FA wechsel möglich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschkindnr.2 10.01.11 - 14:09 Uhr

war heute morgen bei meiner FÄ. Hatte um 8.30 einen Termin und bin erst um 12 Uhr dran genommen worden. Boah war ich wütend. Dann war ich endlich dran, kam es mir vor wie bei einer Massenabwicklung.

Rauf auf den Stuhl. US gemacht Herzlichen Glückwunsch Fruchthöhle ist nun zu sehen. Und das war es dann. Die Fruchthöhle wurde nicht vermessen oder mir wurde auch nicht gesagt ob da etwas drin ist. Heute müsste ich laut meiner Berechnung 6+3 sein. Aber selbst dazu kam nichts. Wie weit ich bin.

Sogar das Blutabnehmen hat 45 min gedauert.

Als Sie dann sagte Sie können sich wieder anziehen, dachte ich nagut danach kann ich dann meine Fragen stellen. Pustekuchen. In der Zeit ist Sie dann auch schon aus der Tür verschwunden.

Den nächsten Termin hätte ich nun am 07.12.

Ist das bei euch auch so? Fühle mich überhaupt nicht gut aufgehoben.

Kann ich den FA ohne Probleme wechseln?

Muss jetzt erst mal wieder runterkommen.

Danke schonmal für eure Antworten.

Lg Nadja

Beitrag von pumagirl2010 10.01.11 - 14:12 Uhr

7.12??? dann ist das baby schon längst da:-p Naja ich hätte nicht bis 12 uhr gewartet ich hätte um halb 10 nochmal gefragt und währe um 10 gegangen und hätte beim anderen arzt termin gemacht natürlich kannste wechseln ist auch dein recht#winke

Beitrag von wunschkindnr.2 10.01.11 - 14:14 Uhr

Sorry die wut. 07.02.

Beitrag von wendy82 10.01.11 - 14:14 Uhr

Sicherlich kannst Du Wechseln, das würde ich dir auch ans #herzlich legen.
Also da würde mich keiner mehr hin bekommen, man wird da ja wirklich nur abgespeist #zitter.
Also du kannst wechseln so viel du willst ist dein gutes Recht wenn du dich nicht wohl fühlst, würde jeder so machen.
Wünsch dir alles Gute#winke

Beitrag von bambi85 10.01.11 - 14:16 Uhr

na wenn der nächste termin wirklich erst am 7.12 ist würd ich in der zwischenzeit aber auch mal nen anderen arzt suchen :-)))

deinen fa kannst du jeder zeit wechseln. würd ich an deiner stelle auch machen. ist ja nicht grade nett sich einfach aus dem zimmer zu schleichen während du dich anziehst. die lange wartezeit ist auch nicht grad normal. da kannst ruhig ohne gewissen den arzt wechseln

Beitrag von linzerschnitte 10.01.11 - 14:18 Uhr

In deinem Fall würde ich wechseln! So eine lange Wartezeit darf bei einem Termin nicht passieren. Mein FA hat sich letztens entschuldigt, weil ihm die Frauen ohne Termin vor Weihnachten die Tür eingelaufen haben und sich mein Termin um (erträgliche) 30 Minuten verschoben hat! ;-) Ausserdem soll sich der FA mehr Zeit für dich nehmen, eine SS ist schließlich ganz was besonderes und bringt eine Menge Fragen mit sich! Du hast ein Recht auf gute Betreuung!!!

Lg,
Melli mit Noah (28. SSW)

Beitrag von xan-san 10.01.11 - 14:19 Uhr

Hi Nadja, aber sicher kannst und sollst du bei Unzufriedenheit (oder auch aus anderen Gründen) deinen Frauenarzt wechseln.
Ich selbst habe bei meiner 1. SS in der 27. SSW (aus sehr ähnlichen Gründen) gewechselt und bin bei jedem Termin meiner neuen Gynäkologin dankbar, dass ich damals diesen Schritt doch noch in so fortgeschrittenem SS-Stadium gewagt habe.
Meine alte Ärztin hat so viel gepfuscht und wichtige Untersuchungen (wie Muttermund-Abtasten, Abstrich machen usw.) nicht gemacht - das ist einfach unfassbar.

Hoffe du findest eine gute Alternative (ideal sind natürlich Freunde und Bekannte, die dir eine andere Gyn empfehlen können).

LG Xana (#ei13+1)

Beitrag von bella1989 10.01.11 - 14:22 Uhr

na klar kannst du wechseln!!!

bei meiner ersten ss war ich nur zur kontrolle eigentlich und mein fa meinte dann nur na denn sind sie ja endlich schwanger.

ich war total baff und nur am heulen und er meinte ganz kalt
das er mir jetzt noch mal blut abnimmt um sicher zu gehen.

und die atmosphäre in der kompletten parxis war total kalt...
und auch wenn man einen termin hatte ist man erst stunden später dran gekommen...

hab jetzt gewechselt und mein jetztiger fa ist sooooo toll! er hilft wo er nur kann und wenn man einen termin hat kommt man höchstens 5 min später dran weiler einfach zweit für seine patienten nimmt und nicht zu viele termine an

hoffe du findest auch so einen tolle(n) arzt/in!!!

viel glück!

Beitrag von xiangwang 10.01.11 - 14:23 Uhr

Wäre ei mir garnicht möglich da ich meine tochter um 12 abholen muss.
Mit termin beim FA ...BOAH das höchste war mal 20min.
Und Zeit nimmt er sich immer. Ziehen sie sichin ruhe wieder an, dann treffen wir uns wieder hier vorne und alles weitere....dann erzählt er was zur ss und dann kann ich meine fragen stellen.

KLar kannst du wechseln!!! Würd ich auch tun, wenns so abgelaufen ist.
Was sollen das?!?! Auch wenns nur erstmal eine fruchthöhle ist, kann man dennoch sich etwas zeit nehmen.

Wechsel, wer weis viellcht findest du noch dein Frauenarzt oder ärztin.
Ich per. bevorzuge die Männer ;-)

Beitrag von wunschkindnr.2 10.01.11 - 14:30 Uhr

Habe eben mit meiner Freundin Telefoniert. Sie sagte Ihr erging es ähnlich in der Praxis. Sie hat gwechselt und mir einen scheinbar guten FA empfohlen. Der ist zwar etwas weiter weg aber nagut hab ja ein Auto.

Ja war auch richtig auf 180. Man kommt um 8.30 in die Praxis rein und geht um 12.45UHr raus. Weil die echt geschlagene 45min für Blutabnehmen brauchten.

Ich werde wechseln. Das mach ich nicht nochmal mit.

Vielen Dank für eure Antworten.

Lg Nadja

Beitrag von marjatta 10.01.11 - 14:32 Uhr

Also, so kurz war es bei mir weder in der ersten noch in der zweiten SS. Wir hatten immer genug Zeit für ein Gespräch, Sorgen, Ängste und Fragen.

Außerdem habe ich immer mit auf den Monitor sehen können und einen Ausdruck vom US mitbekommen, wenn wir eines gemacht haben.

Allerdings sieht man bei 6+3 (wenn Du es ab dem ersten Tag der letzten Regel gerechnet hast) noch nicht besonders viel. Aber die lange Wartezeit ist natürlich nicht schön. Das ist bei meiner FÄ zwar auch nicht immer so optimal, aber ich weiß das vorher, weil es immer so ist und komme daher meist auch 45 Minuten vor Termin, damit es passt.

Wechseln kannst Du natürlich schon, wenn es Dir wichtig ist. Alternative ist, Du beschwerst Dich. Aber ob das dann wirklich hilft????

Gruß
marjatta