Erste Schritte nach über 1 Jahr erfolglosem hibbeln

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von urbine31 11.01.11 - 11:12 Uhr

Hallo Zusammen,

ich wechsel jetzt mal in dieses Forum, weil ich hier jetzt sicherlich eher einige Fragen beantwortet bekomme von Euch erfahreneren Hibblerinnen und stelle mich vor:

Ich bin bald 35, wir haben bereits 1 Kind (2,5 Jahre) und hibbeln seit November 2009. Ich bin jetzt im Januar bei meinem FA gewesen, weil ich doch langsam mal Antworten hätte warum es jetzt beim 2. Kind so lange dauert (beim 1. klappte es im 2. ÜZ).

Ich finde seine Reaktion etwas komisch, oder ist das normal?
Er hat Follikelschau gemacht am 10. ZT. Da waren mehrere auf jeder Seite auch 2 größere auf jeder Seite (1,6 mm?). Mein ES verschiebt sich jeden Monat extrem. Ich habe den CBM und hatte schon ES an ZT 10/11 und 15/16. Ich schätze, diesen Monat ist er auch eher wieder später. Nun meinte er, alles wäre i.O. und er möchte nochmal 3 MOnate warten bevor wir eine Hormonuntersuchung machen, da es keine Hinweise gäbe darauf, dass etwas organisch nicht i.o. sein sollte.

Aber muss er nicht auch nachgucken, ob die Eier dann überhaupt springen und wie groß die sind kurz bevor sie springen? Was ist mit der Einnistung? MEiner Meinung nach, kann es ja auch sein, dass sich die Eierchen nicht einnisten können?

Ich freue mich ja, dass soweit alles i.O. zu sein scheint, aber irgendeinen Grund muss es ja geben, dass es jetzt schon 13 MOnate nicht klappt.

Lediglich auf meinen konkreten Wunsch hin, untersucht er jetzt zumindest meine SChilddrüsenwerte. Nach Zykluslänge, Blutungen, LÄnge der 2. ZH hat er nie gefragt...

Mein Mann war beim Urologen und der hat auch gleich alles untersucht und nicht scheibchenweise. Ergebnisse kriegen wir nächste Woche.

Ist das normal, dass die FA so stückchenweise vorgehen oder müssten da jetzt mehr Untersuchungen her? ICh hab das Gefühl, er wartet bis sich das Thema von alleine erledigt (wäre ja schön, wenns so wäre...) Jedenfalls fühle ich mich nicht ganz ernst genommen und würde gerne mehr Infos haben was man untersuchen kann und was davon sinnvoll ist

Danke für Eure Meinung.

LG
Urbine

Beitrag von idrissoufinemaja 11.01.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

mir würde es ähnlich gehen wie dir!

Als ich schwanger werden wollte, haben sie gleich bei mir alles mögliche untersucht, was man nur untersuchen kann. Ich wurde aber nicht schwanger.
Ich habe gegen die Unregelmäßigkeiten nach dem Absetzen der pille in 11.2008 Agnus Castus genommen. das klappt toll!

Jedoch nach 9 Monaten unschwanger hat meine FÄ gemeint, mein Mann sollte mal zum Urologen gehen. Quatsch, dachte ich, der hat ja schon zwei kids aus erster Ehe.
Und siehe da!
Er hat OAT III!

Nun sind wir in der Kiwu-Klinik und bei mir wurde zusätzlich noch ein Progesteron-Belastungstest gemacht, bei dem heraus kam, dass ich einen zu hohen Stress-Wert habe.
Das bedeutet, dass ich wohl nachts schlecht träume und daher Stress aussschütte. Die Hirnanhangdrüse verhindert dabei, dass die Eierchen befruchtungsfähig sind und zusätzlich können sie sie nicht einnisten, obwohl meine ES allein und pünktlich sind.
Nun nehme ich Tabletten. Damit könnte ich schwanger werden, wenn mein Mann denn könnte.
Im Februar lassen wir die erste ICSI machen!

An deiner Stelle würde ich evtl. den Arzt wechseln. Soo mega viel zeit wollt ihr ja sicher auch nicht mehr verstreichen lassen, oder?!
In der Kiwu können die viele Tests machen, die über das normale Maß hinausgehen. Sogar SG! Und die KK zahlt die Behandlung dort genauso, als würdest du zu deinem normalen FA gehen.

Ich würde mit heutigem Wissen sofort in eine KIwu gehen, denn dort fühle ich mich bei Spezialisten untergebracht, die alle möglichen Tricks auf Lager haben und alles schon mal gesehen haben!
Ob eine Künstl. BF dann nötig ist ist ja die wzeite Frage!

LG #winke

Maja

Beitrag von glimmer79 11.01.11 - 11:57 Uhr

HI Maja,

also mich würtde mal dein Progestreon-Belastungstest interessieren? Was hat Progesteron mit Stress zu tun?? Meinst du nicht vielleicht Prolaktin?

Da weiß ich, dass das die Einnistung verhindert, wenn es zu hoch ist.

