Römer KidFix od. Cybex Solution

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andrea87 10.01.11 - 18:42 Uhr

Hallo,

wir brauchen demnächst einen neuen Kindersitz für unseren Großen. Da ich Isofix in meinem Auto habe sollte es schon ein Sitz sein der Isofix hat.

Welcher der beiden Sitze ist nun besser, lt. Test haben beide ja gut abgeschnitten. Achja unser Sohn schläft auch noch häufig im Auto, hab gelesen beim Römer kann der Kopf nach vorne kippen beim schlafen - ist das echt so?

LG Andrea

Beitrag von britt79 10.01.11 - 18:59 Uhr

Hej,

ich habe den Cybex und bin sehr zufrieden!

Gruß, Britt:-)

Beitrag von flausch 10.01.11 - 19:08 Uhr

Ich wollte immer den Cybex Solution haben. Dann bin ich in den Fachhandel und hab meinen Sohn Probesitzen lassen.

Einmal im Cybex und einmal im Römer.

Er saß im Römer besser und man kann die Breite noch verstellen, was man beim Cybex nicht kann.

Wenn mein Sohn einschläft, ja das stimmt, dass dann der Kopf, wenn ich bremse nach vorne "fällt". Aber man kann das Kopfteil VOR der Fahrt nach hinten stellen... hab ich aber noch nie gemacht.

Ich würde Deinen Sohn im Geschäft auf beiden Sitzen Probesitzen lassen und dann entscheiden!

Beitrag von wonderbra1 10.01.11 - 19:21 Uhr

Hallo Andrea!

Wir kommen gerade vom Fachhändler. Haben unseren Sohn auch im Cybex Solution XFix, Römer Kidfix und Concord (Modell???) Probe sitzen lassen.

Im Cybex saß er irgendwie wie eingequetscht, im Römer hat man gleich geshen, dass er da viel besser sitzt. Der Concord war auch besser als der Cybex, aber nicht so gut wie der Römer.

Also haben wir uns für den Römer entschieden.

Ich denke auch, dass Beste ist Du lässt Dein Kind Probe sitzen, es muss sich ja in dem Sitz wohl fühlen.

Liebe Grüße, Nadine

Beitrag von susasummer 10.01.11 - 19:59 Uhr

Von hts gäbe es noch einen sitz,wo man die schlafpoition an der seite verstellt,soweit ich weiss.Den finde ich auch interessant.
Ansonsten Probe sitzen lassen.Wir haben römer kidfix und kid plus.
lg Julia

Beitrag von miau2 10.01.11 - 20:50 Uhr

Hi,
wir standen vor ein paar Monaten vor der gleichen Frage.

Zur Auswahl standen der Cybex X-fit Solution (mittlerweile gibt es zwei Isofix-Sitze von Cybex, der andere ist aber schlechter getestet!), der Kidfix, und der Transformer (Concord? keine Ahnung).

Alle ziemlich gut, und preislich nicht soooo auseinander, dass das bei einer hoffentlichen Nutzung für die nächsten ca. 7,5 Jahre ins gewicht gefallen wäre.

Das Probesitzen hat sehr lange gedauert, jeder einzelne Sitz wurde auf die perfekte Höhe angepasst, unser Großer darin angeschnallt. Mein Favourit (Cybex) schied aus, der Transformer ebenfalls - beide passten einfach nicht zum Kind.

Und der Probeeinbau im Auto brachte auch kein Argument gegen den Kidfix, also wurde der es.

Gegen das nach vorne kippen haben wir für längere Strecken ein "Nackenhörnchen" (das eigentlich gerade nicht am Nacken dick ist, sondern an den Seiten und vorne), und auch ohne haben wir es noch nie erlebt. Unser Großer ist sehr zufrieden mit dem Sitz und fährt auch längere Strecken sehr gerne darin.

Ausführliches Probesitzen - mehr kann man nicht empfehlen. Was für unser Kind gilt muss für deines noch lange nicht gelten!

Wichtig ist: der Gurt darf auf gar keinen Fall über dem Hals verlaufen. Gerade beim Römer ist die niedrigste Einstellung relativ hoch. WIR haben relativ spät gewechselt, mit ca. 1,05 m passte er problemlos - mit einigen cm weniger hätte es nicht gepasst.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von barberina_hibbelt 10.01.11 - 20:51 Uhr

Hallo Andrea,

wir standen gerade vor der gleichen Entscheidung (und das, obwohl wir bisher nur Römer hatten ;-)). Nach ausgiebiger Beratung und Probesitzen haben wir uns wieder für den Römer entschieden.

