kein Mittagsschlaf mehr?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 5elablau 10.01.11 - 12:58 Uhr

Hallo,
mein Sohn wird im Februar 3 Jahre alt.
Seit ca. einer Woche will er mittags nicht ins Bett und es dauert auch mindestens eine halbe Stunde, bis er einschläft.
Ich bin mir so unsicher, ob ich den Mittagsschlaf weglassen soll.
Er geht in die Krippe und da schlafen alle Kinder oder ruhen zumindest aus.
Alleine würde er aber nie liegenbleiben, er braucht zum Einschlafen immer eine Hand.
Außerdem befürchte ich, dass er in der Krippe auch nimmer ins Bett will, wenn wir ihn am Wochenende (oder jetzt im Urlaub) mittags nicht schlafen lassen.
Wie habt ihr das gemacht???

Beitrag von lady_chainsaw 10.01.11 - 13:04 Uhr

Hallöchen,

meine Tochter hat in dem Alter zu Hause schon lange keinen Mittagsschlaf mehr gemacht. Im Kiga hat sie ihn bis zum Schluss gemacht (leider).

Ich würde es an Eurer Stelle einfach ausprobieren, den Mittagsschlaf zu Hause wegzulassen.

Gruß

Karen

Beitrag von 5elablau 10.01.11 - 13:09 Uhr

Wie lange hat Deine Tochter denn Mittagsschlaf gemacht? Und wann ist sie dann abends ins Bett?
Haben sich ihre Einschlafzeiten abends dann verändert, als sie mittags nicht mehr geschlafen hat?

Beitrag von lady_chainsaw 10.01.11 - 14:14 Uhr

Also meine Tochter war, glaub ich, so 2 Jahre als sie zu Hause den Mittagsschlaf abgeschafft hat.

Geändert an den Einschlafzeiten hat sich nichts - sie war halt nur endlich mal richtig müde am Abend ;-) und das Einschlafen selbst hat nicht mehr solange gedauert.

In dem Alter hat sie so von ca. 20 Uhr bis 5:30 Uhr geschlafen.

Beitrag von marysa1705 10.01.11 - 13:28 Uhr

Hallo,

mit 3 Jahren hat bei uns kein Kind mehr einen Mittagsschlaf gemacht. Sie haben alle mit etwa 2 Jahren damit aufgehört. Unsere jüngste Tochter war bisher die "Schnellste" - sie war 19 Monate alt, als sie nicht mehr regelmässig einen Mittagsschlaf gemacht hat.

Frag doch Deinen Sohn einfach!

Unsere Kinder sind übrigens deshalb abends nicht früher müde geworden, allerdings ging dann das Einschlafen schneller.

LG Sabrina

Beitrag von 5elablau 10.01.11 - 13:42 Uhr

Wenn ich ihn fragen würde, dann würde er nicht schlafen wollen.
Und ich bin der Meinung, dass er ihn schon noch braucht.
Wenn er mal schläft, dann würde er meist 2 Stunden oder länger schlafen - aber da wecke ich ihn vorher.

Jetzt ist er auch eingeschlafen.

Außerdem würde er es ohne schlafen wahrscheinlich nicht oder nur sehr schlecht durchhalten bis zum Abend.

Ich denke, ich lege ihn weiterhin mittags hin. Wenn er wirklich nicht einschläft, dann soll er nach ner gewissen Zeit wieder aufstehen.

Danke für Deine Antwort
LG

Beitrag von marysa1705 10.01.11 - 14:07 Uhr

Du musst wissen, was Du machst.

Für mich wäre es ein deutliches Zeichen, dass das Kind kein gutes Verhältnis zum (Ein-)Schlafen hat, wenn es bei Nachfrage nicht schlafen möchte, obwohl es müde ist.
Wenn es aber nicht müde ist und deshalb nicht schlafen möchte, wäre ja auch der Bedarf nicht da.

Es gibt einfach eine gewisse Übergangszeit und ja - die ist anstrengend. In dieser Zeit schlafen die Kinder dann mal an einem Tag mittags, am nächsten Tag dafür gar nicht und an einem anderen vielleicht erst später am Nachmittag.
Nur so können sie aber wirklich auf ihr Müdigkeitsgefühl achten lernen und ein gutes Verhältnis zum Schlafen aufbauen.

Das ist ähnlich wie beim Essen. Die Kleinen können anfangs sehr gut auf ihr Sättigkeitsgefühl hören. Ein Baby hört einfach auf zu essen, wenn es satt ist. Mit der Zeit wird den vielen dann aber leider immer noch angewöhnt, dass "man den Teller aufisst" und so geht dieses Gefühl immer mehr verloren.

Aber wie gesagt, das nur als Anregung, denn das musst Du/ihr selbst entscheiden...

Alles Gute!

Sabrina

Beitrag von 5elablau 10.01.11 - 16:32 Uhr

Du hast schon recht, beim Essen machen wir es auch genauso, wie Du geschrieben hast.

Danke für Deine Meinung.

Aber ich glaub schon, dass er den Schlaf noch braucht.

Und wenn er wirklich nicht schlafen will, dann steht er eben wieder auf.

LG