Impfung und schmerzen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marlen77 10.01.11 - 15:32 Uhr

Hallo,
Meine kleine Maus wurde heute zum 2. mal 6 fach geimpft. Sie hat bis eben bestimmt 1 Stunde nur geschrien und dabei Ihr linkes Bein immer angezogen. Jetzt schläft sie, nachdem ich ihr ein Zäpfchen gegeben habe.Sie schreit normalerweise nie.
Kann es sein, dass sie durch die Spritzen schmerzen im Bein hat?
Und wenn ja, ist das normal?
Bei der 1. Impfung hatte sie "nur" Fieber und war ein bisschen quackig.
Sie tut mir so leid.

LG Marlen

Ich habe übrigens schon bei meinem Ka. angerufen, der ruft mich aber erst in ca.1 Stunde zurück.

Beitrag von schwilis1 10.01.11 - 15:36 Uhr

jap... total "normal".
meine schwester hat sich vor ein paar monaten tetanus und noch zwei andere dinge (sie wusste selber nicht genau was... so mag ich es einfach rein damit in Kröper) auffrischen lassen.
Sie konnte ihren Arm 2 Tage nicht bewegen, weil er so schmerzempflindlich war... oh ja...

aber wir hier in deutschland haben ausgesprochenes glück.in manch anderen ländern bekommt ein baby in jede gliedmaße ne injektion... macht ja nichts.. immer rein in den kleinen Körper...

aber ja... das ist eine der nebenwirkungen...

Beitrag von katarina2009 10.01.11 - 15:45 Uhr

huhu,

ich kenne zu gut... meine maus hat bei allen 3 impfungen soooooo laut geschrien.. es ging nach 4-5 stunden los wir durften die impfstelle quasi gar nicht anfassen. dann nach dem zäpfchen ist sie erschöpft eingeschlafen...... es geht vorbei und morgen ist es auch weg

glg und gute besserung wir sind am freitag dran mit MMR Impfung:-(

Beitrag von giraffchen84 10.01.11 - 18:17 Uhr

Somit bestätigt sich wieder meine Meinung, das Impfungen vorsätzliche Körperverletzungen sind.
Fragt sich eigentlich jemand mal, was man den Kindern damit antut?

Beitrag von marlen77 10.01.11 - 18:56 Uhr

Wenn mal aber nicht impft, kann es noch schlimmer kommen. Für mich ist das Verantwortungslosigkeit,meinem Kind und den anderen Menschen gegenüber.
Außerdem habe ich nicht nach der Meinung gefragt, ob das Impfen gut oder schlecht ist.

LG