durchschlafen echt so ungewöhnlich?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tina19041988 11.01.11 - 11:13 Uhr

hallo zusammen, meine maus ist nun knapp 19 wochen alt und schläft seid der 8 woche durch.

sie schläft bei uns im familienbett und mittags im stubenwagen. ein paar nächte hat sie auch schon im stubenwagen verbracht.

ist es echt so ungewöhnlich, dass meine maus durchschläft?

also ich kann mich ja nicht beschweren und freue mich darüber, doch wundert es mich, dass es als so falsch angesehen wird, wnn die mäuse so früh durchschlafen.

sie schläft von 21.00-07.00

liebe grüße tina

Beitrag von kleinemiggi 11.01.11 - 11:19 Uhr

#winke

also, ich finde es nicht ungewöhnlich. hat meine maus auch gemacht, nachdem ich nicht mehr stillen konnte und sie endlich mal satt war ....

wir haben sie nur nie bei uns im bett schlafen lassen, weil es einfach zu gefährlich ist.
sie hat im beistellbett geschlafen und das die Nacht durch.
Lass dich von anderen, wo es vielleicht nicht der Fall ist, verunsichern. Jedes Kind ist anders und hat auch andere Schlafgewohnheiten. Es gibt da keine Norm oder ein "so muss es aber sein".

Freu dich darüber, denn irgendwann werden (vielleicht) auch Nächte kommen, die anders sind.

Beitrag von 19mausebaer85 11.01.11 - 11:19 Uhr

hi


ich finde das nicht ungewöhnlich manche kinder sind halt schneller.

mein 1 Geborener war auch so früh und mein 2ter ist 32 tage alt und schläft abens auch schon 7 stunden am stück von 18-1 muss sich nur noch etwas nach hinten verlagern wäre schön.

LG Mareike

Beitrag von daisy90 11.01.11 - 11:23 Uhr

Hallo,

also für mich ist das nicht ungewöhnlich.

Mein großer hat damals mit 6 wochen angefangen durch zuschlafen und der kleine schläft auch seit dem er 5 wochen alt ist durch trotz der zeitiges zahnen.

er schläft von abends 19 uhr bis 7 uhr morgen so wie mein großer auch :-)

Lg Daisy

Beitrag von liz.lemon 11.01.11 - 11:24 Uhr

Stillst du oder bekommt sie die Flasche?

Flaschenkinder schlafen wohl eher durch, weil das Bäuchlein schneller voll ist und die Sättigung länger vorhält.

LG
Liz

Beitrag von daisy90 11.01.11 - 11:27 Uhr

Also ich habe mein ersten nicht gestillt aber mein 2ten bis zur 7ten wochen, danach musste ich umstellen

Beitrag von melle_20 11.01.11 - 11:47 Uhr

Aber am stillen liegt das nicht...

Meine Nichte kam im September auf die Welt und hat dann ende Oktober also mit gut 4 Wochen schon durchgeschlafen von 22-5 h morgends und das sind ja immerhin auch 7std...

Bei einen gehts schneller bei andern nicht..

Meine grosse war 8 wochen als sie das erste mal durchgeschlafen hat...Sie wurde nich gestillt..

Der kleine den musste ich im KH wecken weil das die Schwestern so wollten zum Stillen klar da war er alle 3,5std wach...Zuhause hab ich ihn dann das letzte mal angelegt um 23h und er schlief ohne stillen bis 4...Da war er vll 3 wochen...Da ging ne Zeit lang so und dann wars wieder anderst...

Beitrag von liz.lemon 11.01.11 - 15:03 Uhr

Ich vermute, das liegt vielleicht dann auch wieder daran, wie viel das Baby mit einem Mal beim Stillen trinkt. Da gibt's wahrscheinlich auch unterschiedlich große Milchdepots bei den Mamas ;-)

Glaube schon, dass es zumindest in vielen Fällen etwas damit zu tun hat, dass das Baby aus Hunger wach wird.

In anderen Fällen wird es wieder andere Gründe geben, klar.

Beitrag von berry26 11.01.11 - 15:20 Uhr

Nahrung hat nichts mit dem Schlafen zu tun! Im Gegenteil!

Wer zuviel abends isst, kann schlechter schlafen!!

Beitrag von nina1511 11.01.11 - 11:26 Uhr

Hallo Tina,

ich habe die selbe Erfahrung gemacht wie Du das so ziemlich jeder höchst erstaunt ist wenn er/sie hört das Josephine nun seit ihrer 6. Lebenswoche durchschläft, von 22°° bis 08°°/08.30 (ich hoffe dass das auch weiterhin so toll klappt).

Simon (4) hat ab seiner 5. Lebenswoche durchgeschlafen und überhaupt war das Thema schlafen nie ein Problem bei ihm, auch da wurde ich immer nur unglaubwürdig angeschaut.

