Becken/Hüfte verändert jetzt schon???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarosina1977 11.01.11 - 09:53 Uhr

LIebe Kugelrunde.

Ein neuer Tag - eine neue Frage :-)

Ich bin passionierte Reiterin und habe gestern eine der letzten gemütlichen Geländerunden (nur im Schritt) auf meiner Pferdeoma gedreht, ehe sie für immer in Rente geschickt wird. Aber so gemütlich wie geplant wurde der Ritt gar nicht: Ich konnte kaum auf dem Pferd sitzen. Mir haben ganz ungemein die beiden Gelenke weh getan, an denen der Oberschenkel in der Hüfte eingehängt ist. Ich kam mir vor, als würde ich in einem ganz wahnsinnigen Schneidersitz sitzen, bei dem diese beiden Kugelgelenke über Gebühr gedehnt werden. Dabei ist meine Pferdeoma alles andere als dick, hat auch keinen breiten Widerrist. Ich konnte diesen reibenden Schmerz an beiden Gelenken einfach auch durch das Wippen des Pferderückens nicht aushalten, bin wieder abgestiegen und zurück zum Stall gelaufen.

Ich bin doch erst am Anfang der SS!! Natürlich frage ich, woher jetzt dieser Schmerz kommt. Verändert sich schon jetzt das Becken? Ich habe nämlich oft im Becken muskelkaterartige Schmerzen, als hätte ich im Steinbruch gearbeitet.

Zu meiner Verwunderung stelle ich fest, dass diese SS ganz anders ist als meine erste. Damit hätte ich nicht gerechnet...

LIebe Grüße!

Beitrag von sarosina1977 11.01.11 - 09:53 Uhr

Zusatz: Ich bin 5+2

Beitrag von mamarosenrot 11.01.11 - 10:06 Uhr

hallo sarosina,

also ob sich das becken so früh verändert weiß ich nicht aber die Hormone spielen ne wichtige rolle. Denke das es durch die weichmachenden Hormone kommt. soll eine fehlgeburt vorbeugen....wieß nicht ob es das ist was du hast aber das war das erste was mir dazu einfiel...sonst mal gyn fragen..

also wohl besser nicht mehr reiten;-)

viel glück für deine weitere schwangerschaft!

Beitrag von sarosina1977 11.01.11 - 10:08 Uhr

Hallo und danke für Deine nette Antwort :-)

Habe erst am Freitag Gyn-Termin :-)

Beitrag von jennyspice 11.01.11 - 10:26 Uhr

Hallo Sarosina,

ich bin auch leidenschaftliche Reiterin und schwinge mich gelegentlich mal zu einer kleinen Schrittrunde auf meine Pferdeomi #schein In letzter Zeit aber mehr, weil das Laufen in der tauenden Schneematsche viel anstrengender war und der Vierradantrieb klar im Vorteil ;-)

Hatte bisher allerdings keine Schmerzen oder ein komisches Gefühl im Becken. Bin jetzt 11+5.

Echt komisch. Kannst ja mal berichten, ob sich eine Erklärung gefunden hat.

Wie alt ist denn Dein Pferd?

LG Jenny

Beitrag von reiterlein 11.01.11 - 12:57 Uhr

Liebe Sarosina,

ich bin auch leidenschaftliche Reiterin und habe mich noch bis zum 6. Monat aufs Pferd geschwungen.
Laut Aussage meiner Ärztin kann es auch am Anfang der Schwangerschaft möglich sein , daß man aufs Pferd steigt und dann wegen der Veränderung des Beckens vor Schmerzen nicht mehr runterkommt.
Aus diesem Grunde, und nicht wegen der Sturzgefahr ist sie eigentlich auch gegen das Reiten.
Ich hatte Gott sei Dank nie Probleme in meiner Schwangerschaft und habe mich trotzdem noch in vernünftigem Rahmen aufs Pferd gewagt!

Liebe Grüße vom Reiterlein #winke