Brauche einen Tip! auch silopo

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maverick81 11.01.11 - 15:11 Uhr

hallo ihr lieben,

heute brauche ich einmal euren rat.

Ich habe zwei mädchen ( 27 Monate alt ). mit drei monaten haben sie bereits durchgeschlafen, nur leider hörte das wieder auf, seitdem sie ca. 1 jahr alt sind. wir konnten sie abends ins bett bringen und wieder raus gehen.
nun ist es so, dass wir sie abends gegen 19.15 Uhr ins bett bringen, etwas vorlesen, noch etwas trinken und sie dann hinlegen. wir setzen uns dann in die mitte von beiden betten, halten händchen, spieluhr an, lalelu gesungen und dann wird gewartet bis beide schlafen. das zieht sich dann schon mal bis auf über eine stunde. ca. 3 stunden später wird mind. eine wach und kommt zu uns rüber. zuerst hatten wir beide dann bei uns mit im bett liegen, aber das hat uns alle irgendwie gestört.
mittlerweile liegen auf meiner seite die reisebettmatratzen auf dem boden und beide schlafen dort, oder was man so schlafen nennt. ständig wird eine wach und ruft:"Decke", will dann zugedeckt werden, obwohl sie dass schon selber könnten. oder puppa obwohl sie direkt daneben liegt und sie sie nur packen bräuchten oder nukki und so weiter. ich kriege mittlerweile echt panik vor dem abend bzw. die nacht, weil sie mich so schlaucht.

mich stört es nicht unbedingt, dass sie nachts rüberkommen, sondern diese "rumzickereien" wie mit der decke usw. ich finde auch die zubettgeh-situation nicht optimal. ich kann die beiden verstehen, sie sehen uns den ganzen tag nicht ( gehen in die kita seit sie 10 monate alt sind ) und wollen natürlich unsere nähe. aber es geht jetzt schon echt an die substanz.

vielleicht hat jemand einen tipp für mich?

lg

sabrina mit nika marie und helen sophie *02.10.2008

http://www.nikaundhelena.de

Beitrag von marysa1705 11.01.11 - 15:26 Uhr

Hallo,

Ich würde sie eine Stunde später ins Bett bringen und eine Reisebettmatratze auf Deiner Bettseite und die andere auf der Deines Mannes hinlegen.

LG Sabrina

Beitrag von bimmelbahn 11.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo,
wenn dich nur das ''rumgezicke '' nervt. ;-) ich weiß was du meinst.

Ich würde ihr einfach zeigen wo die Decke liegt für sie mit der Hand hin damit sie merkt. Ohhh, ich kann die mir ja selber holen. Oder der Hase zeig ihr wo er ist und sag ihr ruhig. Schau mal hier liegt der Hase nimm ihn doch, er will bestimmt zu dir.

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ein bisschen selbständig dürfen sie schon sein.

#winke

Beitrag von sannchen82 11.01.11 - 20:51 Uhr

habt ihr schon immer am bettchen gewartet bis sie schlafen? das denk ich ist der knackpunkt. sie schlafen ein mit dem gefühl mama ist da und wenn sie kurz wach werden erschrecken sie weil mama plötzlich weg ist.
ich würde versuchen nach euren bettritualen aus dem zimmer zu gehen das sie alleine einschlafen,oder zumindest bevor sie richtig schlafen.
haben das unserem schatz mit 4 monaten beigebracht und er schläft supi und voller vertrauen alleine ein. und auchh durch.
es dauert ne weile ist klar aber ich denk das wird euch allen gut tun wenn ihr entspannt in den abend gehen könnt. stell mir das schon nervig vor ne std am bettl zu warten...#schein
würde die zwei ansonsten auch beim schlafen trennen,sie wecken sich bestimmt gegenseitig!:-p

viel glück!

Beitrag von nieslchen 11.01.11 - 23:20 Uhr

ich will dich ja nicht ärgern... aber meine püppi hat auch zeitig angefangen alleine einzuschlafen... aber das war irgendwann vorbei... es gab ne zeit da halt händchenhalten... dann wollte die püppi gestreichelt werden und jetzt hattenwir ne zeit da wollte sie nur im arme einschlafen im schaukelstuhl... und nach dem hinlegen war sie wieder halbwach und ich mußte warten bis sie schläft, weil sie sonst sofort angefangen hat zu brüllenwie am spieß... jetzt leg ich sie wieder hin und sie schläft alleine ein...

aber den tipp sie langsam daran zugewöhnen, das ihr nicht wartet bis sie ganz eingeschlafen sind find ich gut... das würde ich probieren... und wenn sie dann nachts bei euch sind würde ich auch nicht alles geben.. sondern sie animieren es selber zunehemen... in dem du ihnen sagst wo was liegt...
die option sie getrennt schlafen zu lassen steht sicher nicht zur debatte, da ihr sicher nur ein kizi habt!

lg und eine ruhige nacht

Beitrag von maverick81 12.01.11 - 20:03 Uhr

hallo ihr lieben,

ich danke euch für eure antworten. wie gesagt, die beiden sind alleine eingeschlafen bis sie ca. 1 jahr alt waren. ab da ging es los, das theater war.
sie getrennt hinlegen geht leider nicht, weil wir nur ein kinderzimmer haben.
mit dem animieren habe ich schon versucht, aber dann wird nur nein gesagt und geheult.

demnächst werden wir unsere zimmer tauschen. sie haben dann ein grösseres zimmer und wir nehmen das kleine. da wollen wir dann etwas am ritual verändern. hoffe es hilft.

lg

sabrina