Sie trinkt zu / so wenig... fast 10 Monate!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von superstar01 11.01.11 - 11:46 Uhr

Hallo,

meine Kleine trinkt tagsüber aus der Flasche, nachts stille ich sie. Aber sie trinkt tagsüber nicht mal eine ganze Flasche (250 ml).

Sie isst ein Gläschen zu mittag, nachmittags ein Obstgläschen und abends Brei... Nachts trinkt sie dann richtig viel...

Was soll ich machen, habt Ihr Tipps? Die Windel ist allerdings, würde ich sagen, feucht genug, also kann sie eigentlich nicht zu wenig bekommen?!?!

Beitrag von lissi83 11.01.11 - 13:22 Uhr

Hallo!

Wenn die Windel voll ist, die Fontanelle nicht eingefallen ist, die Haut einen "normalen" Eindruck macht und es deinem Kind gut geht, dann wird es wohl auch genug Flüssigkeit bekommen! Nachts stillst du und am Tag trinkt sie ja zumindest etwas. Außerdem zählen Milchbreie und Obstbrei auch zu den Flüssigkeitslieferanten, da die meisten mit Wasser angerührt werden und auch im Obstgläschen ist Flüssigkeit. Achte einfach drauf, was für einen Eindruck dein Kind macht! Biete doch zusätzlich mal einen Becher an! Meine hat auch nie besonders viel getrunken, doch am Becher hatte sie spaß und trank dann etwas mehr!

lg