mal wieder Neues von uns

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 07:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich wollt mal wieder ein wenig über uns berichten. Es ist ja nun doch schon eine Weile her, dass wir von uns hören lassen haben.

Uns geht es sehr gut. Die Feiertage haben wir prima überstanden. Unsere Eltern und mein Bruder waren da. Über Silvester hat mich dann auch noch meine beste Freundin besucht, die ganz hin und weg von Per ist und ihn am liebsten mitgenommen hätte ;-)

Letzte Woche Freitag hatten wir in der Klinik einen Arzttermin. Per wiegt nun 3670g bei 48cm Länge. Der Arzt ist sehr zufrieden mit ihm. Er reagiert auf uns und wird immer neugieriger. Er nimmt seine Umwelt wahr und greift auch schon nach einigen Dingen.
Eine Einstufung, wie alt er korrigiert ist, haben wir noch nicht bekommen. Wann wurde das bei euch vorgenommen?

Leider musste ich aufgrund eines Milchstaus abstillen und nun bekommt er eben die Milch in Pulverform. Da er mit Kolliken kämpfen musste, mischen wir das immer mit Fencheltee, was ihm gut hilft und dank ein paar Massagetipps von der Hebamme, haben wir die Kolliken gut im Griff.

Mittlerweile schläft er auch in seinem eigenen Zimmer. Die erste Woche nach der Bronchitis, als er wieder mit zu Hause war, waren sehr anstrengend, weil keiner von uns wirklich geschlafen hat. Entweder mussten wir schauen, was er macht oder er hat so lange gequengelt, bis wir ihn rausgenommen haben.
Also ging es kurzer Hand ab ins eigene Zimmer und seit dem laufen die Nächte ruhig ab. Er schläft 4 Stunden durch ab 22 Uhr und kommt dann einmal in der Nacht zum Trinken und schläft dann wieder 4 Stunden.
Am Tag kommt er alle 3 Stunden. Mittlerweile schafft er 80-90ml pro Mahlzeit. Ich hoffe, dass wir bald etwas mehr schaffen. Aber so lange er zunimmt, ist das alles ok.

Die erste Impfung haben wir auch hinter uns. Mumps-Masern-Röteln hat er gut überstanden ohne Fieber oder Geschrei. Ich hoffe, das wird immer so sein bei einer Impfung.

Nun noch eine Frage an euch. Wann seid ihr das erste Mal mit euren Frühchen spazieren gewesen? Per hatte ja gleich nach den ersten beiden Tagen daheim eine Bronchitis und war 2 Wochen im KH. Daraufhin meinte der Arzt, wir sollten lieber erst einmal drinnen bleiben, da es zu kalt war für seine Lungen und ich auch nix riskieren wollte.
Nun würd ich aber schon mal gern mit ihm raus. Der Arzt meinte, bis zum eigentlichen ET sollten wir warten. Der wäre morgen. Danke für eure Tipps.

Ansonsten genießen wir unser Glück einfach in vollen Zügen und manchmal kann ich gar nicht glauben, dass wir unseren Sohnemann wirklich bei uns haben dürfen!! #verliebt

Ich wünsch euch alles Gute und viel Freude mit euren Zwergen.

Liebe Grüße
Hannah mit Niklas und Sarah fest im Herzen und #baby Per ganz fest im Arm ( 9 Wochen alt, 30+2)

Beitrag von junisonne10 11.01.11 - 08:04 Uhr

#verliebt das hört sich so toll an #verliebt

bin ganz begeistert, wie super sich der kleine mann macht. mir wurde schon gesagt, dass ich aufgrund der gefahr eines milchstaus gar nicht erst stillen soll.

wo es die tage so richtig kalt war, kann ich verstehen, wenn ihr nicht raus seit. aber es gab jetzt ja auch zwischenzeitlich ein paar tage mit sonnenschein (oder nur bei uns?) und plusgraden. vielleicht würde ich für den anfang an solchen tagen eine halbe stunde raus gehen, schön dick eingepackt.

meine schwiegermutter betreut zur zeit drillingsfrühchen, da wollte die mutter auch umbedingt raus und zeigen, dass sie mama geworden ist. sie durfte dann mit dem stabilsten eine halbe stunde raus (und es war diesen tag wirklich sowas von kalt), sie haben dann vom arzt den tip bekommen, eine spuckwindel leicht auf mund und nase zu packen (so, wie wenn wir uns den schal ins gesicht ziehen), natürlich nicht richtig fest machen. und es hat toll funktioniert.

liebe grüße

junisonne10 + #ei (32 SSW)

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 09:38 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Es ist auch echt schön, wie sich Per entwickelt und ich bin da ganz stolz auf ihn, wie er sich macht. :-)

Ab und an sind schon Tage mit Sonnenschein, allerdings war es da immer recht kühl mit -5 Grad. Die Idee mit der Spuckwindel ist super. Die werden wir beherzigen und eine kleine Runde von 2o min einfach ausprobieren. Irgendwann ist eben der Tag gekommen, wo wir mit ihm mal spazieren wollen ;-)
Warm eingepackt wird er dann sowieso.

ich wünsch dir und deiner kleinen Maus weiterhin alles Gute. Ihr macht das toll und seid einfach sehr tapfer!

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von muckel82 11.01.11 - 08:38 Uhr

Hallo hannah,

erst mal wieder Hut ab vor euch und euerem Sonnenschein;-) Das er das alles schon so toll meistert ist wirklich bewundernswert!

Hmm, also ich würde ihn ganz warm anziehen ab in den KiWa und dort auch noch mal richtig einmummeln. Habt ihr so eine Windschutz an der Softtragetasche die man am Verdeck befestigen kann? Den natürlich hoch und dann evtl. noch eine Mullwindel komplett über das Verdeck nach unten ziehen. Weisst du was ich meine? Also so das erst gar kein Wind in den KiWa reinkommt, viele machen das im Sommer damit die Sonne nicht reinscheint.
Würde das wohl was bringen?

Ich wünsche dir alles Gute mit dem Racker:-)

glg Nina

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 09:41 Uhr

Hallo Nina,

danke für deine Antwort. Wir sind ganz stolz auf unseren kleinen Kämpfer, wie er sich durchwurschtelt und entwickelt. Und dafür bekommt er auch alle Liebe, die er gern haben will. Ich würd sagen, dass wir alle rund um einfach glücklich mit ihm sind.

Warm einpacken werde ich Per natürlich. Und die Idee mit dem Windschutz ist sehr gut. So einen Schutz haben wir. Außerdem packen wir die Windel davor, damit er nicht vom Wind Zug bekommt.
Zunächst würde ich auch erst einmal nur eine kleine Runde von 20 min ausprobieren und schauen, wie es ihm gefällt und ob er das gut übersteht.
Aber ich glaube, so ne kleine Runde frische Luft und spazierengehen tut uns beiden gut.
Danke für deinen Tipp.

Ich wünsch auch euch weiterhin alles Gute und ganz viel Freude! :-)

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von snoopster 11.01.11 - 08:48 Uhr

Hallo,

mich freut ja, dass es Euch gut geht.

Aber ich frage mich, warum Du ein zwei Monate altes Frühchen auch gerade noch nach einer Bronchtitis gegen Masern, Mumps und Röteln impfen lässt?? Die Impfung macht man erst im zweiten Lebensjahr....

Gruß,
Karin

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 09:00 Uhr

Hallo Karin,

die Bronchitis ist mittlerweile seit 4 Wochen ausgestanden, sodass Per gesund ist. Wenn er noch krank wäre, hätte ich ihn nie impfen lassen.

Und bei uns meint der Arzt, dass man die 3-fach Kombiimpfung ab dem 2. Lebensmonat machen kann (steht auch so im Impfkalender drinnen).
Wir haben jetzt bis zum 3. Lebensmonat gewartet. Und wenn der Arzt mir das grüne Licht zur Impfung gibt, dann vertrau ich ihm da auch, geb ich ehrlich zu.

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von anjockel 11.01.11 - 09:07 Uhr

Hallo...
schön das es Euch gut geht.
Euer Per hat ganz schön an Gewicht zugelegt, super.
Unser Julian (16 Wochen) trinkt immernoch 110-130ml pro Mahlzeit, gerade eben hat er wieder nur 100ml getrunken :-(, aber er nimmt zu. Entlassen aus der Klinik im Oktober wurden wir mit 90ml, hat sich also nur wenig gesteigert, komisch. Aber solange sie zunehmen ist alles o.k.
Meine Twins hatten ja dummerweise ne Keuchhusteninfektion, wobei Julian seit Wochen noch mit dem Husten zu kämpfen hat, ihm bleibt dabei immer die Luft weg (ist wie blockiert im Kehlkopfbereich-typisch für keuchhusten). Ich gehe aber wenn es über 0 Grad sind auch 2 Stunden spazieren, das bekommt ihm gut. Wenn es -5 Grad sind gehe ich höchstens 1 Stunde.
Kannst also ruhig mit Per spazieren gehen. Probiere am Anfang 20 Min, dann 30 Min., ich denke es tut ihm gut.

Laura schläft auch in ihrem Kinderzimmer viel ruhiger, nur ihr Bruder Julian schläft in unserem Bett. Er schreit sonst alles zusammen :-[ So sind sie die Frauen-viel selbstständiger!!! ;-) Die Jungs brauchen viel Nähe.

