Kann mir jemand was zu den Schilddrüsenwerten sagen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah05 11.01.11 - 11:25 Uhr

Hallo #winke
Ich habe am Freitag einen Termin zur Untersuchung der Schilddrüse.
Im letzten Jahr wurde zweimal Blut abgenommen und die Werte waren so:
TSH: 0,72 und 0,61
FT3: 3,3 und 2,9
FT4: 15,5 und 11,9

Die hinteren Werte wurden zuletzt gemessen und mein Frauenarzt sagte es sieht nach einer leichten Überfunktion aus,stimmt das?
Ich stille noch voll und nun werden die Werte wahrscheinlich nochmal wieder ganz anders sein...
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von mansojo 11.01.11 - 11:30 Uhr

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/t/TSH-basal.htm

hier kannst du dich durch die einzelnen werte klicken

gruß manja

Beitrag von sarah05 11.01.11 - 11:34 Uhr

Vielen Dank.
Was heisst FT,heisst das freies?
Also weil icj ja FT Werte habe und da freies T 3 teht oder gesamt...
Hoffe du weisst wie ich das meine ;-)

Beitrag von mansojo 11.01.11 - 11:39 Uhr

das kleine f steht für frei

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Abbildungen/32-Schilddruesenhormonstoffwechsel.htm

hier ist der ganze hormonstoffwechsel dargestellt

lg

Beitrag von sarah05 11.01.11 - 11:43 Uhr

Puh,irgendwie steige ich da nicht durch :-(
Bei mir steht was von ng/l hinter FT3 und FT 4 ,das kann ich da nicht finden #gruebel und beim TSH mU/l
Ich muss später nochmal in Ruhe schauen.
Denn das F ist bei mir auch gross geschrieben,bin etwas verwirrt ;-)

Beitrag von mansojo 11.01.11 - 12:12 Uhr

dit macht nischt

ich steig da auch nicht wirklich durch


in den laboren wird oft mit verschiedenen einheiten gearbeitet
unter den werten steht aber der umrechenfaktor

Beitrag von miau2 11.01.11 - 17:45 Uhr

Hi,
TSH ist etwas niedriger als der Normwert. Das ist bei Menschen, die keine HOrmontabletten nehmen ein Indiz für eine Überfunktion.

fT3 und fT4 sind m.W. nach nur aussagekräftig wenn die Normwerte vom Labor dabei stehen, denn da - ebenfalls soweit ich weiß - kann es Unterschiede geben.

Was ein wenig merkwürdig ist ist dass dein TSH höher ist, wenn auch fT3 und fT4 höher sind. Der "normale" Weg wäre das genaue Gegenteil.

Du solltest dich zu einem Arzt überweisen lassen, der sich damit auskennt, der das ganze kontrolliert und auch einen Ultraschall der SD macht. Alles weitere wird sich dann zeigen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sarah05 12.01.11 - 14:59 Uhr

Vielen lieben Dank,ich habe am Freitag einen Termin bei einer Nuklearmedizinerin.
Liebe Grüsse