Ich will mein Kind zurück!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redenmitniveau 11.01.11 - 14:08 Uhr

Hilfe!!! Wer hat meine Maus ausgetauscht?? seit einiger Zeit ist sie echt nicht mehr die selbe :-( tageweise echt unerträglich!!!

Schreien, jammern, sudern, auf den Boden schmeissen, kratzen, an allem ziehen, Dinge auf dem Boden schmeissen mit Karramba....

Ich mag nicht mehr :-( meine Energie und meine Kraft sind fast am Ende :-(

Dazu kommt momentan ein verschobener Schlafrhytmus, durch die Ferien, sie schläft quasi erst gegen Mitternacht ein... und dann unruhig weil sie ihren dritten Zahn bekommt :-(

ich hab fast keine Pausen mehr, fühle mich ausgelaugt und irgendwie kraftlos..

WANN ist diese Zeit endlich wieder vorbei??? Ich weiß, das es bei meinem Sohn auch ähnlich war, aber er hat nicht soooo gezickt wie meine Maus...

Sie kann das wirklich verdammt gut... die Zickerei...

Ich bin fast die ganze Zeit hinter ihr her, wir haben nicht viel Platz in der Wohnung, deshalb ist alles noch schwerer...

Wenn es ganz schlimm wird, gönn ich uns ne Auszeit und leg sie in den Laufstall, meisst schläft sie dann, und ich kann kurz Kraft tanken.. danach gehts wieder los....#schwitz

Wem geht es auch so???

Gruß

Andrea + Michelle (16 Monate)

Beitrag von carmen.30 11.01.11 - 14:22 Uhr

Hallo Andrea,

lass dich erstma#liebdrueck.....

Ja ich kenn das wohl... Fynn wird jetzt 16 Monate alt und wir hatten auch so ne Phase. Ganz egal was ich auch getan habe, ich konnte es ihm einfach nicht recht machen:-( Alles was ich versucht habe war blöd und es wurde nur noch gezickt... Meist hat er dann angefangen seinen Kopf auf den Boden zu hauen und hat nur Theater gemacht....

Im Moment is er allerdings wieder der reinste Sonnenschein#verliebt Ich denke es wird eben immer wieder diese Phasen geben und da müssen wir einfach durch, so schwer und anstrengend es auch ist...

Ich weiss wie schwer das sein kann, denn ich bin in der Woche immer alleine mit dem Zwerg da mein Mann Soldat ist und nur an den Wochenenden da. Gott sei dank nimmt er mir dann aber vieles ab und so habe ich dann, wenn es mal wieder anstrengend war, Zeit mal etwas abzuschalten und mich um mich selber zu kümmern...

Hast du nicht jemanden der dir die Kleine mal ein paar Stündchen abnehmen kann damit du einfach mal die Beine hochlegen und dich entspannen kannst???

Ich wünsche dir alles Liebe und denke immer dran, es ist nur eine Phase und auch die wird vorbei gehen.....

Liebe Grüsse
Carmen mit Fynn 12.09.09

Beitrag von redenmitniveau 11.01.11 - 14:38 Uhr

Nein, momentan ist es leider nicht möglich, das mir jemand die kleine mal abnimmt, und außerdem hab ich ja noch meinen großen...

Beitrag von tina4370 11.01.11 - 21:56 Uhr

Hallo, Andrea!

Maria schläft momentan auch selten vor 21.00 Uhr ein.
Gestern hat es mal geklappt, dass ich sie wach ins Bett legen konnte und sie nach einer Weile spielen allein eingeschlafen ist, aber meist muss ich stundenlang bei ihr bleiben, damit sie überhaupt in den Schlaf findet.

Mittagsschlaf ist auch nicht viel besser.

Ich habe manchmal das Gefühl, sie hat Angst, dass sie nicht wieder aufwacht oder dass die Welt nicht mehr ist wie vorher oder dass sie im Schlaf was verpasst.
Und sie will alles alleine machen, aber es gibt natürlich noch sooo viele Dinge, die sie eben nicht alleine kann, und das bringt sie zur Verzweiflung... mich ehrlich gesagt manchmal auch. #schein

Ich denke, das ist eine Phase, die vorüber geht, und wir können nur versuchen, unseren Zwergen mit ganz viel Liebe und Verständnis da durch zu helfen.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 und Krümelchen im Bauch 11+4

Beitrag von tearsforheaven 12.01.11 - 11:44 Uhr

Hallo Andrea,


und ob ich das kenne #augen.

Aber wenn du mal am Verzweifeln bist, dann denk mal an mich, ich habe zwei davon ;-)

Dazu noch eine abgedrehte Pubi - Zicke.
Gut das meine ganz Große vernünftig ist #zitter. Ich glaub sonst wäre ich schon ausgewandert :-D

Mir ist allerdings aufgefallen, das es immer gerade besonders stressig ist, wenn die lieben Kleinen mal wieder was lernen. Sei es ein neues Wort, neuer Unsinn ;-) oder sonst was.

In diesen " Phasen " mit wenig Schlaf und viel Geheule finde ich sie auch immer besonders anstrengend.

Bin auch während der Woche immer alleine und irgendwo hingeben geht auch leider nicht.

Also müssen wir da durch.... *reiche dir mal virtuell die Hand*

Mit zwei Großen Töchten kann ich zumindestens sagen, ES WIRD ANDERS #rofl

Lg Silke mit Vanessa + Vivian (17.Mon), Svenja 16J. , Saskia 19J.