Gefiltertes Wasser?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von emma-2011 11.01.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

wir haben so nen Brita Wasserfilter und nutzen den halt für unser Teewasser und für die Dolce Gusto.

Nun hab ich mal irgendwo gelesen, dass man das Wasser fürs Baby nicht filtern soll.
Stimmt das? Wenn ja, warum nicht?

Sollte man das Wasser also direkt aus der Leitung (vorher etwas laufen lassen) in den Wasserkocher geben?

Danke

emma

Beitrag von berry26 11.01.11 - 11:11 Uhr

Natürlich kannst du das Wasser für ein Baby filtern. Du solltest es danach allerdings auf jeden Fall abkochen, da Wasserfilter immer auch "Bakterienschleudern" sind. Wir haben auch einen Britafilter und den muss ich auch verwenden, da sonst alle meine Geräte nach einer Woche total verkalkt wären. Ansonsten ist unser Wasser allerdings gut.

LG

Judith

Beitrag von eva1082 11.01.11 - 11:16 Uhr

Hallo,

davon mal abgesehen das die Dinger Bakterienschleudern sind, würde ich normales Leitungswasser nehmen weil ja durch den Filter viele Mineralstoffe rausgefiltert werden und das Wasser dann ziemlich "tot" ist.
Könnte schon sein dass das Babys´ Eletrolythaushalt etwas durcheinander bringt.

LG

Beitrag von berry26 11.01.11 - 11:28 Uhr

"Könnte schon sein dass das Babys´ Eletrolythaushalt etwas durcheinander bringt. "

Nein das kann nicht sein, da nur Calzium und Magnesium rausgezogen wird. Diese Mineralstoffe nehmen wir sowieso hauptsächlich durch unsere Nahrung auf. Das was wir oder auch ein Säugling durch Wasser aufnehmen, ist somit fast zu vernachlässigen.

Beitrag von maxi03 11.01.11 - 14:18 Uhr

In den Filtern ist Silbernitrat (oder ähnliches mit Silber...) enthalten, dass ins Wasser übergeht. Für uns ungefährlich, aber für die Kleinen kann dieser Stoff zum Problem werden.

Ich habe von jeher Wasser aus der Leitung, auch wenn es sehr kalkhaltig ist, genommen und gekocht.