Ab wann kohl

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von karra005 10.01.11 - 18:27 Uhr

Ich hätte da mal ne Frage. Meine Maus(5 1/2 M) ist in den letzten Tagen sowieso quengelchig wegen dem 1. Zahn. Ich habe ihr heute das 1. mal Kartoffeln mit einer Tiefkühlgemüsemischung gegeben(brei) In der gemüsemischung ist Blumenkohl, brocoli und Möhre drin. Da ich mir unsicher wegen dem Kohl bin habe ich von dem Brocolie und den Kohl weniger rein gemacht. Brei bekam sie so 13>Uhr. So gegen 15 Uhr bekam sie schmerzen. Allerdings weiß ich jetzt nicht genau ob das vom zahnen kommt oder ob sie auf den Brei reagiert hat,. Ja sie hat etwas gepupt und so. Anfangs dachte ich auch dass es Bauchweh sind, aber war es am ende einfach nicht mehr. Sie ließ sich mit nichts beruhigen. Wärme hat nicht geholfen, Windsalbe auch nicht. Dazu kam, dass sie totmüde war. Das hatten wir vor einigen wochen schon mal durch. das war aber defintiv vom zahnen nur heute weiß ich nicht wie ich das zuordnen soll.
In meinen 2 Breibüchern steht drin dass ich Brokoli und kohl jetzt shcon geben kann.

Ich les eim netz so viele verschieden meinungen dazu. Ist das jetzt wirklich soooo schlimm wenn ich ihr ein wenig Kohl in den Brei mixe? Ob die Beschwerden heute nachmittag vom brei kommen, kann mir natürlich niemand von euch sagen aber vielleicht gibt es hier jemanden der irgendwie das selbe problem hat oder hatte.
sorry für tipfehler, baby auf dem arm.

Beitrag von emmy06 10.01.11 - 18:30 Uhr

wir haben damals mit knapp 6 monaten mit zucchini begonnen und in der zweiten woch gab es dann blumenkohl, völlig problemlos...
das ist doch solch ein mildes gemüse und so lecker #mampf



lg

Beitrag von helmchen 10.01.11 - 20:09 Uhr

Hallo!

Schlimm ist es bestimmt nicht, wenn Du ihr Kohl gibst. Wenn sie es verträgt, ist ganz und gar nichts dagegen einzuwenden. Wenn Du aber Zweifel hast, ob die Schmerzen vielleicht doch vom Kohl gekommen sind, würd ich's erstmal lassen.

Kann Dir nur sagen, wie's bei meinem Kleinen ist. Als er ca. 7,5 Monate alt war, haben wir erstmals Brokkoli gegeben. Ergebnis: Durchfall. Jetzt ist er 9 Monate alt und letzte Woche habe ich ihm erstmals Blumenkohl gegeben. Ergebnis: Durchfall. Für ihn ist es damit also definitiv noch zu früh.
Ansonsten verträgt er alle Gemüsesorten, die er bisher bekommen hat. Pastinake, Möhre, Zucchini, Kürbis, Kohlrabi (dabei gibts keine Probleme), Steckrübe, Rote Bete und dazu natürlich immer die gute alte Kartoffel.

Was ich allerdings nicht ganz verstehe: Warum gibst Du Tiefkühlkost? Wenn Du keine Gläschen geben willst (was ich voll und ganz verstehe, gebe auch nur ganz selten mal Gläschen), warum kochst Du das Gemüse denn nicht frisch? Da hast Du doch selbst in der Hand, was drin ist und viel günstiger ist es auch noch!

LG
helmchen

Beitrag von arwenfey 10.01.11 - 20:59 Uhr

Tk wird sofort schockgefroren und daher genauso gut wie frisch gekocht, da es ja auch roh ist und gekocht werden muß!!! Vitamingehalt ist auch genauso wie frisch

Beitrag von karra005 10.01.11 - 22:46 Uhr

In Tiefkühlgemüse sind die Vitamine und Mineralstoffe besser als im frischem Gemüse. (auf dem weg vom Feld zum Laden vergeht eine gewisse Zeit und in der kann das Gemüse zwar reifen, aber zu reif, zerstört es wichtige Vitamine. Tiefkühlgemüse wird schockgefrostet und so bleiben die Vitamine erhalten weil dieser einer Stoff, der die Reife in gang setzt un antreibt nicht aktiv ist.)
Ich gare es mit den Kartoffeln. Ich lass es kurz aufkochen und gare es einige Minuten.

Beitrag von thalia72 10.01.11 - 20:47 Uhr

Hi,
ich habe zwar erst mit 6 Monaten mit Brei begonnen, aber Brokkoli bekam er recht bald. Klar hat er gepupst wie ein Waldesel, aber Bauchweh hatte er nicht. Vielleicht reagiert deine aber anders und bekommt Bauchweh.

vlg tina + justus 17.06.07 + joris 27.10.10

Beitrag von karra005 10.01.11 - 22:48 Uhr

Ich probiert das einfach morgen noch mal aus. Nach einem ausgiebigen Schläfchen gings ihr wieder richtig gut. Wenn das morgen noch mal passiert, weiß ich das es vom Kohl kommt. Ich würds nur schade finden wenns am Kohl liegt, weil sie den Brei wirklich verschlungen hat als gäbs kein morgen mehr#mampf.