Alg II und schwanger

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 14:45 Uhr

Hallo liebe urbianer/inen

Ich hab da mal ne frage und hoffe auf sachliche antworten.

Also ich bin 23 Jahre alt, gelernte Fachkosmetikerin, habe einen Sohn von 17 Monaten. Mein mann ist arbeitet im Einzelhandel und verdient 1000netto.
wir bekommen also vom amt um die 300 Euro (mal mehr mal weniger, je nachdem wie viel genau mein mann verdient).

Ich weiß selber das wir in einer nicht so schönen Situation sind!!!
nun bin ich aber leider ungeplant schwanger geworden (z.Z. 21ssw)
meine Sachbearbeiterin ist richtig sauer geworden als sie das erfahren hat, man hat es ihr richtig angemerkt!!!
Sie hat mir gesagt ich soll mir schleunigst!!! eine Heimarbeit suchen sonst gibt es kein Geld vom Amt mehr (sie sagte ich soll kullis zusameschrauben hat sie ja schließlich auch gemacht als sie keine arbeit hatte)

so weit so gut, aaaber ich FINDE einfach keine Heimarbeit!!! was soll ich denn machen??? sie macht mich immer fertig, sie sagt sie will meine Bewerbungen sehen aber wenn ich keine anzeigen finde hab ich ja auch keine Adressen um meine Bewerbungen abzuschicken :-(

jetzt hab ich im Internet ein bischen geguckt (weil mich diese Situation echt belastet. ich weiß einfach nicht warum sie so einen druck an mir aussübt?) und habe dieses Gesetz gefunden: Sozialgesetzbuch 2 §10 nr3.

kann ich mich den nicht darauf beruhen?

Macht mich Bitte nicht noch mehr fertig, weil langsam bereue ich es, so hart es auch klingt, das ich mein baby überhaupt bekomme :-(

LG die verzweifelte Magdalena

Beitrag von eisblume84 10.01.11 - 14:49 Uhr

Also ich werde dann wohl mal nicht meckern.

Aber es gibt doch tausend andere Arbeitslose die auch keinen Finger krümmen, warum sollst du als Schwangere dann was machen.
Es würde dich doch auch keiner einstellen. Hast ja nur noch ein paar Wochen.

Ich würde mal mit Ihrem vorgesetzten sprechen oder gucken ob du dir nen ander Sachbearbeiter nehmen kannst.

LG

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 14:58 Uhr

Ja das frag ich mich auch???

Meine Freundin (ihre Tochter ist 19m alt) hat noch nicht mal ein mal Post vom amt bekommen, obwohl sie nicht schwanger ist (wir haben beide vor der Schwangerschaft gearbeitet)!!!

wie kann das den sein? ich finde das echt ungerecht :-(

weißt du vielleicht wie es mit diesen Paragraphen ist?? kann ich es ihr an den Kopf werfen? wenn ich es erwähne wird die wieder theater machen und mich wieder verunsichern :-[

Beitrag von mama062006 10.01.11 - 15:00 Uhr

Hallo,

ist es nicht so, dass man, bis das jüngste Kind 3 ist, gar nicht arbeiten MUSS?

Hab ich mal irgendwo gelesen

lG

Beitrag von windsbraut69 10.01.11 - 15:13 Uhr

Ich sag doch, sie hat jetzt wieder über 3 Jahre Ruhe.

Beitrag von windsbraut69 10.01.11 - 14:59 Uhr

Sie kann Dich die nächsten 3 1/2 Jahre nicht zur Arbeit drängen.
Danach mußt Du damit rechnen müssen, daß sie Dir verstärkt auf die Füße tritt.
Einen Minijob entgegen den Arbeitszeiten Deines Mannes hättest Du Dir aber schon suchen können, oder?

Gruß,

W

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:03 Uhr

ja da hast du recht.
mein kleiner sollte auch ab August in die KiTa kommen und ich würde natürlich wieder arbeiten gehen....
leider ist alles ganz anders gekommen...

