sind das vorwehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mrsprice 10.01.11 - 13:18 Uhr

hi mädels,

seit 2 tagen geht das nun so,dass ich rücken-und unterleibsschmerzen habe..ist aber nicht so,dass das voll die schmerzen sind oder so.es ist einfach nur unangenehm.konnte diese nacht deswegen auch nicht schlafen,bin dauernd deswegen aufgewacht.

was denkt ihr?
sind das welche?

danke schon mla für eure antworten.

lg nancy+35.ssw

Beitrag von wendy82 10.01.11 - 14:01 Uhr

Irgendwann gegen Mitte der Schwangerschaft (oder sogar früher), könnten Sie bemerken, wie sich die Muskeln der Gebärmutter zwischen 30 und 60 Sekunden lang anspannen. Bei manchen Frauen mehrmals am Tag für mehrere Stunden. Dabei wird der Bauch ganz hart. Nicht alle Frauen spüren diese zufälligen, normalerweise schmerzlosen Kontraktionen, die Vorwehen. Ihren offiziellen Namen Braxton-Hicks-Kontraktionen haben sie durch John Braxton Hicks, einem englischen Arzt, der sie 1872 als erster Mediziner beschrieb.

Man nennt diese schmerzlosen Kontraktionen auch wilde Wehen. Sie gehören wahrscheinlich zu den Dehnungs- und Einleitungs-Prozessen vor der Geburt (man nennt das den "Reifeprozess"). Viele Ärzte und Hebammen glauben, dass sich der Körper mit den Braxton-Hicks-Kontraktionen auf die Geburtswehen oder die Geburt selber vorbereitet.

Ich hoffe, konnte dir etwas Helfen.#winke