U7a .Sie ist noch nicht trocken. Oh oh

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilly_may1981 11.01.11 - 13:27 Uhr

Finja war heute bei der U7a.

Auf die Frage, ob sie trocken sei und ich dies verneinte, kam nur ein: Oh oh, das ist aber nicht gut.

Ich musste mich letzte Woche schon im Kiga immer rechtfertigen dafür (sie ist seit dem 03.01. dort zur Eingewöhnung) Die einzige die sagt, es sei nicht so tragisch ist zum Glück ihre Erziherinh.

Aber mal ehrlich: Ist es sooooooo schlimm, wenn ein Mädchen, das gerade 3 geworden ist, nicht trocken ist?? Ich hab es schon so oft versucht seit dem Sommer, habe aber das Gefühl, dass sie vom Kopf her einfach noch nicht so weit.

Langsam nervt es mich immer und immer eine Rechenschaft dafür abzulegen :-(


Sorry fürs #bla

Beitrag von familyportrait 11.01.11 - 13:32 Uhr

Quatsch. Bei uns im KiGa gibt es noch einige, die nach dem 3. Geburtstag noch mit Windel rumlaufen. Laß Dich nicht stressen, das überträgt sich aufs Kind und dann klappt gar nichts mehr.

Beitrag von abo55 11.01.11 - 13:34 Uhr

Hallo,

komische Antwort des Arztes. Nein, finde ich überhaupt nicht schlimm. Mein Sohn war auch nicht trocken mit 3 und kam mit Windel in den Kiga. Kein Problem dort gewesen und mit 3 1/4 war er dann von heute auf morgen komplett trocken. Bislang keine nennenswerten Unfälle. Also, was soll´s. Die einen früher, die anderen später. Habe übrigens nie geübt, kam von allein....

Grüße Abo55

Beitrag von lilly_may1981 11.01.11 - 13:36 Uhr

Mein Arzt ist in vielerlei Hinsicht komisch.

Ich habe immer das Gefühl, er arbeitet direkt nach Lehrbuch.

Alles was anders ist und so nicht im Buch steht, ist unnormal :-(


Ich werde jetzt auch abwarten. Immerhin pullert sie im Kiga auf Toilette, wenn alle Kinder gehen #aha Ist ja schon einmal ein Anfang

Beitrag von mary31 11.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

also mein Sohn war bei der U7a auch noch nicht trocken. Nicht mal ansatzweise. Monate danach habe ich die Kinderärztin nochmals drauf angesprochen und sie fand das nicht weiter dramatisch.

Klar sind Mädchen wohl schneller trocken als Jungs, aber sooo schlimm ist das doch nicht.

Mit über 3,5 J. war er dann irgendwann trocken und es hat von Anfang super geklappt. Klar, andere waren schneller, aber dafür brauchte ich nie groß fragen alle 30 min: mußt Du mal Pipi? Er konnte es gleich super von allein.

Nicht ärgern lassen!

LG

Beitrag von lilly_may1981 11.01.11 - 13:37 Uhr

Danke, ich lass mich nicht ärgern.

Wenn die 4 jährigen noch mit Schnuller rumlaufen, sagt ja auch keiner was

Beitrag von mary31 11.01.11 - 13:39 Uhr

Sagen tue ich da auch nichts, aber ich denke mir meinen Teil....

Beitrag von lilly_may1981 11.01.11 - 13:41 Uhr

Ich auch, aber auch da denke ich mir: Ist deren Sachen und mit wäre es halt lieb, wenn andere so über unser "Windelproblem" denken würden.

Beitrag von abo55 11.01.11 - 14:18 Uhr

das unterschreib ich so. Im nachhinein fand ich es sogar so entspannter, weil man nicht über Wochen und Monate Berge von Wäsche hatte.....sondern es sofort geklappt hat;-)

Beitrag von sille1706 11.01.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

nen komischen Kiarzt hast du... Bei uns war es genau das Gegenteil. Ich dachte zur U7a - Oh mein Gott, was wird der Doc wohl sagen?! Aber er sagte nur: Und??? Sie wird schon noch trocken, geben sie ihr Zeit, das kommt von ganz allein!!!

Und genau so war es... Plötzlich machte es klick im Kopf und 2 Monate später war Luisa schwuppdiwupp auf einmal trocken - sogar nachts!

Mach dir da keinen Streß. Dann ist sie einfach noch nicht soweit. Ich habe am Anfang auch gedacht, dass die andren ja viel erzählen können. Aber jetzt kann ich es erfahrungsgemäss nur bestätigen: Es kommt. Und zwar von jetzt auf gleich!!!