Ich weiß von meiner Cousine, dass sie damals erst mit 4 Jahren durchgeschlafen hat, der Sohn von Freunden von uns ist 1 1/2 und kommt auch noch 2 mal pro Nacht.

Meine kleine Schwester hingegen hat damals auch schon recht früh durchgeschlafen und die Tochter eines anderen befreundeten Pärchens die 3 Wochen älter ist als unsere Josephine schläft bereits seit ihrer 3. Lebenswoche durch.

Ist wohl von Kind zu Kind verschieden. Und die Eltern von den "Nachtaktiven" Kids scheinen es oftmals als unglaublich zu empfinden das es eben auch Babys gibt die bereits früh durchschlafen.

Viele Grüße
Nina mit den Schlafmützen Simon (4) und Josephine (10 Wochen)



Beitrag von leni...86 11.01.11 - 11:27 Uhr

Juhu,
meine kleine ist jetzt 16 wochen und ich bin deshalb nicht so erfahren ( ist mein erstes)
aber ich finde es auch nicht schlimm oder ungewöhnlich!Im netz steht doch auch das das durchschlafen auch was mit erlernen zu tun hat,das lernen die halt irgendwann (wie krabbeln usw)
von meiner freundin der kleine (jetzt 7 monate)pennt auch durch seit er 4 monate alt ist oder so!und?er ist gesund und munter es geht im gut!der schläft glaube ich von 19 uhr bis 6 uhr und trinkt seien milch und bleibt mit mama bis um 9 im bett!das ist doch schön!
meine kleine pennt noch nicht durch....aber sie geht um halb 8 ins bett und schläft bis 1-3 uhr erstmal...binauch froh drüber und dann kommt sie alle 2-3 std.!
es gibt bestimmt auch andere Nächte wieder...glaub mir ;O)bzw das hat mir meine Freundin erzählt das er auch wieder ne zeit hatte wo er jede std aufgewacht ist (er bekommt gerade zähne)

naja du machst das schon richtig,hör nicht so auf andere Frauen....das ist meien Meinung#winke

lg

Beitrag von incredible-baby1979 11.01.11 - 11:35 Uhr

Hallo,

so ungewöhnlich ist das nicht.
Julian schläft (von wenigen Ausnahmen abgesehen - z.B. Zahnen oder Krankheit allgemein) durch, seit er ca. 6/7 Wochen alt ist.

LG,
incredible mit Julian (21 Monate), der gerade Siesta macht

Beitrag von nele27 11.01.11 - 11:39 Uhr

Hallo Tina,

JA, aus entwicklungsphysiologischer Sicht ists tatsächlich ungewöhnlich und ein unnormales Schlafverhalten.
Das muss dich jetzt nicht weiter schocken, aber unsere Babys sind halt noch bedürfnisgesteuert wie in der Steinzeit und da war das Aufwachen eben überlebenswichtig.
Das habe ich im Archiv dazu gefunden "Dein Kleiner war neun Monate mit Dir zusammen und muss sich erst langsam daran gewöhnen, auch mal ohne Mama zu sein.Für die Kleinen ist es so, als würden sie noch in der Steinzeit leben. Wenn dort ein Baby ohne Mutter war, dann war es praktisch verloren. Jetzt gibt es keine Säbelzahntiger mehr, das weiß Dein Baby aber nicht und fühlt sich nur bei Dir sicher. Es wir auch nachts mehrmals wach, um sich zu versichern, dass Du da bist, ihm ihn zu beschützen."

Klingt logisch, oder??

Außerdem ist zu tiefes Schlafen nicht ganz ungefährlich (plötzlicher Kindstod) - was aber durch gemeinsames Schlafen wiederum verhindert wird.

Übriegsn hat das Durchschlafen NICHT mit dem Essen zu tun!!!!!! Es ist eine Reifeprozess im Gehirn...

LG, Nele

Beitrag von tina19041988 11.01.11 - 11:48 Uhr

da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige mit einem ungewöhnlichem baby bin:-p

ja ich bekomm immer zu hören, dass das einfach nicht normal ist. meine kleine schläft tagsüber nicht so viel, höchstens mal zwei stunden, so zusammengerechnet und da kann ich schon verstehen, dass sie nachts müde ist.

ich bin richtig erleichtert, dass ihr auch so gute nachtschläfer habt!

Beitrag von jiny84 11.01.11 - 12:02 Uhr

Ich finde es auch nicht ungewöhnlich.
Von meiner Freundin die beiden Jungs haben auch so um die 9. Woche durchgeschlafen,genauso wie mein Sohn.
Meine Tochter war damals 1,5 Jahre bis ich mal von durchschlafen sprechen konnte.