LG
Glimmer

Beitrag von idrissoufinemaja 11.01.11 - 12:31 Uhr

Du hast ja soo Recht!
Mein Fehler! #klatsch
Natürlich Prolaktin!

LG#blume

Beitrag von skea 11.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo
Ich würde dir raten mache einen Termin in einer Kinderwunschklinik aus die untersuchen nicht nur dich sondern auch gleich deinen Mann mit. Dies geschieht auch ohne wir gucken jetzt erst mal 3 Monate und machen dann einen Hormonstatus.

Frauenärzte sind manchmal wirklich komisch. Mich hat mal eine gefragt ob ich die Pille nehme. Ich nein ich will Kinder haben. Hat die mich doof angemacht wie kann man nur darüber nachdenken Kinder zu bekommen. Die hat mich nie wieder gesehen..

lg Skea

Beitrag von urbine31 11.01.11 - 12:12 Uhr

Also mir wurde gesagt, dass für eine Überweisung in die KiWu Klinik 2 Spermiogramme des Mannes Voraussetzung sind?! Weiß jetzt nicht, ob es evtl. auch Voraussetzungen bei der Frau gibt?
Jedenfalls bräuchten wir beide eine Überweisung und mein Mann dafür 2 Spermiogramme (hat der Urologe gesagt)

Ich scheue mich noch davor, direkt in eine KiWu Praxis zu gehen. Erstens gibt es eigentlich keine Anzeichen dafür, dass etwas schwerwiegendes nicht stimmen könnte. Ich habe regelmäßige ausreichende Blutungen, ich habe jeden Monat einen ES (nutze den CBM und vorher Tempi-Messen udn Ovus), meine 2. ZH ist auf den Tag genau jeden Monat 14 Tage lang (da kann ich die Uhr danach stellen), ich habe schon ein Kind, ich war auch im September schon mal ss (hatte leider einen Abort.)

Ich weiß, dass es dennoch Ursachen geben könnte, aber ich würde vorerst lieber eine paar Grunduntersuchungen vom FA machen lassen (Hormonstatus, SChilddrüse, Follikelschau). Ich scheue die weite ANfahrt in die KiWu Praxis, da ich ein kleines Kind zu Hause habe und vormittags berufstätig bin. Ich wüßte gar nicht wie ich das hinkriegen sollte terminlich..

Außerdem würde ich da vermutlich so schnell ja auch gar keinen Termin bekommen oder?

Ich hatte mir vorgestellt, dass der FA ein paar Dinge abklärt und erst wenn etwas nicht i.O. ist oder wenn er nichts findet, dass wir dann im SOmmer nach 1,5 Jahren in die KiWu PRaxis gehen.

Ich denke, ich werde den FA wechseln und mir eine 2. Meinung holen. KiWu Praxis wäre bei mir erst der nächste Schritt.

Stress könnte ich mich bei uns auch als Ursache denken. Ich habe einen besch.... JOb, musste mich nach der ELternzeit hier wieder einklagen und würde eigentlich lieber heute als morgen hier weg. MAnchmal denke ich, so lange ich hier bin, klappt es sowieso nicht...



Beitrag von idrissoufinemaja 11.01.11 - 12:30 Uhr

Also, wir brauchten keine Überweisung, haben nur 10 Euro bezahlt. Mein mann hatte nur ein SG-Ergebnis, das 4 Wochen alt war und wir hatten sofort - übernächste Woche - einen ersten besprechungstermin.
Wir haben dort erstmal alles zu dritt besprochen und dann 4 Wochen später ein neues SG gemacht. Das wollen die dort gerne, weil sie anders untersuchen als der Urologe.
Ich bin direkt zwei Mal dort gewesen, weiles sich im Zyklus so anbot.
Einmal vor uns einmal nach dem ES und jedes Mal mit einer Blutuntersuchung.

Meine Kiwu möchte gern eigene Untersuchungsergebnisse haben.

Nun ist das ganze 4 Monate her und wir starten.

Ich kann es dir nur wärmstens ans Herz #herzlich legen!!!

Es gibt in den Kiwus gaaaaanz andere Möglichkeiten und wenn ihr im Spontanzyklus auf normalem Wege schwanger werden könnt, betrachte den Arzt dort einfach als etwas erfahreneren FA !

Viel Erfolg! #klee

Beitrag von majleen 11.01.11 - 12:32 Uhr

Ich muss dir sagen, dass ich absolut keine Schmerzen auch keine PMS hatte und trotzdem wurde bei der BS Endometriose und eine Endozyste festgestellt. Auch ist ein Eileiter nicht gut durchgaengig.

Ich habe auch immer regelmaessige Zyklen und immer nen ES.

Sicher wuerde ich auch vorher die SD und die Hormone untersuchen lassen. Zyklusmonitoring auch klar, aber wenn die Eileiter nicht frei sind, dann bringt ja alles nichts.

Es ist keine Bedingung, dass mal 2SG vorher gemacht haben muss. Das geht auch ohne.

Vie Glück #klee