19 Wochen-Schub

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffimausi 11.01.11 - 12:39 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich habe eine ganz kurze Frage:

Wann begann bei euch der 19-Wochen Schub und wie habt ihr ihn empfunden (Anzeichen usw.)?

Lieben Dank für Eure Erfahrungsberichte!!!

Beitrag von bonsche 11.01.11 - 12:42 Uhr

hallo steffi,

bei uns fing der 19-wochen-schub in der 17. woche an und ging 5 lange, lange wochen... es war bis jetzt der schlimmste schub für uns. finn war unausstehlich, nur am nörgeln, weinen, nichts konnte man ihm recht machen und den ganzen tag: mama, mama, mama #rofl und das ganze wie gesagt 5 wochen lang. das waren sehr anstrengende wochen :-(

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von jessie27 11.01.11 - 13:33 Uhr

Wir sind in den Anfängen. Sie weint jetzt IMMER vor dem Einschlafen und biegt sich und wehrt sich richtig. Dann ist sie jeden Tag total quengelig und will am liebsten nur noch von mir bespielt werden. Alleine liegen ist doof...
Manchmal weiß ich gar nicht, wie ich es ihr recht machen kann, denn oft ist sie sogar beim Spielen nörgelig. Ich bin immer froh, wenn sie abends im Bett liegt und ich den Schub bald hinter mit habe. #schwitz

Sie ist im Moment 16 Wochen alt...muss also noch 3-4 Wochen durchhalten. Ach ja, angefangen hat es mit 14 Wochen. #augen

LG, Jessie

Beitrag von kruemi090607 11.01.11 - 13:58 Uhr

Ganz ehrlich, beim 1. weiß ich es nicht mehr, aber jetzt fing er um die 15 Woche rum an und ging bis 19/20 Woche (sind gerade durch) und bei beiden Kindern war es der Schlimmste (hoffe das es jetzt auch wieder so ist und es nicht noch schlimmer kommt)...
Die Kleine ging nur an mir, bei jedem hat sie geschrien (einschließlich Papa und Großeltern die mit im Haus wohnen). Ich konnte nirgends hin, eigentlich auch nicht zu meinem Vhs-kurs, das waren für die anderen Personen der Horror 1-2 Std. nur Gebrüll. sie wollte nur auf den Arm, nachts kam sie alle 1-2 Std. zum stillen, ganz zu schweigen von so schreien (alle 15 Min) so dass sie dann bei uns im Bett schlief, weil ich einfach kaputt war...
Also ich fands schrecklich aber es ist auch noch ganz frisch...
LG Andrea

Beitrag von nine-09 11.01.11 - 14:01 Uhr

Wir sind gerade drin,mit 18 Wochen fängt der Schub bei uns an.

Er ist total nörgelig und ist beim essen abgelenkt. Ich mach alles mögliche aber zum abend ist es dann sehr stressig.
Das positive ist das ich jeden Tag was neues bei ihm entdecke,lautes lachen,vom Bauch auf den Rücken zurück rollen und er ist sehr schreckhaft zur Zeit.

Na ja,auch dieser Schub hat irgendwann ein Ende...:)

LG Janine mit Finn-Noel

Beitrag von schnuppelag 11.01.11 - 15:31 Uhr

Bei uns fing er an, als mein Kleiner 16 Wochen alt war. Das Durchschlafen (5-6 Stunden in der Nacht am Stück) war von jetzt auf gleich weg, er war dauernörgelig und schlief einfach nur noch schlecht.
Aufgehört hat er dann, als mein Sohn 38 Wochen alt war :-D Und das war kurz vor Weihnachten ^^ Da hatten wir fast 3 Wochen Entspannung pur, er war ausgeglichen und hat sogar mal wieder 4 Stunden am Stück geschlafen.
Und jetzt ist das auch wieder vorbei ;-)

Beitrag von thalia.81 11.01.11 - 19:25 Uhr

Hmm, also ich glaube, Paul hatte etwas 19-Wochen-Schub in der 17. Woche und gestern und letzten Samstag. Den einen Tag ist er super drauf und schon am nächsten nur am Meckern.

Anzeichen? Er trinkt ständig, fast stündlich, und knöttert. Zum Knöttern macht er sich stocksteif und wirkt wütend.



LG
thalia + Paul (heute 20 Wochen alt)