Jetzt mal eine wichtige Frage...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tattoo-freak 10.01.11 - 22:44 Uhr

So hab mir jetzt in den letzen Tagen immer mal ZB´s angeschaut von euch...Bei manchen ist mir aufgefallen, das Urbia den ES schon an ZT 6 oder 8 ect. also sehr früh, direkt nach der Mens anzeigt...Ist das denn auch richtig an ?

Kann man seinen ES schon so früh haben ?

Vom Fa weiß ich, er soll zwischen ZT 10 und 14 sein ? Aber das ist Quatsch, oder ???

Würd mich jetzt echt mal Interessieren...

LG und Daumen hoch für euch alle !!!!!!!!!!!!

Beitrag von sanni2411 10.01.11 - 22:52 Uhr

Zwischen Tag 10 und 14 ist quatsch. Das ist vielleicht der Durchschnitt.
Ich habe ihn immer zwischen Tag 16 und Tag 19.
Tag 6 oder 8 kann schon sein, ist aber sehr früh.

Beitrag von karra005 10.01.11 - 22:57 Uhr

Ja so frühe ES gibt es, demensprechend ist der Zyklus auch recht kurz.;-)
Das ist eher eine Minderheit. Der "Durchschnitt" hat seinen ES zw. dem 12 und 16. ZT.
Ich habe meinen vor der SS zw. dem 17 und 25ZT gehabt.

Beitrag von evchen1980 10.01.11 - 23:01 Uhr

Meiner war laut urbia diesen Monat auch so früh (ZT 8), glaube ich aber auch nicht. Ich habe sonst einen normalen Zyklus von 28 Tagen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/939488/558859

Na wer weiß, vielleicht hat es auch geklappt, noch ist meine Tempi oben.

Warte doch mal ab was deine Kurve in den nächsten Wochen so macht. #herzlich

Beitrag von karra005 10.01.11 - 23:16 Uhr

evchen, da war auch keiner. Es darf nur EIN Wert unter oder auf die Hilfslinien fallen. da du mehrere Werte hast die darunter liegen war das kein ES Du hast erst jetzt an ZT 22 inkls. schleimumschwung höchstwahrscheinlich deinen ES. Beschäftige dich mal ein bisschen mit den auswertungsregeln der NFP, dann brauchst du urbia nicht blind vertrauen.;-)

Beitrag von evchen1980 11.01.11 - 12:01 Uhr

Danke für deine Meinung. Ich habe meinen NMT schon selber verschoben.
Bin dabei mich noch in das System einzufinden. Ich warte mal ab. Im Moment ist meine Tempi noch schön oben. Die Tage werde ich wohl mal einen Test machen.

Liebe Grüße

Beitrag von feroza 11.01.11 - 01:16 Uhr

urbia ist ein relativ "einfaches" Programm zur Erstellung.

Es folgt zwar den NFP Regeln, aber allein die Tatsache, das keine 2 Nachkommastellen eingetragen werden können, ist es nicht wirklich richtig.

Hier mal einen Zyklus als Beispiel, wie ein etwas proffesionelleres Prograamm mit urbia vergleichbar ist:

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/920260/540924

und der gleiche Zyklus bei mynfp

http://www.mynfp.de/display/view/173231/

die Kurven unterscheiden sich doch etwas. und Du siehst, das der ES verscheiden ist, der ES bei mynfp stimmte. (FA bestätigte)

Aber dennoch sind ES an ZT 8 möglich, an ZT6 halte ich dann oft (nicht immer) für einen Programm-Rechenfehler...

Beitrag von karra005 11.01.11 - 10:11 Uhr

ähmm nee es wertet eben NICHT nach NFP-regeln aus? Es gibt dort keine Ausnahmeregeln und Tempiwerte kann man nicht selbst ausklammern. Und ich habe schon einige Urbia-kurven gesehen in denen nicht mal die ausgeklammerten Tempis berücksichtigt werden sondern einfach mit in die Auswertung gezogen werden.