LG Sille

Beitrag von grinsekatze85 11.01.11 - 13:43 Uhr

Hallo!

Lass dich nicht ärgern oder verunsichern, das ist absoluter Quatsch!!!#augen
Wir waren auch Donnerstag bei der U7a (mein Sohn wurde #nikolaus 3Jahre alt) und der Arzt sagte garnichts dazu.

Ich rechtfertige mich garnicht mehr, bei niemanden.
Wenn einer fragt: Ist er den schon trocken??

Dann sag ich immer:
Ja seine Alkoholtherapie hat er gerade erfolgreich beendet!!!#rofl#rofl
Damit ist das Thema erledigt!!

LG
grinse#katze

Beitrag von clautsches 11.01.11 - 14:10 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wurde mit 3 Jahren und 7 Monaten trocken. Unser Arzt meinte, bis zum 4. Geburtstag ist alles völlig im Rahmen!

LG Claudi

Beitrag von judith81 11.01.11 - 14:41 Uhr

Johanna hatte auch kürzlich die U7a - die Ärztin sagte dazu gar nichts, Johanna war da auch nicht trocken. Heute ist sie tagsüber trocken, nachts meist auch ...gestern 1. Kindergartentag - Hose nass .........neue Situation, was solls .....sollen doch die reden was sie wollen.
LG

Beitrag von inajk 11.01.11 - 14:44 Uhr

Wie alle anderen schon gesagt haben, ist das ueberhaupt nicht schlimm. Ich will noch hinzufuegen: Hoer lieber auf mit "Ueben". Oft dauert es dadurch umso laenger, weil sie es als Druck erfaehrt und verunsichert wird. Lass das Thema einfach, bis sie von selbst damit kommt.

LG
Ina

Beitrag von hsi 11.01.11 - 15:24 Uhr

Hallo,

mein Sohn war bei der U7a auch nicht trocken gewesen, das hat den Kinderarzt nicht gestört. Bei der U8 sollten sie trocken, hab ich zumindestens mal gelesen gehabt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 20 SSW

Beitrag von wemauchimmer 11.01.11 - 15:38 Uhr

Könnte ein Ost/West-Problem sein.
Also hier im Südwesten wird das nicht erwartet, scheint mir. Kind sollte halt möglichst windelfrei in die Schule kommen. :-p

Beitrag von michi78 11.01.11 - 16:22 Uhr

Mein Sohn kam auch am Anfang aus dem Kiga heim mit ner Tüte voll nasser Kleider ...... was soll ich machen ?
Er hat bis 3,5 Jahre gebraucht bis er wirklich trocken war.
Die Erzieherinen sahen das locker und meinten jedes Kind hat sein eigenes Tempo, ihnen macht es nix aus ihn umzuziehen.
Jeh mehr Stress ich ihm gemacht habe, desdo länger hat er es verhoben.

Ich musste mir auch von vielen anhören " WAAAAAAS mit 3 noch nicht trocken ???" Meine Mutter meinte ich mache was falsch etc.....

LG

Beitrag von zahnweh 11.01.11 - 20:08 Uhr

Hallo,

nein, es ist NICHT schlimm.

Meine fing mit 18 Monaten an auf's Töpfchen zu gehen. Trocken war sie mit ziemlich genau 3 Jahren.
Ihre Freunde wurden z.T. nach dem 3. Geburtstag trocken. Von einem Tag auf den anderen. Manche auch sofort nachts.
Von nachts ist meine noch sehr weit entfernt. Sie merkt, wenn ich das Licht ausmache oder wenn ich aufstehe. Wenn sie es laufen lässt und sich dann mit dem Gesicht reindreht, ich sie wasche und umziehe, merkt sie nicht und schläft weiter. (beim Mittagschlaf schläft sie ohne Windel ein).

Zum Rechtfertigen, ein Gespräch mit einer anderen Mutter (inhaltlich):
sie: wie alt ist sie jetzt?
ich: 2,5 Jahre
sie: da wird es aber HÖCHSTE Zeit, dass sie ENDLICH trocken wird #nanana
ich: och, unterwegs hat sie noch Windeln an. Zu Hause geht sie auf's Töpfchen seit sie 1,5 Jahre alt ist #cool
sie: #schock das ist doch viel zu früh!!! VOR 3 Jahren kann ein Kind doch noch gar nicht spüren, wann es muss

ok, bisher dachte ich immer 2,5 Jahre sei vor 3 Jahre... aber vllt. hab ich ja in Mathe mal nicht aufgepasst :-p