Diesel- Additiv saBesto von Wirth

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von knolli29 11.01.11 - 14:23 Uhr

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.Wir haben für unser Auto oben genanntes Additiv bestellt.Nun steht auf der Flasche:Für alle Dieselmotoren in Baumaschinen,Omnibussen,LKW`s,stationären Dieselmotoren sowie Bootsmotoren.Da steht aber nicht für KFZ drauf.Können wir das trotzdem verwenden?Ich hoffe hier kann mir jemand helfen!
Vielen Dank
Nicole

Beitrag von bezzi 11.01.11 - 15:03 Uhr

Wofür soll das gut sein ?

Beitrag von simone_2403 11.01.11 - 15:13 Uhr

Im Grunde ein Öl dem Additiv beigesetzt ist für die Verbesserung der Kälteeigenschaften bei Diesel.

Zumindest denk ich das es so ein Zusatz ist,denn mein Mann hat letzte Woche noch gemotzt das der Kram im Grunde nur Geldmacherei is....

Beitrag von simone_2403 11.01.11 - 15:14 Uhr

Hallo

Öhm...ruf dort an wo du es bestellt hast.Die müssten das doch wissen.Im Grunde...Omnibusse,LKW...strengenommen auch KFZ.

Gruß

Beitrag von vwpassat 11.01.11 - 15:49 Uhr

Das ist NICHT für PKW-Motoren.

Ihr riskiert einen Motorschaden bei Verwendung.

Beitrag von vwpassat 11.01.11 - 16:07 Uhr

Ich möchte meine Aussage noch etwas konkretisieren.

Natürlich muss es nicht zwangsläufig Schäden verursachen, es kommt aber sicher auf das Fahrzeug und den Motor an.

Ein herkömmlicher (alter) Saugdiesel wird damit sicher kein Problem haben, neuartige Pumpe-Düse-Motoren aber eher.


Wozu braucht Ihr sowas überhaupt?

Der Diesel, der von November bis März verkauft wird, ist doch bis -22 Grad frostsicher. Man muss selbst nichts beimischen. An den Zapfsäulen der A-Marken (Shell, Aral, Esso) haben die Kraftstoffe auch noch einen extra Additiv dabeigemischt bekommen, alle anderen Kraftstoffe nach DIN-Norm sind aber ebenso ausreichend.

Beitrag von knolli29 11.01.11 - 18:45 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Wir haben anscheinend Kondenswasser im Tank.Wir haben einen VW Passat BJ 2006 gekauft der aber ein halbes Jahr nicht bewegt wurde.Immer wenn der Tank unter 1/4 kommt und wir Bergauf fahren geht das Auto aus.Ist uns jetzt schon 3 mal passiert.Ein Bekannter hat gesagt,dass es Kondenswasser sein könnte.Bei Vollgetanktem Auto passiert das nicht.
Was denkst du?
LG Nicole

Beitrag von vwpassat 11.01.11 - 22:32 Uhr

Da hilft so ein Additiv auch nicht.

Volltanken und 2-3 Schnapsgläser voll Spiritus in den Tank geben.


Das ist altbewährt.

Beitrag von knolli29 12.01.11 - 09:39 Uhr

Vielen Dank,probieren wir aus!
LG Nicole