Wartezeit nach Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von meohmy 11.01.11 - 14:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich lese meist hier still mit, habe aber heute eine Frage an Euch, die schon öfter gestellt wurde, ich frage trotzdem ;-)
Ich war heute nach meiner Ausschabung vor 10 Tagen bei meiner FA, die mir sagte, dass ich 3 Monate warten soll, bevor wir die weitere Babyplanung in Angriff nehmen. Wenn ich nicht solange warte, ist die Wahrscheinlichkeit in der nächsten SS eine Fehlgeburt zu haben erhöht. Die Gebärmutterschleimhaut sollte bei mind. 5mm liegen, meine ist wohl jetzt schon höher, was sie auch ganz schön fand, sie aber nicht veranlasst hat, die Aussage zu ändern.
Ich habe natürlich auch im Internet gestöbert, habe aber von 'sofort - bis zu einem Jahr warten' alles gefunden.
Was sagen denn Eure Ärzte? Ich würde schon gerne frühzeitig wieder loslegen, da ich 35 bin und nicht mehr soooo lange Zeit habe. Auch habe ich meine Fehlgeburt bisher ganz gut gemeistert, denke also ich bin seelisch ok.
Würde mich sehr über Antworten freuen!
Liebe Grüße,
Meohmy

Beitrag von plumps2011 11.01.11 - 14:24 Uhr

also ich habe zwei mal die mens abgewartet und dann haben wir weiter geübt.

Beitrag von filou1979 11.01.11 - 14:45 Uhr

Liebe Meohmy,

es tut mir sehr leid für dich, dass dein Baby sich nicht weiterentwickelt hat!

Ich musste das auch schon mitmachen und kann mir vorstellen, wie du dich fühlst.

Ich hatte ganz stark das Bedürfnis ganz schnell wieder schwanger zu werden und wollte am liebsten sofort loslegen. Im KH haben mir allerdings zwei Ärzte zu drei Monaten Pause geraten und meine FA dann auch nochmal. Wie gerne hätte ich gehört, dass wir es gleich wieder probieren sollen!

Ich denke, Ärzte raten einem so etwas nicht ohne Grund. Sie werden schon die ein oder andere sehr niedergeschlagene Frau mit der 2. FG innerhalb kürzester Zeit behandelt haben.

Der Altersfaktor spielt auch bei mir eine Rolle und trotzdem rate ich dir: Gib dir und deinem Körper etwas Zeit sich zu regenerieren. Zwei Zyklen würde ich auf jeden Fall pausieren!

Viel Glück, dass es dann bald wieder klappt (bei mir ist das bisher leider noch nicht der Fall...)!

Beitrag von jua805 11.01.11 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich hatte meine As am 07.12.10 und wir haben 3 Wochen danach wieder angefangen dem Kinderwunsch nach zu kommen.
Meine FÄ meinte, wenn der Wunsch besteht sollte man keine Zeit vertreiben lassen. Die Wartezeit hat man früher empfohlen, heute nicht mehr.
Meine Schwester hatte eine Fehlgeburt und ist nach der As direkt schwanger geworden ohne die Mens auch nur einmal zu bekommen. Heute ist der kleine 2 1/2 und kerngesund.

Alles Gute

Jeanette mit #sternchen im #herzlich

Beitrag von maueschen3334 11.01.11 - 14:49 Uhr

Hallo!
Also ich war heut bei meiner FÄ,hatte auch am 02.01. die AS
Sie meinte wir sollen zwei Zyklen abwarten und die Ärztin im KH sagte wir können nach der ersten Mens gleich wieder starten wenn wir bereit sind dafür.Also ich denke mir jetzt,auch nach all dem was ich hier schon gelesen hab,das die Meinungen der Ärzte weit auseinander gehen.

Ausserdem hat meine FÄ heut gemeint es wäre eine schöne reife Eizelle vorhanden.Theoretisch könnte ich also diese Woche wieder schwanger werden (hab auch gepostet deswegen).
Wir wünschen uns so sehr ein kleines Mäuschen!!

Und wie bei dir läuft bei mir auch die innere Uhr (bin 33,werd jetzt 34)

Wenn du willst kannst du dich gern bei mir über VK melden,würd mich freuen wenn wir zusammen auf unsere nächste SS hinfiebern :-)
Wär wirklich schön!!

Gglg und viel Erfolg! #klee


Kann dir ja leider keine PN schicken :-(

Beitrag von skea 11.01.11 - 15:08 Uhr

Hallo
Als ich die Menstruation nach der Ausschabung bekam durfte ich von der Kinderwunschklinik sofort wieder loslegen.

lg Skea

Beitrag von kirlud 11.01.11 - 16:03 Uhr

Ich hatte meine AS an Silvester und jetzt am Freitag den Kontrolltermin. Da meinte mein FA, dass wir 3 Monate warten sollen...
Ich will nicht sooooo lange warten....

Beitrag von meohmy 11.01.11 - 17:25 Uhr

Vielen Dank für die vielen Antworten! :-)

Eine eindeutige Antwort gibts wohl wirklich nicht.
Ich denke ich werde einen Zyklus abwarten und dann loslegen, im Vertrauen darauf, dass ich erst dann schwanger werde, wenn mein Körper die Voraussetzungen dafür wieder hat.
Ich mach das so nach Gefühl, ihr müsst mich dann beruhigen, wenn ich mich als schwangeres nervöses Wrack wieder melde ;-)

Ich wünsche euch allen ein positives 2011!