LG

Beitrag von ppg 10.01.11 - 15:03 Uhr

Sie hat mir gesagt ich soll mir schleunigst!!! eine Heimarbeit suchen sonst gibt es kein Geld vom Amt mehr (sie sagte ich soll kullis zusameschrauben hat sie ja schließlich auch gemacht als sie keine arbeit hatte)

Das ist dummes Zeug -


so weit so gut, aaaber ich FINDE einfach keine Heimarbeit!!! was soll ich denn machen??? sie macht mich immer fertig, sie sagt sie will meine Bewerbungen sehen aber wenn ich keine anzeigen finde hab ich ja auch keine Adressen um meine Bewerbungen abzuschicken


Aber das nicht minder: Wenn ich bei uns die Zeitung aufschlage finde ich 3 Seiten mit Stellengesuchen für Aushilfsjobs - vom Pizzaboten, über Aufsicht in Sielhalle oder Sonnenbank, keine Heimarbeit, aber Jobs die Du sehr gut machen könntest wenn Dein Mann von der Arbeit wieder da ist. Oder Du suchst Dir ne TaMu ( die auch von JA bezahlt werden wird ) und arbeitetst dann.

Ich glaube Deine SB ist so sauer, weil Du eben überhaupt keine Initiative zeigtst, Stadtdessen aber sehr viel Energie darauf verschwendest zu schauen welche gesetzlichen Möglichkeiten gibt sich zu drücken ( Sozialgesetzbuch 2 §10 nr3. )

Ute

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:09 Uhr

dummes zeug???? hast du sie noch alle??? es war so und nicht anders!!!!!

und ausserdem würde ich ab August in meinen GELERNTEN Beruf wieder einsteigen!!!

Ich muß mich aber gar nicht rechtfertigen lassen!!

trotzdem LG und danke für deine meinung

Beitrag von windsbraut69 10.01.11 - 15:12 Uhr

Sie hat das Zitat Deiner Sachbearbeiterin als "dummes Zeug" bezeichnet.

Beitrag von ppg 10.01.11 - 15:16 Uhr

Sag Frau, hast Du einen Dachschaden?????

Ich beruhige Dich und sage , daß man Dir nicht die Kohle streichen kann und Du beschimpfst mich derart???

Na wenn Du so auch mit der SB der ARGE umspringst ist es ja kein Wunder, das sie Euch soooo gefressen hat

Und für wie blöd willst Du uns verkaufen, wie willst Du im August wieder in Deinem beruf einsteigen, mit Säugling und Kleinkind, wenn es Dir schon nicht möglich war mit nur einem Kind einen 400-€-Job zu machten?


Naja Frischling

Ute

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:22 Uhr

wenn du richtig lesen könntest dann würdest du auch das "wollte" richtig deuten und jetzt nicht so abgehen wie ein zäpchen :-p

" Du beschimpfst mich derart??? "

also liebe frau, beschimpfen sieht irgentwie anders aus!!

LG

Beitrag von ppg 10.01.11 - 15:25 Uhr

also liebe frau, beschimpfen sieht irgentwie anders aus!!

Tja, offensichtlich fallen für Dich alle Berufe mit Kundenverkehr flach, weil Du noch nichteinmal die ganz oberflächlichen Benimm - Regeln nicht beherrschst

Ute

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:31 Uhr

Bitte???#augen

Sag mal hast du deine erste Antwort auf meinen Beitrag gelesen???

dann hast du auch sicher gemerkt wie agressiv sie rüberckomt???

und außerdem bist du nicht meine Kundin :-p

Beitrag von ppg 10.01.11 - 15:43 Uhr

Ich bin nicht Deine Kundin , sondern Mitmensch! Kein Grund , mich von Dir anpöbeln zu lassen. Merk dir das!

