und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von freudlos 11.01.11 - 10:23 Uhr

Fakt ist: ich bin schwanger mit dem vierten Kind

Ich fühle mich dem absolut nicht gewachsen; meine Tochter ist noch kein Jahr alt.
Mein Mann freut sich aber riesig und erzählt es ganz stolz herum.
Für ihn steht fest dass wir das Kind bekommen und er hatte ja schon lange einen weiteren Kinderwunsch.

Mit dem Gedanken an eine Abtreibung kann ich mich auch nicht wirklich anfreunden, glaube nicht das ich das schaffe, aber ich kann mich absolut nicht über die Schwangerschaft freuen; für mich ist es eher eine Katastrophe.

Habe jetzt schon Angst vor blöden Sprüchen und Blicken.
Und ob ich dann noch alles geregelt bekomme.
Der Tagesabluf macht mir ja schon Angst, mit drei Kindern muss ich mir immer alles durchplanen aber ein Säugling hält sich ja nicht wirklich an einen geregelten tagesablauf... und ich kann ja jetzt schon nicht durchschlafen.....

Beitrag von traurigerstern 11.01.11 - 10:35 Uhr

Hallo liebe freudlos,

ich #liebdrueck dich erstmal.

Hey das ist doch super wie dein Mann mit der 4ten Schwangerschaft umgeht, das er sich schon jetzt aufs Baby freut und es stolz erzählt. Darauf kannst du wirklich stolz sein das du einen solchen Mann hast.

Klar ist es für jede Frau erstmal ein Schock wenn der Test positiv anzeigt, vorallem wenn man es garnicht geplant hat. Aber kann man wirklich immer alles planen. Gestern habe ich ein schönes Zitat gelesen und irgendwie ist da was dran ..."Leben ist das, was passiert, während du planst"...

Im moment denkst du alles wird zuviel und es ist nicht zu schaffen aber du hast bestimmt 3 bezaubernde Kinder und da wird auch ein 4tes Baby ganz bezaubernd reinpassen und ich glaube fest dran das ihr das schafft und solltest du irgendwann mal zweifel dran haben kann man immernoch bei Beratungsstellen sich Hilfe holen, eine Haushaltshilfe oder so.

Und glaube mir sobald erstmal der Schock vorbei ist wirst du dich auch über deine Schwangerschaft freuen. Hör einfach auf dein Herz denn dein herz hat sich bereits für das Baby entschieden.

Ich wünsch dir alles erdenklich gute.

LG vom traurigen #stern

Beitrag von ps.alm-139 11.01.11 - 13:19 Uhr

Hallo freudlos, bin an Deinem posting hängen geblieben, weil es mir ganz genau so ging. Schwanger mit dem 4. Kind, Kathastrophe- wie soll ich das schaffen?#kratz Ich versteh Dich zu gut.Lass Dir gesagt sein : wenn der Schock vorbei ist und die Hormone sich beruhigt haben und die Kugel wächst, kommt der Gedanke: was Besseres als 4 Kinder gibt es gar nicht! #proEine gerade Zahl, Dein Mann freut sich, Deine Kinder werden jubeln,#huepf Du hast es schon super mit drei Kindern gepackt, langsam wächst Routine.
Ich hab meinem Jüngsten weder Schuhe zumachen beigebracht, noch Farben, noch das 1x1, das hat der alles von seinen großen Geschwistern. Freu Dich, Du hast so eine coole Familie und einen Schatz von Mann. Du schaffst das! Ich wünsch Dir viel Kraft und denk an Dich!#sonne

Beitrag von salida-del-sol 11.01.11 - 16:22 Uhr

Hallo Du,
da Du gerade Angst hast, ist es logisch, dass die Freude auf der Strecke bleibt.
Dass Du mit 3. Kindern an Grenzen kommst ist verständlich, denn Du leistest Tag für Tag unendliches. Es ist ein gutes Fundament, dass Dein Mann stolz darauf ist. Denn zu 2. lösen sich manche Probleme leichter als alleine. Vielleicht kannst Du Dich mit ihm zusammensetzen, wie er Dir praktische Erleichterung schaffen kann, damit die Freude auch bei Dir Einzug halten kann.
Eine Bekannte von mir bekam 4 Kinder innerhalb von 2,5 Jahren wegen Zwillingen und der Mann arbeitete am anderen Ende von Deutschland. Damit die Frau etwas entlastet wurde machten sie Folgendes:
1) Kam jeden Tag zum Abendessen und ins Bettbringen eine Schülerin. Die kriegen nicht so viel Geld, aber sie war eine rießen Befreiung
2.) Kam einmal in der Woche für 4 Stunden eine Putzfrau, damit die Frau mehr Freiraum für die Kinder hatte.
3.) Die Schülerin blieb 1 x in der Woche bis 22.30 Uhr da. Das war der freie Abend der Mutter. Auf diesen Abend lebte die Mutter hin, und von dem zehrte sie 7 Tage lang.
4) Am Wochenende schaute der Vater, wo er die Kinder mitnehmen konnte, z.B. einkaufen....
Setzt Euch doch einmal zusammen und überlegt, ob davon bei Euch irgendetwas in Frage kommt.
Da Deine Tochter noch kein Jahr ist, kannst Du Dich für das 1. Jahr nach einer kostenlosen Erziehungshilfe erkundigen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol