Geburtseinleitung in der 38 ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani-77 11.01.11 - 08:00 Uhr

Hallo Mädels,

musste schon mal jemand die Geburt vorm Et einleiten lassen?

Mir wurde gestern im Kh gesagt das wir darüber nachdenken sollen die Geburt in der 38 ssw einleiten zu lassen. #zitter Der Grund dafür ist das ich gestern meine ca. achte Gallenkolik hatte und es wird nicht besser es wird eher schlimmer. :-[

LG Dani

Beitrag von bremerin201 11.01.11 - 08:04 Uhr

Hey,
ja bei mir wurde in der 38 SSW eingeleitet aber nur weil ich seit der 34 SSW mit schmerzen und vorwehehn zu tun hatte. Sie hatten um 8 eingeleitet und um 13.28 Uhr war der kleine da.

Beitrag von dani-77 11.01.11 - 08:10 Uhr

Sind bei einer Einleitung die Wehen schlimmer als bei einer normalen Geburt?
Habe etwas Angst davor, weil es auch mein erstes Kind ist.

LG Dani

Beitrag von nic10704 11.01.11 - 08:52 Uhr

Bei mir wurde damals in der 38. SSW. eingeleitet-- Eine Woche lang, OHNE ERFOLG (GEL; TABLETTE und TROPF) dann die Blase aufgeschnitten und mit wehentropf weitergemacht.

Nach noch einem weiteren Tag wurde der "kleine" dann mit Saugglocke und dem Hebigriff geholt.

Wenn nochmal einleiten, dann würd ichs mit nem Wehencocktail von einer Hebamme versuchen oder Reflexzonenmassage und Globuli aber nicht auf mehr mit den Medis von der Klinik.

Wenn die Kleinen reif sind, dann hilft auch so der anstubser...

LG
Nic10704 mit Babyboy 36 + 2 (die keiner Einleitung mehr zustimmen würde....)

Beitrag von salo81 11.01.11 - 08:53 Uhr

Huhu Dani,

das mit den Gallenkoliken tut mit leid,das ist sicher schlimm.
In welchen Situationen bekommst du die denn?
Hat das was mit Anstrengung zu tun oder nicht?

Wie ist denn der Befund des Babys? Liegt es mit dem Kopf fest im Becken?
Wie ist der Muttermund? Fest zu oder nicht?

Ich denke gerade wenn das Baby noch gar nicht geburtsbereit ist, kann eine Einleitung auch sehr lang dauern und sich über Tage hinziehen.

Ich hatte beide Mal eine Einleitung, war aber überm Termin und der Muttermund schon 4 cm offen.
Bei meinem Sohn ging es ähnlich schnell wie bei meiner Vorschreiberin, bei meiner Tochter dauerte es etwas länger und die Schwerzen haben mich zum Schluß richtig überwältigt - nicht schön!

Jetzt bin ich wieder schwanger (21. Woche) und möchte diesmal ins Geburtshaus und auf keinen Fall eine Einleitung.

Ich wünsch dir alles Gute.

Lg
Salo