harter Stuhl, aber keine Verstopfung - wie ändern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von weram 10.01.11 - 20:57 Uhr

Meine Maus (2 1/4 Jahre) hat seit einigen Tagen extrem harten Stuhl.

Ich muß ihr immer "helfen" sie nimmt dann meine Hand und drückt die ganz fest. Das is so süß aber ich kann ihr da leider nicht helfen.

Sie hat jetz keine Verstopfung, also kann jeden Tag regelmäßig, aber eben extrem hart.

Was kann ich noch tun, hab ich schon schoki gesperrt und gibt nur noch Gummitiere und auch eigentlich genügend zu trinken. Allerdings geht Sie tagsüber in die Kita und da weiß ich nicht wieviel sie trinkt.

Habt ihr einen Rat, Hausmittelchen oder Sachen die der Verdauung gut tun.
Will ihr das so gern erleichtern.

Vielen Dank

LG
Ramona + #baby Jolina (27 Monate)

Beitrag von miriamama 10.01.11 - 21:00 Uhr

Vllt hilft morgens etwas Pflaumenmus? Pflaumen sollen ja eine leichte abführende Wirkung haben.

Sonst soll auch Apfelsaft helfen.

Trinkt deine Kleine viel Milch? Die würde ich dann ggf streichen.

LG! Miriam

Beitrag von weram 10.01.11 - 21:04 Uhr

Sie trinkt morgens zum Aufstehen ca. 150 ml Milch, allerdings mit Kakaopulver drinne. Sonst tagsüber keine mehr, außer am WE noch n Schluck nach dem Mittagsschlaf. Meinst daran könnte es liegen.

Beitrag von miriamama 10.01.11 - 21:24 Uhr

Nö, dass glaub ich nicht. Charlotte trinkt irre viel Milch und wir hatten das Problem neulich, dass sie gaaaaanz schlimm Verstopfung hatte. Ich musste 2x nen Einlauf machen.

Bei ihr kam es wohl von der vielen Milch mit dem Kakao. Seit dem gibt es das nur noch ganz selten! Auch den Schokikonsum haben wir zurück geschraubt!

Ich würde generell mal gucken, was du ihr so gibts. Vllt bekommt sie zu viel sropfendes.

LG! Miriam

Beitrag von tigertatze1205 10.01.11 - 21:16 Uhr

Hallo,

isst sie denn gern Joghurt? Der kann auch helfen, dass der Stuhl "geschmeidiger" wird.

Ansonsten hab ich tatsächlich mal gelesen, dass harter Stuhl auf recht wenig Flüssigkeit zurück zu führen ist. Vielleicht kannst in der Kita ja mal darum bitten, dass sie darauf achten, dass Deine Kleine etwas mehr trinkt.

LG und alles Gute für Jolina
Sabrina

Beitrag von sabine7676 10.01.11 - 21:19 Uhr

hallo,

soviel ich weiß stopft nur dunkle schokolade. von milch hab ich das auch noch nie gehört. unsere kleine trinkt mit über zwei jahren fast nur milch. hat auch meist festeren stuhl. aber bei apfelsaft mit zusatz (z.b. hohes c johannisbeere) da flutscht es nur so raus (kein DF).
was natürlich gut ist, ist trockenobst.
keine bananen, trockene kekse auch alte semmeln stopfen - eben alles das, was du bei DF vermeiden sollst (eben auch milch).

gute besserung

Beitrag von miriamama 11.01.11 - 17:54 Uhr

Mir sagte das die Kia im KH als Charlotte Verstopfung hatte.

Beitrag von sabine7676 11.01.11 - 20:13 Uhr

ja, das kann natürlich sein, ich habs halt noch nie gehört!

lg

Beitrag von miriamama 12.01.11 - 01:54 Uhr

Ich auch nicht. Da ich es auch widersprüchlich fand, da man ja auch Milchzucker geben kann um den Stuhl weicher zu machen. Aber die Ärztin meinte zu mir, dass Milchzucker alleine den Stuhl weicher macht, aber Milch direkt den Stuhl härtet.... naja, die wird schon wissen wovon sie geredet hat... #gruebel

Beitrag von heliozoa 11.01.11 - 21:56 Uhr

Hallo Ramona!

Das gleich Problem hatten wir mit unserem Kleinen ( jetzt 2 Jahre 9 Monate alt) auch. Da er sehr wenig Obst oder Joghurt ißt, mischen wir seit einiger Zeit Milchzucker (gibts in der Apotheke oder Drogerie) in das Getränk und seitdem ist es viel besser geworden. Muss man aber sehr regelmäßig machen, sonst wird es sofort wieder schlechter!
Lieben Gruß,
Eva