Wie umgehen mit Stress auf der Arbeit??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meili3004 11.01.11 - 12:31 Uhr

Halli Hallo Ihr Schwangeren :-)

Ich bin momentan in der 15 SSW und muss noch ca. 3 Monate arbeiten.
Nur halte ich es kaum noch aus auf der Arbeit.....ich bin über eine Zeitarbeitsfirma seid ein paar Monaten hier und mit der Person mit der ich direkt zusammen arbeiten muss komm ich absolut nicht zurecht.
Kaum betritt diese Person den Raum, merk ich das ich schon wieder Bauchschmerzen bekomme.
Diese Person behandelt einen von oben herab und tut so als wäre man so ein "Doofie" der von nichts eine Ahnung hat.
Keine Ahnung wie ich diese noch beschreiben soll, aber ich weiß jedenfalls das ich echt langsam am Rad drehe.

Ich sage mir jedesmal "tiiief durchatmen...du hast "nur" noch 3 Monate.
Aber jetzt frage ich mich wie ich diese 3 Monate noch aushalten soll??

Geht es jemandem von euch genauso??

Keine Ahnung was ich machen soll.....Zähne zusammen beißen und die 3 Monate durchziehen?
Mein Chef weiß schon bescheid, aber eine Person kann man ja auch nicht in Ihrer Art ändern...diese ist halt so.
Ich hab ihm halt auch gesagt das ich, wenn ich mich ärger, immer innerlich ärger und es nicht wirklich zeige und jetzt wo ich schwanger bin, muss/will ich das eigentlich vermeiden.

hmm naja das wollte ich mal los werden und fragen ob es jemandem von euch auch so geht und wie ihr das klärt?!?!

Liebe Grüße

Beitrag von winni.85 11.01.11 - 12:39 Uhr

Ganz ehrlich,

es wird dir keiner danken wenn du die 3 monate durchziehst. und ich selbst habe gemerkt was stress bewirken kann und die wochen kh und monate liegen hätte ich mir mit nem bv/ KV echt ersparen können (denn wahrscheinlich ist es dadurch dazu gekommen). würde nie wieder so handeln und ich bin wirklich jemand der sich in seinen arbeitsjahren bisher erst einmal 1 mal 3 tage krank schreiben lassen hat. denk an dein kind und was für das kleine und dich das beste wäre!

liebe grüße

Beitrag von meili3004 11.01.11 - 12:52 Uhr

Ich hab normalerweise nie Probleme mit Kollegen gehabt....klar überal gibt es welche die sie nicht mehr alle haben, aber meine jetzige macht mich einfach nur krank....aber das ist halt ihre Art.....hab oft das Gefühl das es so eine Psycho-Tante ist....sie grinst dir ins Gesicht aber hintenrum schwärzt sie sich beim Chef oder sonst wo an....Ich würde gerne sagen können "ach sch...auf die und zieh einfach dein Ding durch"....aber irgendwie schaff ich das nicht und ich muss ja auch noch direkt mit ihr zusammen arbeiten :-(
Einfach woanders hinsetzten lassen geht leider nicht....da müsste ich ja auch nochmal komplett neu eingearbeitet werden und hier bin ich ja noch länger "gebucht"...

Echt ätzend!!!
Auf der einen Seite gehts mir sooo gut in der Schwangerschaft (absolut gar keine Probleme-Überlkeit etc.) und auf der anderen geht es mir hier gar nicht gut :-(
In zwei Wochen bin ich wieder bei meinem Arzt....mal schauen was er dazu sagen wird....

Beitrag von winni.85 11.01.11 - 12:58 Uhr

also wie gesagt mein anfang der ss lief toll ich habe mich wohl gefühlt keine problem null keine übelkeit keine beschwerden. und dann von heut auf morgen ( bei 28+0) lag ich im kh und alles war nur noch ätzend und eine ständige angst...und was hatte die firma als erstes zu tun mich im kh anrufen (ich hatte denen bescheid gegeben das ich drin lieg) und zu fargen ob ich nich irgendjemand schicken könnte der denen meinen arbeitslaptop rum bringt ...
und muss sagen mir hat die arbeit wirklich spaß gemacht und sie war auch nicht körperlich anstrengend nur eben bisschen stressig was ich als normal erachtet hatte....

Beitrag von gruene-hexe 11.01.11 - 12:40 Uhr

Das Verhalten anderer kann man nicht ändern, dass stimmt. Aber du könntest deine Einstellung ändern! Klingt blöd, aber eigentlich kann die dir doch voll am Arsch vorbei gehen. Und wenn das alles nicht klappt, lass dich wo anders hin versetzen! Das ist doch der Vorteil, wenn man über ZA Vermittelt wird! Frag da nach, ob du mit jemanden tauschen könntest damit du wo anders die letzten 3 Monate arbeiten kannst. dort ginge es nicht mehr, weil du dich da schlecht fühlst. Erkläre einfach, wie sehr dich das belastet.

Viel Erfolg

Beitrag von esprity 11.01.11 - 12:57 Uhr

Mir gehts ähnlich, aber ich habe so ein paar "Rettungsanker" im Team, also nette Kollegen mit denen ich mich austauschen kann.
Die Person die ich nicht leiden kann, ist eigentlich nett, aber ich komme mit der gesamten Art und Weise die diese Person an den Tag legt nicht zurecht......
Stress ist bestimmt nicht gut in der Schwangerschaft, aber so lernt dein Baby schon vor der Geburt, dass es Momente der Anspannung, Freude usw. gibt.
Ich halte durch, aber jetzt sind es auch nur noch 2 1/2 Wochen!!

LG esprity

Beitrag von meili3004 11.01.11 - 13:14 Uhr

Ach hast du es gut :-)
Ich muss noch mind. bis zum 20.April durchhalten.

Aber meine Kollegin ist auch nicht nett....kein Mensch kann sie leiden....nur ich blöde Kuh sitz mit ihr an einem Tisch und muss mit ihr direkt zusammen arbeiten :(