Wann hat das endlich ein Ende?????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nini-81 11.01.11 - 08:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich weiß bald nicht mehr weiter. Johann wird am Donnerstag 4 Monate alt und seit ein paar Wochen wird das Schlafen zunehmend schlechter.

Seit dem er 4 Wochen alt ist, wird er zum Schlafen gepuckt. Das hat auch lange gut funktioniert. Er hat schön ruhig und auch lange am Stück geschlafen. Jetzt wird er ja immer kräftiger und kann sich nachts aus dem Swaddleme befreien. Das dauert dann auch ein Weile, aber er gibt nicht auf ;)
Er schläft also entweder gar nicht oder nur sehr unruhig. 1-2 Std am Stück sind schon Luxus.
Hab gedacht er könnte dann ja auch ohne pucken schlafen, aber das geht überhaupt nicht. Er wischt sich die ganze Zeit mit den Händen im Gesicht und an den Augen rum, da wird man ganz nervös #augen

Hab jetzt schon eine Stoffwindel extra um den Swaddle me gebunden um das zu verstärken aber er schafft es trotzdem...

Er muss doch total müde sein... Komischerweise ist er tagsüber trotzdem ein sehr freundliches Baby und fast immer gut drauf. Schläft übern Tag verteilt auch nur 2,5 Std.

Irgendwann muss doch dieses Rumgefuchtel vorbei sein, oder?

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tip für mich, könnte auch mal wieder etwas mehr Schlaf gebrauchen #gaehn

Ganz liebe Grüße, Nini mit Johann

Beitrag von tina2802 11.01.11 - 08:54 Uhr

Guten Morgen,


ja das Problem kennen wir nur zu gut...

Leonie wird bei jedem Schläfchen gepuckt... Auch mittagsschlaf... Aber das versuchen wir gerade zu ändern... Sie ist jetzt 5 Monate alt... Welche Größe hast du denn??? s oder l??? wir haben jetzt L genommen und ich muss sagen damit geht es besser... Klar schafft sie manchmal immer noch raus aber das ist wenn ich ihn dann nicht richtig zu mache!!!




Gruß Tinchen

Beitrag von nini-81 11.01.11 - 09:04 Uhr

Wir haben auch L. Der könnte aber auch noch etwas enger sein....
Na ja, Johann wiegt mit seinen 4 Minaten auch schon 7400 g, ist also schon echt kräftig.
Möchte es ja gerne weglassen. Tagsüber klappt es ja auch ohne....

Beitrag von balie1705 11.01.11 - 09:24 Uhr

schläft er auf dem bauch auch so....?

Beitrag von nini-81 11.01.11 - 09:34 Uhr

Ich "übe" das grade mit ihm ;)

Jetzt zum Vormittagsschläfchen funktioniert das ganz gut. Nachts findet er es nicht sooo toll. Vielleicht ändert sich das aber noch, ich bleibe auf jeden Fall am Ball, denn so kann er sich nämlich nicht im Gesicht rumfuchteln...

Beitrag von pregnafix 11.01.11 - 09:49 Uhr

Das kennen wir auch. Irgendwann war es dann so, dass sie sich nachts befreit hat und dann auf einmal noch ne Stunde weitergeschlafen hat. Wir haben dann angefangen immer nur einen Arm zu pucken und vom anderen die Hand zu halten, während sie einschläft. Wir haben die Arme immer abwechselnd gepuckt.
Et voila, irgendwann plötzlich hat sie ungepuckt geschlafen. Ich glaub da war sie so 4 1/2 Monate alt. Hab ich irgendwo aufgeschrieben ;-)

Beitrag von liri1003 11.01.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

kannst Dir lieber ein Pucktuch kaufen, das hält besser. Unsere Kleine ist 6 Monate alt und wird nachmittags zum Schlafen gepuckt, weil sie sonst zu unruhig ist und das Tuch hält :-)

LG Liri