Und nein, meine Antwort war überhaupt nicht aggressiv, sondern ich habe Dich zitiert und darauf vollkommen normal geantwortet.

Ute

Beitrag von windsbraut69 10.01.11 - 15:52 Uhr

Ach so, Dein "hast Du sie noch alle" ist normaler Umgangston?

DU hast doch den Zusammenhang nicht erfaßt!

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:18 Uhr

ach ja und ausserdem hatt sie auf Heimarbeit bestanden weil sie weiß das ich keine Betreuung für meinen kleinen habe...

Beitrag von king.with.deckchair 10.01.11 - 18:47 Uhr

#pro

Beitrag von silbermond65 10.01.11 - 15:07 Uhr

Ist hier heut Fake-Tag oder was? Du bist schon die zweite....neu angemeldet und Thema "schwanger und ALG 2".

Beitrag von magdalena87 10.01.11 - 15:10 Uhr

nee leider bin ich kein fake

Beitrag von silbermond65 10.01.11 - 18:56 Uhr

Stimmt.......leider.
23 ,mit dem zweiten Kind schwanger und ALG 2.....besser wäre es ,wenn du nur ein Fake wärst.

Beitrag von susanne85 10.01.11 - 15:40 Uhr

hallo

sag der frau du bist in elternzeit und fertig

du musst 3 jahre nicht arbeiten, da kann sie sich auf den kopf stellen. drohe ihr lieber mal mit einer dienstaufsichtsbeschwerde und die reiche auch ein wenn sie dir wieder so kommt

Beitrag von vwpassat 10.01.11 - 15:44 Uhr

""meine Sachbearbeiterin ist richtig sauer geworden als sie das erfahren hat, man hat es ihr richtig angemerkt!!!
Sie hat mir gesagt ich soll mir schleunigst!!! eine Heimarbeit suchen sonst gibt es kein Geld vom Amt mehr (sie sagte ich soll kullis zusameschrauben hat sie ja schließlich auch gemacht als sie keine arbeit hatte) ""


Das nehm ich Dir nicht ab.

Beitrag von silbermond65 10.01.11 - 16:18 Uhr

Ich denke auch.....entweder haut sie uns hier die Taschen voll ,oder sie ist doch ein Fake.

Beitrag von manavgat 10.01.11 - 16:22 Uhr

Sie hat mir gesagt ich soll mir schleunigst!!! eine Heimarbeit suchen sonst gibt es kein Geld vom Amt mehr (sie sagte ich soll kullis zusameschrauben hat sie ja schließlich auch gemacht als sie keine arbeit hatte)

An Deiner Stelle würde ich gegen diese SB vorgehen und zwar schriftlich:

Sehr geehrte Frau Blablablubb,

ich beziehe mich auf unser Gespräch vom xy in dem Sie mir folgendes mitteilten: Beschreibung formulieren.

Ich habe mich zwischenzeitlich über die Rechtslage informiert und teile Ihnen mit, dass für mich keine Arbeitspflicht besteht, solange mein jüngstes Kind unter 3 Jahre alt ist. Somit ist ihre o. a. Forderung nicht erfüllbar. Ich werde keine weiteren Bewerbungen verschicken, da ich auch meinen 17 Monate alten Sohn zu versorgen habe, d. h. in Elternzeit bin und mein Mann - wie Sie wissen - Vollzeit arbeitet.

Sollte ich Sie mißverstanden haben, so teilen Sie mir das bitte mit. Sofern Sie auf Ihren Forderungen bestehen, wünsche ich umgehend ihre Fachvorgesetzte zu sprechen zusammen mit einem Beistand (eine Person, die Du mitbringst) meiner Wahl.

Mit freundlichen Grüßen

Schick ihr das per Einwurfeinschreiben, sonst behauptet Sie, sie hätte das Schreiben nicht gekriegt.

Gruß und alles Gute

Manavgat

  • 1
  • 2