätte wirklich mit anderen Antworten auf diesen Beitrag gerechnet.

Als mein erster Sohn geboren ist habe ich übrigens meine Mutter so lange nicht besucht bis sie aufgehört hat in der Wohnung zu rauchen. Und nicht nur während unserer Anwesenheit sondern immer!

Grüße, Tanja die übrigens raucht, aber NIEMALS in Gegenwart der Kinder!

Beitrag von empa 10.01.11 - 19:55 Uhr

S.o.
Ich "verlange" nicht, dass meine Eltern aufhören, würde es mir aber wünschen und habe es ihnen auch scho. Sehr sehr oft gesagt. Ich ru an, bevor ich komme, dann wird gelüftet und nicht mehr geraucht.... Mit dieser Regelung kommen wir klar...

Beitrag von kathrincat 10.01.11 - 20:17 Uhr

naja, ist doch klar, wenn sie rauchen, und eigentlich nur in der küche, naja, die tür ist auf, sie rauchen doch überall,... ich würd die kinder da nicht überlassen lassen.