will 2.kind, aber er nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von subreddin 10.01.11 - 20:57 Uhr

Hallo!
War lange nicht hier.so ca vor 5 Jahren als ich schwanger war.Hab hier immer Trost und Hilfe bekomm.Ich möchte gern ein 2.Kind, mein Freund wollte das eigentlich auch immer, aber plötzlich nicht mehr, weil ihm jeder einredet, das ein Kind schon so viel kostet und das 2.würde dann zu teuer, schon allein den Urlaub würden wir uns nicht mehr leisten können, sagen seine Eltern.Und dann gibts da noch ein Problem, habe meine Arbeitsstelle gewechselt, hab jetzt auch ne echt tolle Arbeit, aber leider über Zeitarbeit und nur befristet bis Sommer, es heißt zwar es geht auf jeden Fall weiter, aber wer weiß wie oft ich da noch befristet werde und dann wäre meine Arbeitsstelle wohl weg...
Wünsch mir so sehr noch ein Kind, wie kann ich meinen Freund nur umstimmen?????????????(natürlich nur wenn ich mal nen festen Vertrag bekomm)
Danke für´s Lesen
MfG Su#schmoll

Beitrag von winter2010 10.01.11 - 23:05 Uhr

Nicht böse gemeint, aber Dein Beitrag gehört nicht in dieses Forum.

Beitrag von tauchmaus01 11.01.11 - 10:24 Uhr

Sie ist traurig, sie such Trost.....lies mal oben die Beschreibung zu diesem Forum.
Man darf hier auch schreiben wenn es nicht um Tod geht.....man kann auch Trost suchen weil ein so großer Wunsch nicht in Erfüllung gehen soll.

Zur TE:

Ich kann Dich total verstehen....ich wünsche Dir dass Dein Mann es sich nochmal überlegt.

Mona

Beitrag von subreddin 14.01.11 - 17:24 Uhr

Danke für die leiben Worte
lg SU

Beitrag von miau2 11.01.11 - 12:27 Uhr

Wieso?

Beitrag von rmwib 11.01.11 - 22:15 Uhr

Dieses Forum ist für jeden, der TRAURIG ist. Also ist sie HIER genau richtig.

Beitrag von froehlich 11.01.11 - 23:07 Uhr

Ja, ich finde Du hast absolut recht!!!! FALSCHES FORUM!!!!! Sorry, aber sowas ist für mich eine Banalität verglichen mit den Beiträgen, die hier sonst zu finden sind. Da würde ich mich schämen.

Beitrag von rmwib 12.01.11 - 08:29 Uhr

Ach und wer entscheidet, WAS es wert ist, dass man darüber traurig ist?
Ist es TRAURIGER für wildfremde Leute, die man nicht kannte, die teilweise nicht mal die Poster kannten, irgendwelche virtuellen Kerzen und Schmollsmileys zu posten?
DAS ist Antworten wert aber ein LEBENDIGER Mensch, der sich in einer individuellen Notlage befindet, nicht? Wer gibt uns das Recht zu bewerten, was traurig genug ist, um hier zu stehen?

Die Forenrubrik heißt Trauer und Trost und ist für alle, die traurig sind und Trost suchen. Bekanntermaßen ist das bei einigen nicht nur der Fall, wenn jemand stirbt.

Beitrag von froehlich 13.01.11 - 10:06 Uhr

"Die Forenrubrik heißt Trauer und Trost und ist für alle, die traurig sind und Trost suchen. Bekanntermaßen ist das bei einigen nicht nur der Fall, wenn jemand stirbt."

Ja, aber ich finde man muß auch in der Lage sein, die Dinge in eine vernünftige Relation zu setzen. Es gibt bei urbia auch die Rubriken "Familienleben" oder "Partnerschaft" - da passt so ein Beitrag rein, hier meiner Ansicht nach nicht.

Beitrag von anyca 12.01.11 - 19:23 Uhr

"Sorry, aber sowas ist für mich eine Banalität verglichen mit den Beiträgen, die hier sonst zu finden sind. Da würde ich mich schämen. "

Finde ich weniger peinlich, als hier mit toten Haustieren oder Horror-Pressestorys über Leute, die man nicht kennt, anzukommen.

Beitrag von sunshine2604 13.01.11 - 21:18 Uhr

Es ist wirklich erbärmlich zu sehen, wie sich hier so manche aufspielt, als wär sie die Forumspolizei...wer gibt euch denn das Recht zu entscheiden, was hier rein passt und was nicht???