LG,

Meohmy

Beitrag von gensch_woman 11.01.11 - 17:36 Uhr

hallo,

bei mir ist es zwar schon 6 Jahre her, dennoch irgendwie immer präsent.

Ich hatte meine FG mit AS am 16.10.2004, der neue Zeugungstermin war der 11.11.2010 und unsere Tochter kam am 12.8.2005 nach 25h gesund auf die Welt.

Höre auf dein Herz, nur du weißt, wann der richtige Zeitpunkt ist.

Ganz liebe Grüße
Nancy

Beitrag von simisa 11.01.11 - 18:24 Uhr

Also, schon mal an die Möglchkeit gedacht vorübergehend wieder die Pille zu nehmen, dann kommt die Periode regelmässig und du kannst sie nach drei Monaten wieder absetzen. Lass deinem Körper doch die Zeit.
Ein Kind auf Bestellung gibt es nicht. Was soll so schlimm daran sein 3 oder auch 6 Monate zu warten? Ob du jetzt 35 oder 36 bist macht doch keinen Unterschied mehr.LG

Beitrag von melanie2006 11.01.11 - 19:02 Uhr

Liebe Meohmy,

zuallerst mein Mitgefühl für dich #liebdrueck

Ich habe meinen Noah im Juni 2004 in der 17. SSW verloren, meine Frauenärztin war der Überzeugung, der Körper und die Seele entscheiden, wann wieder eine Schwangerschaft eintritt.

Im August 2004 hielt ich dann einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen und Adrian ist am 11.04.2005 geboren.

Vielleicht macht euch das ja ein wenig Mut.

Alles Liebe

Melanie

Beitrag von anja570 12.01.11 - 01:51 Uhr

Hallo,

ich bin noch älter als Du, nehme mir jetzt aber trotzdem etwas mehr Zeit, bevor wir es irgendwann nochmal angehen.

Zu dem Thema sagt bald jeder FA etwas anderes, die Meinungen gehen sehr auseinander, von gar nicht warten bis 6 Monate warten habe ich in den letzten Jahren schon alles gehört.

Ich hatte 2007 und 2010 zwei FG in Folge, obwohl wir jedes Mal mindestens 2 Mens abgewartet haben.
Meine FÄ sagte letzten Sommer nach der vorletzten FG, 2 Mens abwarten wäre ausreichend, weil ich auch an das Alter denken muss und die Chancen auf eine SS nicht mehr sehr hoch sind.
Ich habe mich daran gehalten, 2 Mens abgewartet, danach hat es sofort geklappt, es kam aber im Dezember wieder zur FG.
Nach der letzten FG wurde mir jetzt von 3 FÄ geraten mir etwas mehr Zeit zu geben und das werde ich auch tun, denke nicht nur an das Alter, noch sind wir nicht zu alt.

Wir wollen in der Zwischenzeit nochmal auf Ursachenforschung gehen, auch wenn 07 in der Genetik nichts rauskam. Ich will jetzt die FÄ wechseln, weil ich nicht mehr zufrieden bin und will vorbeugend etwas tun, habe mich heute für ein Beratungsgespräch wegen der Ethig-Studie angemeldet. Darüber sowie über Abortsprechstunden und der Behandlung mit Heparin habe ich jetzt hier bei urbia gelesen, von den FÄ wird nicht aufgeklärt, meine hatte keine Vorschläge was wir noch unternehmen könnten.

Ohne etwas zu unternehmen und einiges abgeklärt zu haben, möchte ich in keine SS mehr reingehen, davor ist die Angst vor einer weiteren FG zu groß.

Nachdem ich in den letzten Jahren mehrmals 2 FG in Folge hatte, bin ich nicht mehr davon überzeugt, dass Frau erst wieder schwanger wird, wenn ihr Körper schon dazu bereit ist.
Ich wurde zwar schnell schwanger, das war nicht das Problem, aber die SS zu erhalten war es.

Du musst selbst den für Dich richtigen Weg finden, es kann nach kurzem Abstand gutgehen, oder wieder nicht, eine Garantie gibt es nicht.

LG
Anja

Beitrag von anja570 12.01.11 - 15:41 Uhr

Hallo,

danke für Deine PN, kann leider nicht zurück schreiben.

Ich wünsche Dir auch alles Gute und ganz viel Glück für einen neuen Versuch.

LG
Anja

Beitrag von crunki 12.01.11 - 16:59 Uhr

Hallo,
ich hatte letztes Jahr im Februar eine Fehlgeburt und der Arzt sagte mir ich solle warten.Im Juni hatte ich wieder eine Fehlgeburt,wurde schnell schwanger...das war alles zu früh!!!Jetzt bin ich wieder schwanger nach 6 Monaten Pause,habe Angst aber ich hoffe das Gott auch mir diesen Wunsch von einem Kind erfüllen wird.Ich würde an deiner Stelle wirklich 6 Monate,wenn nicht mehr warten.....

Beitrag von anja570 13.01.11 - 00:42 Uhr

Hallo,

ich wünsche Dir alles Gute für Deine SS, vor allem dass es diesmal wirklich gutgeht.

Ich stimme Dir zu, gebe mir jetzt auch etwas mehr Zeit.

LG
Anja