Eileiterschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 17:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich heute auch bei urbia angemeldet. Meine erste Schwangerschaft saß leider im Eileiter fest. Hat jemand von euch Erfahrung damit und kann mir vielleicht nützliche Tipps geben?

MfG leanthos

Beitrag von emestesi 10.01.11 - 17:41 Uhr

Ich hatte zwar noch keine ELS, aber was magst du wissen? Man kann einer ELS nicht vorbeugen. Das Einzige, was ich tun würde, wäre darauf zu achten, dass ich um den NMT herum nicht nur einseitiges Ziehen verspüre und rechtzeitiges Testen würde ich auch empfehlen.

Eigentlich war ich immer eine Verfechterin von: Teste erst ab NMT! Aber wer schon eine ELS hatte, möchte natürlich so früh wie machbar wissen, woran er ist.

Mal unter der Hand: Besorge dir einen Vorrat von 10er-Test's und teste ab ES + 10. Beobachte auch deine Körper-Anzeichen. Wenn's zíeht, dann nur auf einer Seite?? Wie stark entwickelt sich das Ziehen? Und dann halt frühzeitig zum FA gehen.

VLG Emestesi, die dir wünscht, dass du DAS nicht wieder erleben musst #herzlich

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 17:56 Uhr

Liebe emestesi,

da ich hier erst neu bin, kann ich eure Abkürzungen noch nicht alle deuten. Kannst du sie mir einmal näher erklären?

Vielen Dank und LG leanthos

#herzlich

Beitrag von emestesi 10.01.11 - 18:03 Uhr

Na, klar :

ELS = Eileiterschwangerschaft
NMT = 1. Tag der erwarteten Regel ´(wir sagen gern: Nicht-Mens-Tag; kleiner Gag - daher NMT)
SST = Schwangerschaftstest
10er, 25er, 50er = Höhe des HcG im Urin. 10er sind Frühtests (schon vor NMT anwendbar; schlagen meist bei ES (= Eisprung) + 10 (10 Tage) an. 25er dann ab NMT und 50er 1-2 Tage über NMT.

Hoffe, das hilft?

LG Emestesi

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 18:16 Uhr

Vielen Dank emestesi, das hilft mir schon sehr weiter.

LG leanthos

Beitrag von mialin 10.01.11 - 17:43 Uhr

Leider habe ich damit keine Erfahrungen....
Ich würde sagen, wenn du Fragen hast, die Dir auf dem Herzen liegen...einfach posten, posten, posten....es ist immer jemand da, der dir konkrete Antworten geben kann.
Manchmal reicht es mir auch, wenn ich einfach mal hier und mal da ein wenig lesen kann...
ich wünsche Dir hier viel Spaß...
Bin hin und wieder mal da....schreibe mal mehr und mal weniger, vorallem dann, wenn ich nen Hibbelfreien Monat brauche...lächel

Have Fun

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 17:59 Uhr

Liebe mialin,

danke erstmal für die schnelle Anwort. Es ist schön zu wissen, das man sich einfach austauschen kann, auch wenn andere keine Erfahrungen mit einer ELS haben. Reden und Lesen hilft einem oft schon weiter.

LG leanthos

#herzlich

Beitrag von sanymamy 10.01.11 - 17:45 Uhr

hallo meine schwägerin hatte eine els vor ein jahr und im december hat sie eine süße tochter zu welt gebracht.

also es kann mal vorkommen aber beim nächsten mal kann auch alles gut geht oder was möchtest du wissen?#winke

Beitrag von tattoo-freak 10.01.11 - 17:53 Uhr

Hallo, ich hatte mit 19, vor 2 jahren eine Eileiterschwangerschaft, was möchtest du denn wissen ?

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 18:11 Uhr

Hallo,

wie hast du die ELS überstanden? Und wie ist es nach der ELS gelaufen?
Kann ich bzw. muss ich für die nächsten Versuche etwas beachten? Ich weiß eigentlich nur, dass ich erstmal 3 Monate pausieren soll.

LG leanthos

Beitrag von leanthos 10.01.11 - 18:05 Uhr

Hallo sanymamy,

deine Nachricht gibt mir auf jeden Fall neue Hoffnung. Man macht sich so seine Gedanken und hofft, das es beim nächsten Mal alles klappt. Es hilft mir schon sehr, wenn ich mich mit anderen Frauen austauschen kann bzw. wenn ich von positiven Schwangerschaften nach einer ELS höre.

LG leanthos

#herzlich

Beitrag von sanymamy 10.01.11 - 18:54 Uhr

das ist klar also so weit wie ich weiß sollte meine schwägerin 3monate nach der els nicht #schwanger werden um damit klar zu kommen und danach hat sie ganz normal begonnen und es hat sehr schnell geklappt und jetzt sind alle total glücklich.

Beitrag von sanni2105 10.01.11 - 23:42 Uhr

hi
eine bekannte von mir hatte vor ca 3 jahren auch eine ELS, ein paar monate ein jahr später bekam sie eine kleine süße tochter.

lg und kopf hoch