Dieses Forum heisst Trauer und TROST....und den benötigen eben nicht nur Menschen, die jemanden verloren haben.

und...wo hätte Sie es reinschreiben sollen? Baby,Schlafen,Ernährung...?


Schönen Abend

Beitrag von froehlich 13.01.11 - 22:45 Uhr

"..wo hätte Sie es reinschreiben sollen? Baby,Schlafen,Ernährung...?"

Na, zum Beispiel in die Rubrik Familienleben oder in "Partnerschaft". Von wegen Forumspolizei. Das ist doch gar nicht der Punkt. Aber so ein Forum lebt doch auch vom sinnvollen Gebrauch der Rubriken aller TN - da muß ich mich doch wirklich fragen: passt mein Beitrag in eine Spalte, wo für gewöhnlich Menschen schreiben, die verzweifelt den Tod oder die Krankheit eines nahestehenden Menschen oder gar eines Kindes mitteilen...so wie erst vor kurzer Zeit die Mutter des kleinen Mädchens, das auf furchtbar tragische Weise an Schweinegrippe starb. Da muß ich doch das VERHÄLTNIS sehen - trauern, weil der Partner kein zweites Kind mehr will? Kann ich verstehen, bleibe aber trotzdem bei meiner Meinung: das gehört woanders hin.

Beitrag von sunshine2604 14.01.11 - 12:35 Uhr

da geb ich dir auch vollkommen Recht...nur bin ich der Meinung, dass nicht gleich der erste Satz auf einen Beitrag "Falsches Forum" lauten muss.

Wenn die Zeit für so einen Kommentar vorhanden ist, kann doch der Person auf anderem Weg, wie z.Bsp.durch eine PN mitgeteilt werden, dass man persönlich der Meinung ist,der Beitrag gehört woanders hin...

Beitrag von subreddin 14.01.11 - 17:38 Uhr

Dürfen nur Menschen Trost bekommen, die jemanden verloren haben?

Beitrag von subreddin 14.01.11 - 17:56 Uhr

Ich schäme mich nicht! Es ist sehr schlimm für die Leute die Jemanden verloren haben, aber dürfen nur diese Leute Trost bekommen?, die Jemanden verloren haben?, das find ich aber sehr schade. Man könnte es ja auch auf eine nettere Art sagen??!! Du denkst wahrscheinlich ich weiß nicht was der Tod bedeutet? Da denkst du aber falsch, ich hatte schon viel mehr mit dem Tod zu tun, als du dir vorstellen kannst und schon viel mehr Tote gesehen wie du vielleicht je sehen wirst und schon sehr viele Menschen beim Sterben begleitet. Also mal nicht gleich die Leute angreifen und beleidigen, sondern ordentlich und auf eine nette Art seine Meinung sagen.

Danke

Beitrag von subreddin 14.01.11 - 18:21 Uhr

Aber vielleicht könn mir ja die die mich hier nicht haben wollen, sagen ob und wenn ja wie man seinen Beitrag verschieben kann, dann werde ich das tun, damit ich dejenigen hier nicht mit Banalitäten auf die Nernen gehe.
MfG Su

Beitrag von delphinia1982 11.01.11 - 09:12 Uhr

na ja da liegt dein freund nicht mal so da neben , unsere kurze isz jetzt den 3 wochen alt , und sie braucht viel sehr viel . aber weist du was troztem ist sie das schönste und das beste was eimen geschenkt wurde . ich arbeite dann wieder und sparen liegt nicht mehr drinn wir brauchen dies noch das . probier deinen freund zu überzeugen das es dein gröster wunsch ist ; ich habe es immer gewünsch wenn mein freund mich fragte was ich mir wünsche zum geburi na was woll ein kind . und jetzt kam unsere kurze am 24.12. zur welt und so teuer wie sie ist war sie das schönste weinachtsgeschenck wo es gab

Beitrag von miau2 11.01.11 - 12:25 Uhr

Hi,
warte ab, bis du einen unbefristeten Vertrag hast und rede dann in Ruhe mit ihm.

Seine Sorgen sind ja nicht wirklich unbegründet, denn auf der einen Seite wird das Leben teurer, auf der anderen Seite fällt Geld weg.

Und das er, wenn auf seinen Schultern ein großer Teil der finanziellen Verantwortung liegt da Bedenken hat ist doch irgendwie verständlich.

Also, abwarten, und wenn deine berufliche Zukunft (soweit vorhersagbar) gesichert ist auf dieser Grundlage überlegen.

viele Grüße
miau2