Welche Milchnahrung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chellemie 10.01.11 - 14:47 Uhr

Hallo zusammen,

eigentlich bin ich nur stille Mitleserin aber heute muß ich mich doch mal an euch wenden...
Leider konnte ich meine Tochter nicht stillen, nach dem Kaiserschnitt hatte ich einfach keinen Milcheinschuß :-(
Im Krankenhaus hat Emma dann die Beba Pre bekommen. Nun habe ich aber das Gefühl dass sie die Milch nicht gut verträgt. Sie leidet furchtbar unter Blähungen.
Ich würde jetzt gerne mal eine andere Milch ausprobieren. Mit welcher Milch habt ihr den gute Erfahrung gemacht?
Habe mich uch durch die Suche gewühlt, bin aber irgendwie nicht schlauer...

Über eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen!
Liebe Grüße und #danke
chellemie mit Emma 6 Wochen

Beitrag von kayla3 10.01.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

ich habe Drei Flaschenkinder und bin mit Milumil und mit Hipp ganz gut klar gekommen. Erste mit Milumil, Zweite hat Milumil auch nicht so gut vertragen dann bin ich auf Hipp umgestiegen und bin jetzt dabei geblieben.

LG

Beitrag von sternchen3012 10.01.11 - 15:09 Uhr

Wir nehmen seit 3 Monaten Aptamil Comfort.Das ist eine Spezialnahrung gegen Blähungen und Verstopfungen.Nach Absprachen mit unserem Arzt und der Hebi werden wir die auch bis zum Ende durchgeben.Unser Spatz hatte 3 Monats Koliken die wir damit super in den Griff bekamen.

Beitrag von mausn89 10.01.11 - 15:09 Uhr

Huhu

meine kleine hat erst bebivita bekommen und nicht gut vertagen, haben nun auf milasan gewechselt und geben ihr in 3 flaschen am tag den milupa bauchwohltee und das hat super geholfen, ganz weg sind die blähungen nicht, aber viel besser.

lg jenny

Beitrag von blinki.bill 10.01.11 - 15:25 Uhr


hallo du

also wir hatten beba, die hat er gar nicht vertragen, danach milasan, da war es etwas besser...auf anraten des kia hab ich dann mal bebivita ausprobiert und die verträgt er super...


ich denke da wirst du probieren müssen, was dein kind gut verträgt...

lg

Beitrag von saku1983 10.01.11 - 18:03 Uhr

Ich habe meinen Sohn zwar die ersten 3 Monate Muttermilch gegeben, aber als es weniger wurde habe ich Human HA Pre und später Humana HA 1 gegeben.
HA einfach weil er ein Allergierisiko hat.
Wir hatten nie irgendwelche Probleme.
Jetzt ist er 6 Monate und wir haben auf Babyvita umgestellt (ist um die hälfte preiswerter ;-))
Und er verdrägt die auch super.

Als ich von Muttermilch auf Human umgestellt hatte, hatten wir auch das Problem das er 1. Blähungen hatte und 2. ihn die auch nicht geschmeckt hatte.
Daraufhin habe ich seine Milch immer mit Fencheltee gemüscht.
Und die Blähungen waren vorbei #huepf

Habe aber mal im Handel gesehen, weiss aber jetzt nicht von welcher Marke, das es auch Milch extra für Kinder mit starken Blähungen gibt.

LG
Saku

Beitrag von sunnysunny 10.01.11 - 18:07 Uhr

hatte auch Ks und konnte nur pumpen da mein Spatz nicht vieö von der Brust trank.
Im KH bekam die die HA Aptamile.
Zu Hause gab ich ihr erst Alete das hat sie nicht gut vertragen. Bin dann auf Milumile umgestiegen. Das wollte sie nach einer Zeit nicht mehr.

Nun bekommt sie Bebivita.

Beitrag von leboat 10.01.11 - 18:09 Uhr

Hallo,
wir hatten aufgrund von Blähungen die ersten 3 monate beba sensitive und danach problemlos auf milasan pre und dann 1 umgestellt.
lg

Beitrag von kleineshoppingmaus 10.01.11 - 23:58 Uhr

Im Krankenhaus hat unsere Maus Beba HA bekommen und nicht vertragen. Mit 2 Tagen wurde sie dann umgestellt auf Hipp und hat auch das nicht vertragen.
Danach haben wir es mit bebivita versucht und das ohne Probleme.