Liebe Grüße und bleibt gesund!!

Anjockel+Twins Laura und Julian (16 Wochen) #baby#baby

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 09:36 Uhr

Hallo Anja,

dankeschön für deine Antwort und auch deine Tipps zum Spaziergehen. Ich möcht nämlich echt mal gern mit ihm rausgehen, dass er frische Luft bekommt. Und auch mir würde das gut tun. Wir werden es mit ner kleinen Runde von 20 min und warm einpacken sowie winddichte Abschottung ausprobieren.

Mit dem Trinken haben wir uns im Vergleich zur Klinik auch nicht wirklich gesteigert. Als er nach der Bronchitis Mitte Dezember entlassen wurde, hatte er auch 80ml getrunken. Keine Ahnung, wieso er nicht mehr trinkt. Aber ich seh es wie du. So lange er zunimmt, ist das alles mehr als ok. Und das ist die Hauptsache.
Ansonsten braucht Per auch viel Nähe. Nur beim Schlafen ist er lieber allein in seine Zimmer. Wenn er aber bei uns mit im Wohnzimmer ist, muss er natürlich im Mittelpunkt stehen und liebt es, wenn Mama und Papa sich um ihn kümmern (was wir ja auch zu gern machen). Ein Junge eben ;-)

Ich hoffe, dass der Husten bei Julian endlich langsam besser wird. Ich drück da die Daumen. Und ich wünsch euch auch weiterhin alles Liebe und vor allem viel Gesundheit!

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von maja0009 11.01.11 - 09:25 Uhr

Liebe Hannah,

so toll wie sich euer Per macht #verliebt

Wenn ich bedenke dass unsere mit 9 Wochen gerade mal 2800g gewogen haben, Wahnsinn wie schnell der kleine Mann aufholt :-D

Ihr habt das auch verdient so einen tollen Burschen zu haben, den Kämpfergeist scheint er nämlich von euch Eltern zu haben #herzlich

Das mit der Einstufung kann ich dir leider nicht sagen, bei uns wird bei jeden Physiotermin eigentlich was dazu gesagt.

Ich möchte euch weiterhin alles Gute wünschen und dass sich euer Per weiterhin so super entwickelt #herzlich

GlG Sara

Beitrag von hannah.25 11.01.11 - 09:32 Uhr

Hallo Sara,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Wir sind auf jeden Fall ganz stolz auf unseren kleinen Kämpfer. Der hat es nämlich echt allen gezeigt. Und er macht uns ganz viel Freude, wie er sich entwickelt. #verliebt

Also zu seiner Entwicklung sagt der Arzt und auch die Hebamme sowie die KG auch immer was. Sie sind da sehr zufrieden und denken nicht, dass er die Zeit, die er zu früh gekommen ist, die 9-10 Wochen, zurückgestuft wird. Eher 4-5 Wochen. Aber eine konkrete Aussage hat noch keiner gemacht. Wahrscheinlich muss da noch gewartet werden, wie er sich weiterhin entwickelt.

Dass Per so viel schon wiegt, ist super. Er hatte bei der Geburt aber auch schon 2170g, von demher nicht ganz so viel aufzuholen wie deine beiden, die sicher weniger hatten.

Ich wünsch dir und deinen beiden auch weiterhin alles Gute und ganz viel Freude mit den beiden Mäuschen!! #herzlich

Liebe Grüße
Hannah

Beitrag von blume10 12.01.11 - 10:55 Uhr

Hallo Hannah,

super wie sich der kleine Mann entwickelt. :-) Ich bin mit meiner kleinen auch spazieren gegangen. Habe ihr eine Wärmflasche an die Füße gelegt damit sie immer schön mollig warm war. Hat ihr sehr gut gefallen. Habe den Sack richtig hoch gemacht und kissen auch da war nur noch ein wenig platz zwischen Verdeck und Kissen und da kam wenig zuluft rein.

LG Blume

Beitrag von hannah.25 12.01.11 - 17:31 Uhr

Hallo Blume,

danke für deine Antwort. Wir freuen uns auch sehr, wie sich unser kleiner Per entwickelt. Da sind wir echt stolz drauf. #verliebt

Und danke für den Tipp wegen der Wärmflasche. Morgen soll das Wetter wieder besser sein, da wage ich dann den ersten Spaziergang. Es muss jetzt eh rausgehen, da der Papa für 3 Wochen weg ist und wir so eh mal raus müssen. Kann ja nicht 3 Wochen mich verschanzen und nix einkaufen ;-)

Liebe Grüße
Hannah