Rotaviren Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von electronical 10.01.11 - 13:52 Uhr

Hallöle

Da nun morgen die erste Impfung von meinem kleinen Spatz ansteht, wollte ich mal fragen was ihr von der Rotaviren Impfung haltet? Wäre die sinnvoll? Wenn ja, warum? Wenn nicht, warum?

Ich habe vor mit Ben zum Babyschwimmen und Babymassage zu gehen. Vielleicht wäre das ja noch relevant. Mit dem KiA werde ich das morgen auch nochmal besprechen, aber mich würde interessieren wie ihr das gehandhabt habt.

Danke schon mal.

Wundervolle sonnige Grüße #sonne#sonne#sonne

Jule und Ben (10Wochen)

Beitrag von johanna1972 10.01.11 - 14:28 Uhr

Hallo Jule,

wir haben Anna gegen Rotaviren impfen lassen aber auch nur weil Max im Kindergarten ist und alles mögliche anschleppt und Anna selber auch schon mit 11 Monaten in den Kindergarten gegangen ist. Unser Kia hat aufgrund dessen auch die Impfung befürwortet. Max haben wir damals nicht impfen lassen.

Die Rotavirenimpfung musst Du auch selber zahlen, es gibt allerdings Kassen, die diese übernehmen - musst beim Kia nur in Vorkasse treten. Erkundige Dich bei Deiner KK ob sie diese übernehmen.

Hoffe, Dir weitergeholfen zu haben -

LG Johanna

Beitrag von electronical 10.01.11 - 15:43 Uhr

Ja hast du danke.
Meine KK würde die Impfung übernehmen ohne dasss ich in Vorleistung gehen muss.

LG

Beitrag von gusti79 10.01.11 - 15:00 Uhr

Habe unseren Zwerg impfen lassen, weil ich keine Lust habe den Kleinen so einer scheiß Krankheit auszusetzen!! Der Rotavirus ist oft kein Zuckerschlecken und kann sehr gefährlich sein..... Zudem ist es heftig wie die Kleinen dann leiden!!

Wir haben Freitag die 3. Impfung gehabt und er hat alle 3 super Vertragen - ohne NW!!!

Beitrag von polarsternchen 10.01.11 - 16:48 Uhr

Hallo Jule,

an Deiner Stelle würde ich Nutzen-Risiko abwägen! Rotaviren werden durch Schmierinfektion übertragen! Wenn man gewisse hygienische Standards beachtet, kann man schon einiges verhindern! Es gibt viele Viren, die eine Infektion verursachen können, wenn Du also impfen lässt, heisst dies nicht, dass Dein Baby zu 100% geschützt ist! Da jede Impfung auch Nebenwirkungen hat, wäre es sinnvoll, vor einer Impfung diese auch bewusst wahr zu nehmen. U.a. steht in der Produktinformation des Impfstoffherstellers, dass mindestens eins von zehn Babys mit Durchfall und Erbrechen auf diese Impfung reagiert (wenn Du Interesse hast, schicke ich Dir einen Link der Produktinformation, dort kannst Du sämtliche Nebenwirkungen nachlesen!). Paradoxerweise verusacht die Impfung genau die Beschwerden, die sie eigentlich verhindern soll! Dazu kommt, dass die Säuglinge so früh geimpft werden müssen, da spätere Impfungen wg. der Nebenwirkungen nicht mehr zugelassen sind! Es gibt Säuglinge, die im Alter von 10 Wochen im Krankenhaus gelandet sind, weil die Durchfälle nach der Impfung zu gefährlich wurden! Wie hoch im Vergleich prozentual die Erkrankung an Durchfall und Erbrechen bei ungeimpften Säuglingen ist, kann ich Dir leider nicht sagen (vielleicht hat jemand einen Link zur Verfügung), jedoch bezweifle ich, dass sie genauso hoch ist, wie die durch Nebenwirkung der Impfung Erkrankten! Ich stelle Dir noch einen Link zur Info ein, in dem auch ein Zusammenhang zw. Impfung und Kawasaki-Syndrom in Erwägung gezogen wird! Natürlich ist davon auszugehen, dass sich dieser nicht bestätigen wird (#augen), jedoch wenn Dein eigenes Kind nach dieser Impfung daran erkrankt, nützt Dir dies reichlich wenig!

http://www.akdae.de/Arzneimittelsicherheit/DSM/Archiv/2009-051.html

LG

Beitrag von sunnysunny 10.01.11 - 18:11 Uhr

ich habe meinem Spatz diese Impfung geben lassen da sie wichtig ist.
Ich wollte seit Sep. zum Babyschwimmen gehen aber dann war ich 2 wochen lang krank und dann bekam mein Spatz 1 Impfung und hatte Fieber. Also konnte ich wieder nicht gehen.

Wollte dann Anfang Dez. anfangen aber dann kamen die Schneemassen und da ich kein Auto und Führerschein habe ging es nicht.

Hab dann mit dem Träger des Babyschwimmens geredet und ich werde im Frühjahr das Kleinkinderschwimmen anfangen.
Da sie ja schon knapp 10 Monate alt ist.