Und ich weck mein Kind sicher nicht Nachts damit er isst und keine Unterzuckerung bekommt,denn über Tag holen sie sich all das,was sie Nachts verbrauchen.
Mein Schlafzimmer hat auch nur zwischen 17 und 18 Grad,zu warm ist es auch nicht.

Beitrag von -0815- 11.01.11 - 12:29 Uhr

Finde ich nicht. Meine beiden haben von Anfang an Durchgeschlafen. Das aufwachen kam erst später dazu.. so mit 1 1/2.... welch Ironie :-)

Beitrag von mausi2311 11.01.11 - 12:55 Uhr

Das ist der Neid;-) War bei uns auch so, Luca hat auch bald durchgeschlafen (leider wieder aufgehört) Dann hieß es immer: Was er schläft schon durch? Dann muss er aber wieder aufhören dass die Eltern wissen das sie ein baby haben! Bla bla bla. Ich denke das ist der neid.

lg jeanette

Beitrag von svenjag87 11.01.11 - 13:05 Uhr

Meine hat mit 2 Monaten schon gut geschlafen. Hat sich dann nur einmal Nachts um 2 Uhr gemeldet und wollte nochmal gefüttert werden. Als sie dann 4 Monate alt war, konnte ich leider nicht mehr Stillen und sie hat Milchpulver bekommen. Ab da an, hat sie immer öfters 11 Stunden am Stück geschlafen. Also bei uns scheint es auch am Milchpulver gelegen zu haben.

Beitrag von die_elster 11.01.11 - 13:39 Uhr

Hallo Tina,
meine Große hat mit 3 Wochen durch geschlafen und meine Kleine mit 4 Wochen.
Mal sehen wann es der Kleine macht.

Man sollte nicht immer so viel auf das Geschwätz von anderen Leuten geben.

Lg Heike+Dean(20 Tage)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache

Beitrag von sandram85 11.01.11 - 16:20 Uhr

Oh mann, ich darf mir die Antworten hier alle gar nicht durchlesen. :-(
Davon kann ich ja nur träumen. Meine Maus wird morgen 5 Monate und kommt nachts alle 2 Stunden zum trinken und wird stündlich wach und will die hand getätschelt bekommen....:-(

SCHLAF, WAS IST DAS????? Wird das auch mal besser?

Für euch anderen alle finde ich es top das eure kleinen so gut schlafen, aber ein wenig neidisch bin ich da ja schon. Auch wenn ich gern für meine Maus da bin, aber ich bin auch nur ein Mensch und bräuchte mal wieder mehr schlaf.

Komischerweise, hat sie am Anfang manchmal bis zu 7 Stunden ausgehalten und jetzt???#heul

Beitrag von anom83 11.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

mach dir nichts draus. Mein Sohn ist 19 Monate und kommt nachts auch noch MINDESTENS 2x

Irgendwann schlafen alle durch und wenn nicht, dann kann sich seine Freundin dann drum kümmern #rofl

LG Mona

Beitrag von jule2801 11.01.11 - 16:33 Uhr

Hallo Tina,

meine beiden Großen haben auch sehr früh durch geschlafen (der eine mit 6 der andere mit 8 Wochen) - die beiden kleinen haben länger gebraucht (8 bzw. 10 Monate).

Lass dir nichts einreden von wegen zu tief schlafen ist gefährlich etc. - das gilt für sehr leichte, unreife oder entwicklungsverzögerte Kinder!

lg Jule!

Beitrag von tina19041988 11.01.11 - 20:02 Uhr

#danke

Beitrag von cori0815 11.01.11 - 20:01 Uhr

hi Tina!

Was soll daran so falsch sein, wenn es einfach von sich aus so passiert?

Mein Sohn hat auch mit 8 Wochen durchgeschlafen (von 21-6 Uhr und dann nochmal nach der Brustmahlzeit bis 9 Uhr). Ich finde es nicht so ungewöhnlich.

Ich finde vielmehr verwunderlich, dass es heute als NICHT verwunderlich angesehen wird, dass so wenige Babys so früh durchschlafen.

LG
cori

Beitrag von tykat 11.01.11 - 21:56 Uhr

Hallo,

naja, was heißt ungewöhnlich..

Mein Sohn hat auch früh durchgeschlafen.Mit 8 Wochen hat er damit angefangen und mit ca 10 Monaten wieder damit aufgehört.;-)

Mittlerweile (er ist jetzt 16 Monate) sind wir weit entfernt vom Durchschlafen.

Wenn man beim Kinderschlaf von "normal" reden kann, dann wohl eher in Bezug darauf, dass sich das Schlafmuster immer wieder ändern kann.


Drücke Dir die Daumen, dass es so bleibt.

LG