Phimose

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von blink182 11.01.11 - 12:01 Uhr

Hallo liebe Mamas,

ich hab 2 Jungs 5 Monste und 3 1/2 Jahre. Beide haben leider eine Vorhautverengung das soll jetz operativ behoben werden. :-(

Hat jemand von euch erfahrung damit? Sollen beide am gleichen Tag operiert werden ist das sinnvoll?



Würde mich über viele Erfahrungsberichte freuen.

Gruß Nina

Beitrag von matsel 11.01.11 - 12:43 Uhr

hallo,
bei meinem großen wollen die ärzt auch gern was "wegschnippeln". ich habe mich bei phimoseforum deutchland belesen und dort wirklich gute unabhängige informationen erhaten und von der op erst mal abstand genommen - zum leidwesen der ärzte. solange nicht ständig infektionen, schmerzen beim wasserlassen oder andere beeinträchtigungen auftreten schneidet bei meinem kind niemand am penis rum. bis zur pupertät benötigt er seinen penis nur zum wasserlassen, sollte es bis dahin nicht behoben sein werden wir weiter sehen.
bei nem 5 monate alten säugling, wenn keinerlei gesundheitl. probleme existieren, finde ich es schon fast verantwortungslos ne "angebliche"phimose operiene zu wollen.
lg

Beitrag von sadhob12 11.01.11 - 12:56 Uhr

Hallo Nina!!

Ich wuerde es bei deinem 5 Monate alten kleinen noch nicht machen!! Denn da wachsen die kleinen ja noch ein bissal!!

Bei deinem grossen wuerde ich es machen lassen!! Wuerde auf keinen Fall warten bis er in die schule geht! Mein Neffe hatte das auch er ist jetzt 4 und er erinnert sich leider noch sehr an die OP!!! Aber es musste sein, da es soooo vereitert war, da meine schwaegerin zuuu lange gewartet hatte!! Er wurde dann Beschnitten und der Eiter musste runtergekratzt werden da es schon sehr fest war!! Also so weit wuerde ich es nicht kommen lassen!!

Mein Sohn hat zwar was anderes *Hypospadie*, aber da wird auch gesagt die beste zeit fuer eine OP waere zwischen 12-18 monaten, da die kleinen das noch besser wegstecken koennen!! Aber so lange es dein 5 Monate alten nicht stoert wuerde ich bis zum 12 Monat warten!!


Beide auf einmal wuerd ich persoenlich nicht tun!!

Du kannst auch mal auf der seite vom Hadidi schauen, der ist Spezialisiert auf Hypospadie und Phimosen so weit ich weiss!! War am Sonntag bei ihm und ich muss sagen EIN TOLLER ARZT!!

Wenn du noch fragen hast kannst du mir gerne schreiben

lg elke

Beitrag von melle_20 11.01.11 - 12:56 Uhr

Hallo..

also bei meinem kleinen sagte das unsere alte KiÄ auch...das war mit 3 monaten..Sie hat uns sofort ein eine Einweisung ins KH gegeben..Ich bin darauf hin einfach zu einem andern KiA er schaut sich das an ( dieses mal wars ein mann) und der meinte das es oft bei kleinen Jungs vorkommen kann dass es ein bisschen enger ist man aber unter keinen umständen dran "rumfummeln" sollte so wie viele es machen also sprich vorhaut zurück usw..das man das erst am 2 jahren macht...

er nahm dann die Einweissung und zeriss diese...

heute is mein kleiner 14 monate und hat keine Probleme damit...Auch bei der letzten U sagte unser KiA : Ich schaue nur nach den Hoden ob diese auch im Hodensack sind alles andere seh ich so dass da nix ist...

geh doch vll nochmals zu einem andern KiA oder macht sowas vll auch ein Urologe?Keine ahung weiss ich nicht ich würd mich allerdings was OP sachen betrifft immer nochmals von einem 2.Arzt die meinung anhören...

Bei meinem Mann hiess es das damals wohl auch..jetzt wird er in 2 jahren 30 und es ist immer noch alles da wo es sein sollte

LG

Beitrag von schnuffel0101 11.01.11 - 20:36 Uhr

Bei dem Kleinen würde ich es mir nochmal gut überlegen. Beim Grossen würd ich es machen lassen. Und wenn doch beide, auf keinen Fall am gleichen Tag. Würd ich mir nicht antun.

Beitrag von onlyboys 11.01.11 - 23:10 Uhr

Meine soehne wurden alle mit ein paar Tagen beschnitten, kann es dir nur empfehlen!!!Waren nach ein paar Tage geheilt!

Ahja undds Phimose-Forum, hab mch da durchgelesen, da haaben einige einen strmmen Dachschadaen wr sicher aaber nicht von der OP kommt.

Heute stehen viele Leute einer OP kritisch gegenueber. Aber an anderen Koerperteilen wird wahr und quallos rumgeschnibbelt, Kinder werden yu tausenden mit Psychodrogen vollgestopft aber eine beschneidung soll schlecht sein...nein kann ich nicht nachvollziehen!!!!

Und Cortisoncremes haben auch so ihre ueblen Nachwirkungen!!

Naomi

Und wenn mein Mann auch keiner von uns gewesen ware, dann haette er sich vor der Hochzeit auf den OP-tisch legen muessen, wie mein Schwager es tat!!

Beitrag von onlyboys 11.01.11 - 23:14 Uhr

Sorry bei meinem A ist die Taste Kapuut, dher derSchreibstil

Naomi

Beitrag von etwas 13.01.11 - 18:38 Uhr

...bist DU.

An Kindern wird wahllos herumgeschnippelt, sie werden mit Psychologen etc. vollgestopft - da kommt's auf ein bisschen Rumschnippelei am INTIMSTEN Körperteil auch nicht mehr an oder wie? #klatsch

Und 0,1%ig dosierte Kortisonsalbe auf das Hautspitzchen hat natürlich viiiiieeeeel mehr Nebenwirkungen als wenn man das Kind in Vollnarkose legen und an seinem intimsten Teil eines der empfindsamsten Teile des Penis berauben lässt... klar doch!

Sorry Mädchen, aber du hast ja wohl echt nicht mehr alle Latten am Zaun. #augen

Beitrag von onlyboys 14.01.11 - 00:22 Uhr

Ja das nenne ich mal intollerant.
OK, Alle Juden, alle Moslems,, saemtliche Naturvoelker in Afrika etc, haben nicht mehr alle Latten am Zaun!!!!Das soll man dir glauben.

Sorry bei uns werden seit tausenden Jahren Männer beschnitten, keiner ist yu schaden gekommen, im Gegenteil!!!

Beitrag von etwas 14.01.11 - 06:22 Uhr

...dass du ALS FRAU so genau bescheid weißt, welch Riesen-Segen uns Männern mit einer Beschneidung doch zuteil wird. Als hätte die Menschheit auf nichts anderes gewartet...

Sorry, aber einer derart ignoranten, verbohrten und fernab jeder Realität wohnenden Person wie dir sollte es verboten werden, Kinder zu bekommen.

Beschneidung ohne Grund ist Kindesmisshandlung und schwere Körperverletzung, und es wird Zeit, dass Ärzte UND Eltern für etwas derartiges endlich bestraft werden! Anderswo, wo man mehr Verstand hat, hat man entsprechende Regelungen schon durchgesetzt!

Beitrag von etwas 13.01.11 - 18:40 Uhr

Hallo Nina,

lies' einfach mal das hier:

http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=627946

Da steht - denke ich - alles drin, was du für deine Jungs wissen musst.

Kurz gesagt: Deine Jungs sind BEIDE viel zu jung für die OP. Sie muss nicht sein. Bei BEIDEN darf und soll die Vorhaut noch eng und nicht zurückschiebbar sein, das ist NATÜRLICH und NORMAL so!

Also bitte, beide NICHT operieren lassen!