Warum:
- alleine vom optischen (Stabilität, Stoff, Form) sagte er uns mehr zu
- der Seitenaufprallschutz bleibt bestehen, da beim Römer nur die Kopfstütze nach oben gezogen wird. Aber selbst bei höchster Einstellung ist das Kind seitlich komplett geschützt. Beim Cybex wandert der Seitenaufprall mit nach oben und irgendwann ist dann der seitliche Bauchraum des Kindes frei (mag sicher nicht schlecht sein, sonst wäre der Cybex nicht Testsieger, sagte uns aber nicht zu)
- unserer (schon immer zu den größeren seines Alters gehörend) saß wesentlich besser darin. Nicht zu verachten: die Sitzfläche des Römers ist 4cm breiter!
- Die Rückenlehne des Römers ist flexibel. Ist interessant, wenn die Rückenlehne des Autos auch verstellbar ist. Dann kann man die Sitzposition des Kindes individiuell einstellen.
- einfacher zu reinigen. Beim Cybex soll vorallem das wieder Beziehen etwas aufwendiger sein
- die Isofixvorrichtung ansich
- made in Germany

Bzgl. Schlafen: unserer ist bislang noch nicht nach vorne gekippt.

#winke
lg B.

Beitrag von sanrina 10.01.11 - 21:28 Uhr

Wir haben uns für den Cybex entschieden, weil der Römer sehr eng ist - da passt lt. Verkäuferin kein Kind mit 8-10 Jahren mehr rein ... kann ich allerdings nicht beurteilen. Da unsere Tochter (3) aber jetzt schon wie angegossen drin saß, kann ich mir das aber sehr gut vorstellen!

Beim Cybex geht auch der Seitenhalt mit hoch, wenn man das Kopfteil höher stellt - finde ich klasse! Weiß gar nicht, ob das beim Römer auch war ... ist schon zu lange her ;-)

Lt. Verkäuferin sollte man allerdings bei keinem Kindersitz der Klasse III die Schlaffunktion beim Fahren nutzen, weil evtl. die Kinder unter dem Gurt rausrutschen können. Ich frage mich nur, warum es dann bei den Sitzen die Schlaffunktion überhaupt gibt #kratz

Beitrag von susasummer 10.01.11 - 21:55 Uhr

Die Schlaffunktion ist nur minimal und ich kann mir kaum vorstellen,wie ein Kind da durch rutschen soll.
Ansonsten ist der cybex enger als der römer.Mein sohn ist jetzt fast 9jahre alt und 1,30m groß und 32kg schwer.Er hat darin mehr Platz als im cybex.Wir haben es vor kurzem mal getestet.
lg Julia

Beitrag von sanrina 12.01.11 - 13:29 Uhr

So gehen die Meinungen (und Geschmäcker) eben auseinander ;-)

Beitrag von susasummer 13.01.11 - 10:52 Uhr

Das hat aber doch nichts mit Geschmack zu tun :-)
Mein sohn hat im cybex einfach weniger Platz,das ist so.Wir haben es ja auch mit Verkäuferin getestet.
Er wäre am besten in einem Recaro oder Storchenmühle aufgehoben.Aber der Römer wird wohl doch bis ende passen.
lg Julia

Beitrag von poppyloppy 11.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo
zum Römer kann ich nichts sagen. Aber über den Cybex Solution X-fix kann ich nicht meckern. Mein Sohn fährt jetzt zwei Jahre in dem Sitz und wir sind sehr glücklich damit. Das mit der Kopfstütze klappt tatsächlich - er bleibt immer schön hinten, wenn Lukas mal einschläft. Kommt aber leider nicht mehr so häufig vor (;-) ) Er hat auch noch ne Menge Platz - was toll ist, dass beim Cybex alles mitwächst, also Schulter- und Kopfstütze und nicht nur die Kopfstütze. Das Isofix funktioniert problemlos und einfach. Da schaff ich auch mal den schnellen Wechsel.
LG
Poppy

Beitrag von brittaleinchen 10.07.11 - 22:08 Uhr

Hi
mir persönlich gefällt der cybex Solution X besser vor allem wegen der Kopfstütze, da schlafen meine Kinder echt super damit. Ein toller Sitz!
Viele Grüße
Britta