jobcenter

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2309 10.01.11 - 13:00 Uhr

Ich habe sa.einen Brief von Jobcenter bekommen,da steht drinnen,dass ich 300 euro zuviel geld bekommen habe(elterngeld) nun wollen die das geld in einem betrag zurück und eine begründung ,warum ich zuviel bekommen habe?!?!


Muss man etwa da anrufen und sagen-hey ich bekomme kein elterngeld mehr,bitte nicht überweisen oder wie sehe ich das? was soll ich denn bitte da erläuter/begründen warum?!

was tun?

Beitrag von kathale 10.01.11 - 13:23 Uhr

Hallo!!!

Ja, du hättest dich melden müssen. Alle haben einen Brief von der Elterngeldstelle bekommen in dem genau dieses drin stand.
Alle über 1200 € netto und alle, die das Geld ohne vorherige Beschäftigung bekommen haben.

Maria, die davon zum Glück nicht betroffen ist

Beitrag von mutschki 10.01.11 - 14:59 Uhr

nee,nur die,die über 1200 netto waren und die,die sozialleistungen beziehen.hausfrauen betrifft das zb nicht......

Beitrag von berry26 10.01.11 - 13:33 Uhr

Natürlich musst du Bescheid geben wenn du unberechtigt Geld vom Staat bekommst. Ich müsste meinem Arbeitgeber auch sagen wenn er mir zuviel überweist. Du wurdest ja vorher mit einem Brief informiert.

"was soll ich denn bitte da erläuter/begründen warum?! "

Na die Wahrheit. Dir war eben nicht klar das du dich hättest melden müssen oder du schreibst einfach das du es versäumt hast.

Beitrag von kueho 10.01.11 - 13:48 Uhr

Ich habe heute bei meiner Elterngeldstelle angerufen und die Dame meinte, ich müsse mich nicht melden, bekomme automatisch einen neuen Bescheid zugeschickt.
Aber vllt. ist es von EG-Stelle zu Jobcenter unterschiedlich.

Beitrag von seikon 10.01.11 - 13:57 Uhr

Normalerweise musst du dem Jobcenter nicht extra mitteilen, dass du Elterngeld bekommst. Denn die rechnen das Elterngeld einfach 1:1 als Einkommen an.
Da du aber von der Elterngeldstelle einen Bescheid bekommen hast, dass dir das Elterngeld ab dem 1.1.2011 als Einkommen auf dein Alg 2 angerechnet wird hättest du bemerken können/müssen, dass du eine Überzahlung bekommen hast.
Der Fehler liegt hier meiner Meinung nach erstmal beim Jobcenter, vorausgesetzt, du hast immer alle Unterlagen eingereicht und alle Angaben wahrheitsgemäß gemacht.
Zurückzahlen musst du die Summe auf jeden Fall. Und da der Monat ja erst 10 Tage alt ist müsstest du auch noch genug Geld auf dem Konto haben, um diese 300 Euro in einer Summe zurück zahlen zu können. Wenn nicht, dann bitte um eine Ratenzahlung.

Beitrag von blinki.bill 10.01.11 - 14:50 Uhr


Hallo du,

ich musste mich da auch nicht melden, hatet den neuen Bescheid, schon 3 Wochen, bevor ich den Infobrief von der Elterngeldstelle bekommen habe, im Briefkasten...


Lg

Beitrag von jellybelly123 10.01.11 - 15:26 Uhr

Du hast doch sicher einen Bewilligungsbescheid über das Elterngeld, da steht ja drinnen wann du was bekommst und auf welcher Grundlage. Und diese Grundlage sind deine Angaben im Antrag... wenn da alles richtig gelaufen ist, würd ich der Arge ein Schreiben schicken und das reinschreiben, was im Bewilligungsbescheid steht. Ein Anruf wäre mir da zu heikel.