Kann jemand gut formulieren? Brief an Nachbarn...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von alexa. 11.01.11 - 10:02 Uhr

Hallo zusammen,

wir wohnen in einem Haus mit einigen Kindern, die auch gerne vor der Haustüre spielen.

Da wir keine Werbung erhalten wollen, haben wir einen entsprechenden Aufkleber am Briefkasten angebracht ("Bitte keine Reklame").

Mittlerweile den 6-ten! 8innerhalb von ca. 3-4 Monaten)

Der Kleber wir immer wieder vom Briefkasten abgekratzt. Ich vermute, dass es eines der Kinder ist, weiß es aber natürlich nicht sicher und möchte auch niemandem zu nahe treten. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass die Eltern ihre Kinder auf das Problem hinweisen und mit ihnen reden.

Ich will daher einen Zettel an die Haustür hängen - nur was schreibe ich darauf, damit sich keiner zu unrecht verdächtigt fühlt?

Was würdet ihr schreiben? Manche hier im Haus sind etwas empfindlich, daher möchte ich es möglichst nett formulieren. Persönlich sehe ich die Nachbarn recht selten, daher wäre der beste Weg der Zettel um alle zu erreichen...

Daaanke!

LG

Alexa.

Beitrag von stoltze-mami83 11.01.11 - 10:15 Uhr

Hallo


also ich kenne sowas inder art ich wohne in einen Mehrfamilienhaus mit insgesammt 10 wohneinheiten und insgesammt 16 Kinder wobei davon 3 kleinstkinder im alter von 13monate bis 16 monate und 3kindergartenkinder im alter von 4 und 5 Jahren und dann noch die 10schulkinder im alter von 8-17 Jahren und hier ist so einiges manchmal los aber es sind eben kinder und auch wenn du dir am kopf greifen wirst ich liebe es hier zu wohnen wir bezeichnen dieses haus hier selber als kinderhaus.

ich meine naklar ist es ärgerlich wenn der aufkleber immer abgemacht wird aber ich würde da jetze an deiner stelle nicht so nen wind machen du hast ja keine beweise das es die kinder der nachbarn gewesen sein solln es können ja auch fremde gewesen sein.

also lass es mit den aufkleber einfach sein und wenn werbung drinne ist im kasten dann schmeiss se halt in den papiermüll.

lg

Beitrag von claudi2712 11.01.11 - 10:22 Uhr

Hallo Alexa,

ich an Deiner Stelle würde mich wahrscheinlich erstmal "dumm stellen" und auf den Zettel ungefähr so etwas schreiben:

Liebe Nachbarn,

ist Ihnen in der vergangenen Zeit auch aufgefallen, dass die "Bitte keine Werbung"-Aufkleber in regelmässigen Abständen verschwinden?

Ich habe nun schon einige Male diesen Aufkleber an meinem Briefkasten ersetzt und würde jetzt gern in die Runde fragen, ob Sie das bei sich auch schon beobachten konnten?

Für Ihre Hilfe im Voraus vielen Dank,

viele Grüße
XXX

Kann ja sein, dass dann betreffende Nachbar mal mit ihren Kindern schnacken, ob die was beobachtet haben...

LG
Claudia

Beitrag von anela- 11.01.11 - 10:36 Uhr

Wenn es sein muß, dann würde ich es auch so machen. #pro

Beitrag von alexa. 11.01.11 - 10:37 Uhr

Sehr gut - daaaaaaanke!!!!
#pro

Beitrag von twins 11.01.11 - 10:44 Uhr

HI,
mich würde es wundern, wenn Kinder sogar den Kleber abkratzen. Die würden doch einfach nur den Zettel abreißen und fertig.

Vielleicht war es der Hausmeister, der soetwas nicht gerne sieht, das Eigentum beklebt wird, was vielleicht verboten ist?!?!

Grüße
Lisa

Beitrag von alexa. 11.01.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

danke für deine Gedanken. Einen Hausmeister haben wir nicht - und falls jemand anderen der Kleber stören sollte, dann würde er ihn vermutlich "ordentlich" abreißen, denn jetzt hängt nur noch ein Fetzen dran, was sehr unschön aussieht.

Der "Kleber" vom Aufkleber ist übrigens noch dran, sorry, das war ein Mißverständnis (ich meine nur "Aufkleber").

LG!

Beitrag von liz.lemon 11.01.11 - 10:50 Uhr

Hi Alexa,

ich glaube, der Zettel an der Tür wäre noch schneller weg als die Aufkleber an deinem Briefkasten. ;-)

Und ich weiss auch nicht, ob wirklich Kinder diese Aufkleber abkratzen - wieso sollten sie sich für deinen Briefkasten interessieren? Mein Verdacht wäre eher, dass irgendein Austräger von Werbesendungen diese Aufkleber abreisst, damit er dann wieder ungehindert seine Prospekte los wird.

LG
Liz

Beitrag von alexa. 11.01.11 - 11:03 Uhr

Hallo

vielen Dank für deine Antwort!

Es ist aber vermutlich ganz schön mühselig, den Aufkleber abzukratzen, d.h. es braucht schon etwas Zeit - daher glaube ich nicht, dass ein Austräger sich diese Mühe machen würde bzw. sich die Zeit dafür nimmt.

Aber wer weiß...

LG!

Beitrag von line81 11.01.11 - 10:51 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem gar nicht. Zum einen weißt Du gar nicht, ob die Kinder was damit zu tun haben, zum anderen würde ich einfach immer mal wieder nen neuen Zettel dran machen, oder halt die Werbung in den Müll schmeißen.

Meinst Du nicht, dass sich Kinder gerade wenn man darüber mit Ihnen redet es zu lustig finden, sich weiter damit zu necken oder die Kids erst auf die Idee zu bringen solche Dinge zu tun? Alles verbotene macht doch erst Spaß...

Ich persönlich würde so einen Brief sehr lächelich finden...und wahrscheinlich auch nicht ernst nehmen.

LG Lien

Beitrag von stoltze-mami83 11.01.11 - 15:10 Uhr

#pro#pro#pro dem ist nix hinzuzufügen.

lg