Mein armes Auto *silopo*

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von puenktchens.mama 11.01.11 - 09:28 Uhr

Guten Morgen zusammen!


Gestern morgen klingelte es. Es war die Nachbarin, die mir beichtet, dass sie beim ausparken gegen mein - an der Straße parkendes - Auto gefahren ist. Nachgeschaut, es war war aber nichts zu sehen. Okay.


Heute morgen klingelt es. Es ist die Nachbarin, die mir berichtet, dass ihre Tochter von einer anderen Mutter zur Schule abgeholt wurde, und eben diese Mutter gegen mein - an der Straße parkendes - Auto gefahren ist. Von der Haustür aus zu sehen: eine riesige Delle am Kotflügel.

#augen


Mein armes Auto.

na ja...

Grüße

Beitrag von bezzi 11.01.11 - 09:35 Uhr

Dann würde ich mir mal dringend Gedanken darüber machen, ob Du Dein Auto genau da genau so hinstellen solltest.

Beitrag von thea21 11.01.11 - 09:46 Uhr

...oder ob die zwei besagten Damen nicht lieber auf Dreirad umsteigen sollten.

Beitrag von bezzi 11.01.11 - 10:03 Uhr

Ich glaube nicht so recht an Zufall, wenn 2 Leute unabhängig voneinander innerhalb von 2 Tagen ein (ordnungsgemäß ?) geparktes Auto anfahren.

Es gibt nun mal auch "Parkplätze" die als solche weniger gut geeignet sind (in Kurven, schlecht einsehbar, enge Fahrbahn, zu dicht an Ausfahrten) und nur von den Leuten benutzt werden, die zu faul sind, ein paar Meter zu laufen (wobei ich der TE hier ausdrücklicht NICHTS unterstellen will, ich kenne weder die TE, noch ihr Auto, noch den Parkplatz. Ich meine es ganz allgemein.)

Beitrag von puenktchens.mama 11.01.11 - 10:10 Uhr

Hallo bezzi,

mein Auto dort zu parken ist durchaus legitim - vielleicht nur nicht so sinnig?

Die Straße ist schnurgerade, freier Blick in alle Richtungen - vorausgesetzt, man kratzt seine Heckscheibe frei - und keinesfalls zu dicht an der Ausfahrt der Nachbarn (wenn mein Mann von unserer Einfahrt ausparkt, dann schafft er das problemlos ohne einen Crash).
Und mein Auto ist (signal-)rot!

Beitrag von puenktchens.mama 11.01.11 - 09:49 Uhr

Tatsächlich sollten die beiden ggf. ihre Fahrzeugwahl überdenken! Denn manchmal habe ich leider keine andere Möglichkeit, als an der Straße zu parken - aber vielleicht besser ein paar Häuser weiter #kratz

Beitrag von sonnenstrahl1 11.01.11 - 09:57 Uhr

Hallo
Ja, sowas ist immer dumm.

Meinem Mann ist am 22.12 ein 18t LKW ins Auto geknallt. Ihm ist zum Glück nichts schlimmes passiert aber es ist total ärgerlich mit dem Auto.

Die gegnerische Versicherung lässt als auf sich warten. Es ist bis jetzt noch nichts passiert um den Schaden zu regeln. Es könnte sein das er Totalschaden ist #heul. Ich warte jeden Tag auf den Anruf von unserem Anwalt das er mir das ok gibt das endlich ein Gutachter draufschauen kann. Dann wissen wir wenigsten ob er repariert wird oder ob wir uns nach einem neuen umschauen müssen.

LG
Jelena

Beitrag von puenktchens.mama 11.01.11 - 10:00 Uhr

Hey - na so ein LKW ist schon ein anderes Kaliber! Mein Auto hat je lediglich 'ne Delle - wollt den Kotflügel allerdings schon austauschen.

Drück Dir die Daumen!