Mutmach Posting

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sunflower2010 11.01.11 - 12:48 Uhr

Hallo,

vor 1 Jahr, es war der 15.01.2010 brach für mich eine Welt zusammen, da würde bei FA mein MA festgestellt ( Ende 11.SSW) obwohl das Herzchen Ende Dezember geschlagen hatte.
Dann begann die schlimmste Zeit meines Lebens.
Am 18.1. war die AS und dann begann die Zeit der Trauer.
Ich dachte ich könne nie wieder lachen, könnte mich nie wieder freuen. Die Außenwelt war auch nicht gerade taktvoll. Bekam zu hören sei froh das du schon 1.Kind hast (aber von Leuten die selber soetwas nie erleben mussten)
Den einzigen Trost fand ich hier!!

Mein FA empfahl mir 3 Monate zu warten-aber das war mir zu lang und so warteten wir eine Periode ab und versuchten es wieder. Es klappte dann nach der 2.Periode.
Freude wollte erst mal nicht aufkommen, die Angst war enorm. Jeder Gang zum FA war ein Spießrutenlauf.
Aber mit jedem Mal wurde es dann doch besser. Das Baby wuchs und wuchs. Zum Ende der SS kam die Angst wieder. Gedanken kamen wie z.B. hoffentlich geht das Jahr nicht auch noch schlecht aus-fing ja schon schlecht an, es kann soviel passieren auf den letzten Metern.
Aber es ging alles gut.
Am 14.12. kam unsere kleine Schneeflocke auf die Welt und nun halte ich sie in meinen Armen.

Ich wünsche euch allen, die ihr solch ein Leid erleben müssen viel Kraft und auf jeden Fall nicht den Mut verlieren.
Und euch, die ihr das immer und immer wieder erleben müsst bzw. musstet ziehe ich den Hut vor euch, ich weiß nicht ob ich daran nicht zugrunde gegangen wäre. Einmal hat mir vollkommen gereicht und hätte gern darauf verzichtet.

Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen für euren größten Wunsch!!!!

LG sunni. (die ihr Sternchen niemals vergessen wird )

Beitrag von tibet 11.01.11 - 13:54 Uhr

Hallo, herzlichen Glückwunsch. Der Beitrag macht echt Mut. Ich hab auch schon eine Tochter und weiß wie toll es ist. Unser Traum vom Geschwisterchen ist am 04.01.11 erstmal geplatzt. Am 05.01. war die AS. Erst war ich ultra frustriert und war der Meinung kein 2. mehr. Sowas steh ich nicht noch einmal durch. Aber jetzt ein paar Tage später, sag ich mir: jetzt erst recht....wir lassen uns nicht unterkriegen und meine kleine Familie hält zusammen.

Ich wünsche dir viele tolle Momente mit deinen Kindern.
Alles Gute.
Andrea

Beitrag von sterretjie 11.01.11 - 13:56 Uhr

Vielen Dank für diese wunderbare Posting Sunni. Macht wirklich Mut.

Lg Shani

Beitrag von plumps2011 11.01.11 - 14:23 Uhr

danke sowas höre ich immer wieder gerne

Beitrag von schiff 12.01.11 - 12:11 Uhr

Vielen Dank, dass Du das Forum nicht vergessen hast.
Solche positiven Verläufe nach einer Fehlgeburt geben Hoffnung und machen Mut.
Auch mir hilft das Forum mit der Trauer umzugehen (MA Okt. 2010 in der 11 SSW). Von anderen Frauen zu lesen, die die gleichen Schrecken und Schmerzen durchleben und dadurch zu spüren, dass man nicht alleine ist.
Ich scheue mich mehr und mehr davor meine Umwelt mit meiner Trauer zu belasten. Hier im Forum kann ich mich den Gedanken an unser Sternenkind hingeben. Im Alltag erscheint die Fehlgeburt dann doch mehr und mehr als unwirklich und unreal.
Es ist schön, dass Du mit Deiner "Erfolgsstory" uns nicht vergessen hast.

Lg Schiff

Beitrag von sunflower2010 12.01.11 - 12:27 Uhr

Eben drum, weil ich mich hier soo sehr verstanden gefühlt habe wie sonst nirgends, wollte auch ich etwas positives schreiben. Lange habe ich mich hier nur ausgeheult und brauchte den Trost-nun wollte ich etwas Kleines zurückgeben.

Vergessen haben ich das Forum nicht, aber musste es während meiner SS doch echt meiden-sonst wäre ich wohl verrückt geworden-bei dem ganzen Leid hier.

LG