Auf in den 20. Zyklus + Bauchspiegelung... Gelbkörperschwäche???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von apfelschorle81 10.01.11 - 19:00 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe hier schon sehr lang nicht mehr geschrieben und war auch eine ganze Zeit offline, aber nun muss ich mir meinen Kummer und meine Sorge mal wieder vom Leib schreiben... sorry wenn es länger wird...

Ich habe vor 2 Jahren im Januar die Pille (Petibelle) abgesetzt und seit dem versuchen wir - wir ihr natürlich auch - schwanger zu werden...
meine Zyklen sind seit dem von 49 Tagen bis 31 Tage lang, die letzten Monate sind definitiv besser geworden. Im ersten Jahr habe ich, weil es nicht klappte, noch viel auf die lange Pilleneinnahme zurückgeführt, dann war ich auch bei einer Heilpraktikerin und habe dort einiges ausprobiert... von Tempi messen, Pulsatilla, Himbeerblättertee, Mönchspfeffer etc. muss mir niemand mehr was erzählen - das hat alles nichts gebracht... #schmoll
Hormonchecks wurden auch schon noch und nöcher gemacht -> alles OK! Spermiogramm von meinem Mann -> super!
Was ich allerdings seit absetzten der Pille habe, sind Schmierblutungen in der 2. ZH ab ca. ES +7 manchmal aber auch erst später...
Irgendwann habe ich mir dann den CBM zugelegt, den benutze ich heute auch wieder. Vor einem Jahr war ich dann bei der Frauenärztin zum Zyklusmonitoring - Diagnose angeblich PCO... Wir haben dann von Frühling 2010 bis Herbst 2010 wieder verhütet (keine Pille), haben uns eine Pause genommen, sind wieder in eine andere Stadt gezogen, haben neue Jobs angenommen, geheiratet #verliebt und ich habe einen neuen Frauenarzt.
Im Herbst 2010 war ich dann bei meinem neuen FA und habe ihm alle Ergebnisse schwarz auf weiß von den Hormonchecks und dem Spermiogramm hingelegt. Er hat es zur Kenntnis genommen und gesagt: "Ich möchte mir ein eigenes Bild machen!" Finde ich eigentlich auch nicht verkehrt... Ich habe ihn auch auf die Schmierblutung angesprochen und ihn nach GKS gefragt... er sagte, dass Schmierblutungen viel öfters vorkommen als angenommen und das es in den meisten Fällen nicht schlimm sei...
seit 2 Monaten musste ich eine Woche nach dem ES in die Praxis und es wurde überprüft, ob ich einen ES hatte: JA - zum GLÜCK habe ich einen Eisprung! Die Hauptvoraussetzung ist also schon mal da...
Jetzt bekomme ich am 21.02. eine Bauchspiegelung. Der FA möchte sich alles ansehen, bevor er mir evtl. unnötig Hormone gibt und sich in 2 Jahren rausstellt, dass meine Eileiter kaputt sind, oder ich Endometriose habe oder oder oder...

Jedenfalls habe ich ganz schön Angst - gar nicht mal so vor der OP - viel mehr vor dem Ergebnis... #zitter

Ich glaube ja, dass ich habe eine Gelbkörperschwäche habe - nachdem was ich in den letzten 1,5 Jahren so alles recherchiert habe... ich hoffe ich liege damit richtig und hoffe, dass der FA mir dabei helfen kann....#gruebel

So, ich musste mir das alles mal von der Seele schreiben - vielen Dank für's "zuhören"! #blume

Alles Liebe & Gute für Euch,
Apfelschorle. :-)

Beitrag von feroza 10.01.11 - 19:29 Uhr

Sooo langwar das gar nicht.. ;-)


Na, nun gut, mein erster Gedanke beim lesen:

"Süsse, sei doch glücklich, das Du es nun endlich angehst,
und der Ursache auf den Grund! #blume"

Neuer Arzt, neue Sichtweise, andere Untersuchungen...
Und eine BS ist der beste Weg zur besseren Diagnose!

Und wenn dann erstmal fest steht, ob, und an was es liegt,
dann werden Sie geholfen!

Was ich sagen will:

Freu Dich auf Deinen tatkräftigen Weg und das es voran geht!

#klee#klee#klee

Beitrag von schwammerl 10.01.11 - 20:43 Uhr

Hallo apfelschorle,

das alles kenne ich nur zu gut. Ich habe in der Hinsicht auch so einiges
hintermit. Ich musste Hormone nehmen und wir haben auch einiges an Geld für die Untersuchungen auf dem Weg zu unserem Wunschkind infestiert. Bei uns hat es dann im 28. Üz geklappt.
Mein Mann und ich haben uns vier Wochen Urlaub am Stück genommen und nur Dinge gemacht die uns guttun. Eine Woche sind wir weggefahren. Aber keine Temperatur messen oder zum Fa fahren um zu sehen wie viele Eibläschen sich bilden ect. und daraufhin hat es dann geklappt.

Ich wünsche dir alles gute für deinen Wunsch #schwanger zu werden.

Liebe grüße

schwammerl

die das Üben für Nr. 2 beginnen möchte nicht das es wieder so lange dauert