Mein erster Schock-Moment ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mariju 11.01.11 - 09:55 Uhr

Diese Nacht hatte ich den ersten Schock Moment mit unserem Sohn. Unser Sohn ist jetzt 16 Wochen alt, um 21 Uhr ging es schlafen und wie so oft ist er gegen 3 Uhr wach geworden und hat mit sich selbt gebrabbelt. Normal schläft er nach 5 Minuten weiter, aber letzte Nacht hat er plötzlich einen Hustenanfall bekommen. Ich hab ihn aus der Wiege genommen und er hat nicht aufgehört zu husten und fing an zu würgen. Mir ist der Schweiß ausgegangen, ich dachte er erstickt mir und dann bin ich auch noch alleine zuhause (mein Mann ist auf Montage).
Anscheinend hat noch irgendwas quer gesessen, er hat mich von oben bis unten bekotzt, strahlte mich danach an und ist sofort wieder eingeschlafen.
Meine Nacht war gelaufen, ich hab mir die schlimmsten Gedanken gemacht und ich werde heute mal beim DRK vorbei fahren ob die nicht nochmal einen erste Hilfe Kurs für Baby´s und Kleinkinder anbieten.

Sorry fürs zutexten, aber von meinem Mann kam eben am Telefon nur "der stirbt nicht direkt wenn er mal husten muss"
Spitzen Antwort, weiß ich auch, aber vielleicht versteht ihr mich ja eher.

Liebe Grüße
mariju & Luis

Beitrag von margarita73 11.01.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

da hätte ich mich auch erschrocken, aber wie Du am Verhalten Deines Kindes siehst, war es für ihn gar nicht schlimm, denn sobald das was quer saß raus war, hat er gelächelt und weiter geschlafen. Ich finde die Idee mit dem 1. Hilfe-Kurs klasse, möchte ich selbst auch machen. Mach Dir keine Sorgen, das kann schonmal passieren.

LG Sabine

Beitrag von lilly7686 11.01.11 - 10:30 Uhr

Hey!

Ich versteh dich.
Und ein Erste-Hilfe-Kurs ist immer super. Egal, ob schon mal was war oder nicht.
Bei meiner Großen hab ich nie Erste Hilfe gebraucht. Aber ich war froh, dass ich den Kurs hatte. Immerhin KANN was passieren. Es muss ja nicht. Und es ist schön, wenn nichts passiert. Aber es kann.

Bei der Kleinen hab ich ihn bisher auch noch nicht gebraucht. Aber ich fühl mich sicherer, wenn ich weiß, was im Ernstfall zu tun ist.

Alles Liebe!

Beitrag von nele27 11.01.11 - 11:08 Uhr

Hi,

ich versteh Dich ... habe manchmal schon Schiss, wenn Alma mal ne Stunde länger pennt und dabei ists schon mein zweites Kind #klatsch

So richtig den Herzinfarkt hab ich bekommen, als Alma mit 6 Wochen eine Lungenentzündugn bekam und das Fieber von jetzt auf gleich auf fast 40 stieg, nachdem sie schon Stunden nichts mehr getrunken hat #schock Das war ungefähr auch so ein Schreck, wie Du ihn durchlebt hast... leider hielt der noch an, bis sie im KH endlich am Tropf hing.

LG, Nele