Hoffnung leider doch aufgegeben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ksmfi 10.01.11 - 17:05 Uhr

Hallo
hatte ja bereits am Freitag geschrieben
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=2969529
Leider haben sich meine Befürchtungen doch eingestellt, war heute bei einer anderen Ärztin und auch die hat leider keine Veränderung gesehen.
Herz blubbert aber leider wächst es nicht.
Aber heute nochmal Blut abgenommen, aber sie hat mir schon zu hundert Prozent gesagt, dass ich mich auf ne Fehlgeburt einstellen muss.
Danke nochmal für Eure lieben Worte und Aufmunterung.

Lg von Steffi die jetzt in der Kinderarztpraxis sitzt mit lauter kleinen Babys und lächeln muss

Beitrag von lucas2009 10.01.11 - 17:09 Uhr

Huhu,
hatte deinen Beitrag die Tage aschon gelesen#liebdrueck
Ich hatte am 10.12 auch ne FG aber schon in der 6.SSW. habe dann hingegen des Rates meiner FA gleich wieter geübt und heute wieder positiv getestet....
Ich hoffe, dass dein Baby doch bei dir bleibt! Wenn nicht wünsche ich dir ganz viel Kraft für die Zukunft!!!
Denk immer dran, die Sternchen die uns verlassen müssen sind eben Karnk. Aber sie sitzen alle auf einem großen Stern und warten auf einen gesunden Körper um dann zu uns zurück zu kehren!
Wenn du jemanden zum reden brauchst, darfst dich immer bei mir melden#herzlich

LG Julia

Beitrag von hexeegal 10.01.11 - 17:10 Uhr

hallo

ich würd mir vlt nochmal ne andere Meinung von nem anderem FA einholen bevor du zur ausschabung gehst meine schwangerschaft war auch erst ab 7+5 ssw zu sehen also ist bei jedem verschieden lass dich nochmal richtig beraten

lg hexeegal vlt gibts ja doch noch hoffnung#liebdrueck

Beitrag von sandmann1234 10.01.11 - 17:11 Uhr

ich würde trotzdem nicht zur ausschabung gehen, das HERZ schlägt. Kannst du in der 11-12ssw immernoch machen, ob das Herz jetzt schlägt oder in 6 wochen auch noch.

Wenn mit dem Kind was nicht stimmen würde, würden Blutungen einsetzten, oder das Herz hört einfach auf zu schlagen, aber solange es lebt und das HCG steig, wenn auch langsam, dann würde ich warten.#sonne

Beitrag von tekelek 10.01.11 - 17:29 Uhr

Hallo Steffi !

Aufgrund solcher Befunde würde ich nie eine Ausschabung machen lassen !
Diese ganzen Messungen sind so ungenau und wenn man das Herz deutlich schlagen sieht, würde ich abwarten ...
Es kann ja zwischenzeitlich nichts schlimmes passieren, wieso die Eile ??

Liebe Grüße,

Katrin, die Dir beide Daumen drückt #pro, mit Kindern und Sohn Nr.2 (ET -4)

Beitrag von ksmfi 10.01.11 - 17:33 Uhr

danke für eure lieben Worte
ich war jetzt bei 3 verschiedenen Ärzte und alle meinten es ist nicht in Ordnung.
und alle drängen mich zur Ausschabung am besten gestern schon, weil es eine "verhaltene Fehlgeburt" sei, die wenn ich Pech habe zur Blutvergiftung führen kann.
ich versteh jetzt gar nichts mehr.
lese hier andauernd das bei 5+4 nichts gesehen wurde und dann zwei bzw. drei wochen gewartet wurde bei mir wurde bei 6+0 schon zur Ausschabung geraten. i
ich kann einfach nicht mehr und weiß nicht was ich machen soll.

Beitrag von tekelek 10.01.11 - 17:41 Uhr

Solange das Herz schlägt ist es keine Fehlgeburt ! Eine verhaltene Fehlgeburt würde bedeuten, daß das Kind definitiv nicht mehr am Leben ist, das schlagende Herz widerspricht dem aber ...

