tee

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anika.w 11.01.11 - 13:21 Uhr

Hallo,
ich bin im 1.Teezyklus trinke aber der Mens Himbeerblättertee.
Und werde ab dem Es (denn ich mit CBM bestimme) Frauenmantelkraut trinken.
Jetzt meine frage: Bei wem hat sich was im Zyklus verändert??
Jemand dadürch schnell schwanger geworden??

Ich habe das gefühl das sich bei mir nix ändert.
Bin im 2üz mit dem CBM, betzten monat hatte ich meinen ES am Tag 20 bin jetzt bei Tag 15 und noch nix in sicht, hatte auch noch keine 2 Balken.


Danke
und sorry fürs #bla

#winke

Beitrag von laulau 11.01.11 - 13:53 Uhr

Ich hatte ne Weile Himitee getrunken....mein ES war dann teilweise 2 Tage früher als sonst....schwanger bin ich dadurch nicht geworden, was wie wir jetzt mittlerweile wissen leider an meinem Mann liegt.

Beitrag von biene1707 11.01.11 - 13:54 Uhr

Hallo,

also ich trinke auch ab diesem Zyklus Himbeerblättertee bis ES und ab dann Frauanmanteltee. Zusätzlich nehme ich noch Mönchspfeffer.

Vorher hatte ich 2 Zyklen mit Clomifen - hat aber leider nichts gebracht :-(
Davor hab ich 2 Jahre gehofft, dass "es" einfach so "passiert". wear aber nicht so.

Bezüglich der Wirkung bei mir:
Bin jetzt bei ZT 14. Was ich gemerkt habe, ist, dass die Temperaturkurve sehr stabil bzw. ruhig geworden ist in diesem Zyklus. ES war noch nicht, der ist sonst bei mir auch erst so um den 18. Tag. Mal sehen. Ich denke mal, wir müssen einfach mal durchhalten und gucken, was im Endeffekt dabei rauskommt. Ich habe auch gelesen, dass man so homöopathische Mittel wie Tee und Möpf etc. ein paar Monate austesten soll, bevor man es damit aufgibt.

Also, abwarten und Tee trinken ;-)
Lg