Beitrag von gg82abt 10.01.11 - 17:50 Uhr

Hi,

solange das Herz schlägt rate ich dir von einer Ausschabung ab.

Ich hatte eine MA in der 10.SSW im November und da hatte in der 8. Woche das Herz geschlagen und 2 Wochen danach war unser kleines ein Sternchen.

Bitte kämpf um das kleine und warte noch etwas ab.

Beitrag von babyinside06.2011 10.01.11 - 17:51 Uhr

Bitte geh nicht zur OP!!!

Schau bei mir.

Ich hatte bei 5+4 auch eine leere FH und bestimmt 5 Ärzte sagte ich solle es wegmachen lassen ... am besten auch gestern.

Ich hatte keine Blutung, nicht mal Bauchweh.
Die erzählten mir auch sowas von Blutvergiftung und es könnten sich Metastasen im ganzen Körper bilden.

Bin dann bei 7+2 zu meiner Ärztin gegangen und siehe da, eine Erdnuss mit Dottersack und Herzblubbern.

Bei 11+3 war Baby noch so weit hinterm Schambein versteckt, das wir es kaum sehen konnten.

Bei 13+5 konnte man dann die tollsten Verrenkungen sehen.

Beitrag von winter2010 10.01.11 - 17:41 Uhr

Hallo Steffi,

ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben. Das Herzchen schlägt doch, viell. ist es einfach etwas langsammer in der Entwicklung. Man hört doch immer so viele Sachen, würde in eine Praxis für Pränataldiagnostik gehen. Dort haben sie die besten Geräte und kennen sich super mit Entwicklungsstörungen ect. aus.

Ich drück Dir die Daumen, dass doch noch alles gut wird #blume

Liebe Grüße Winterfrau mit #stern und Minimaus 12 SSW.

Beitrag von calliofee 10.01.11 - 17:59 Uhr

Die raten dir zu ner AS obwohl das Herz schlägt? Ist sowas rechtens? Ich würde auch abwarten. Solange du keine Blutung bekommst, kannst du hoffen.
Lass hier mal wieder von dir hören!

Alles Gute für dich und deine Bauchmaus!

Beitrag von butter-blume 10.01.11 - 18:05 Uhr

Manno! :-(
Ich dachte immer, wenn das Herz schlägt ist auch alles OK!?

Finde es aber gut, dass heute noch einmal Blut abgenommen wurde und du nicht direkt zu nem OP-Termin gedrängt wirst... auch, wenn alle Ärzte sagen es sieht nach einer FG aus, ich wünsche dir, dass sie sich alle irren! #herzlich

LG Butter-blume

Beitrag von anchesen 10.01.11 - 19:40 Uhr

Bitte gehe bloß noch nicht zur Ausschabung!!! Ärzte sind da immer ganz schnell mit. Der Körper macht das meist alles von selbst und im Moment hast du noch keine Fehlgeburt, also kann auch nichts passieren. Sollte das Herzchen aufhören, würde es noch eine ganze weile dauern bis es überhaupt zu einer Blutvergiftung kommt, aber das es zu einer kommt ist mehr als unwahscheinlich! Das ist noch alles so klein, das das der Körper von alleine regeln wird und eine Ausschabung ist völlig übertrieben. Ärzte wollen immer schön schnell alles fertig und erledigt haben! Aber das ist nicht immer der richtige Weg. Warte ab und lass dir die Zeit! Liebe Grüße! Nadine

Beitrag von sivima 10.01.11 - 22:22 Uhr

Ich war 2 mal zur Ausschabung 10 und 12 woche aber bei mir war beidemale kein Herzschlag.

Wenn ein Herzschlag da ist würde ich keine Ausschabung vornehmen lassen sondern lieber noch abwarten du machst dir sonst sicher immer Gedanken was gewesen wäre wenn....