Babyschwimmen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jiggy 11.01.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

ihr habt heute ja bestimmt in der Zeitung gelesen oder dem Fernsehen gehört, das das Babyschwimmen nicht so gut sein soll, es kann bei gefährdeten Baby`s krankheiten hervorrufen.
Was haltet ihr davon? Meidet ihr jetzt das Babyschwimmen??? Unser Kurs fängt am Freitag an, und ich wollte trotzdem dran teilnehmen. Findet ihr, das einfach übertrieben wird?
LG Jiggy

Beitrag von nalle 11.01.11 - 15:22 Uhr

Ich wollte mich am Donnerstag anmelden gehen,werde es aber absagen wegen dem Beitrag im Fernseh von heute ;-)



lg



Beitrag von trinity1974 11.01.11 - 15:26 Uhr

Hi!

Also ich war damals mit meiner Mittleren (9 Jahre) damals beim Babyschwimmen und sie fand es ganz toll und ist auch heute noch eine Wasserratte.

Deshalb wollte ich eigentlich auch mit meiner Jüngsten hin. Nachdem ich das heute im Fernsehen gesehen habe werd ich es allerdings sein lassen- denn:
meine Mittere hat seit sie 6 Monate alt war Asthma gehabt und das war echt heftig besonders ganz am Anfang. Ihr ging es damals so schlecht, daß ich als sie knapp ein Jahr alt war einmal echt dachte sie stirbt mir gleich weg.
Kein Arzt konnte sich erklären warum sie das hat, da es in beiden Familien nie vorgekommen ist und auch Allergien oder andere Auslöser ausgeschlossen wurden.

Nachdem ich das heute gesehen habe, hab ich nur noch gedacht daß ich das alles nie mehr mitmachen möchte und beschlossen dieses Risiko nicht einzugehen.

LG Trinity

Beitrag von dine-gabor 11.01.11 - 15:36 Uhr

Wo kam denn der Beitrag? Und was ist schlecht daran? Hab es nicht gesehen.

Beitrag von babylove22 11.01.11 - 15:43 Uhr

http://www.taz.de/1/zukunft/wissen/artikel/1/asthma-durch-babyschwimmen/

lg

Beitrag von libella030 11.01.11 - 15:45 Uhr

Ich bin nach dem Beitrag heute mittag auch etwas ins Grübeln gekommen

Ich war mit meiner ältesten beim Babyschwimmen
Sie hat es geliebt und geht jetzt noch gerne Baden und schwimmen

aber die jahre mit ihr waren nicht einfach -> sie hat Asthma bekommen obwohl bei uns keine Disposition bekannt ist
Ich war in den jahren 3x mit ihr zur Kur und sie muss heute noch medis nehmen
Klinikaufenthalte waren in den jahren immer wieder

nun überleg ich ob ich mit meinem Jüngsten hin gehe
ob das wirklich stimmt weis ich nicht
bin da etwas gespalten

Beitrag von ivik 11.01.11 - 16:10 Uhr

Nur mal ein anderer Erfahrungsbericht:
Meine Tochter ist 4,5 Jahre alt und geht seit 4 Jahren regelmäßig schwimmen (mind. einmal pro Woche). Sie hat keines er genannten Probleme. Wir gehören aber auch nicht zur "Risikogruppe".

lg ivik

Beitrag von binipuh 11.01.11 - 16:42 Uhr

Hallo Jiggy,

unser Kinderarzt hat davon abgeraten.
Zu viel Chlor und zu viele Keime.
Für die Schleimhäute der Kleinen gar nicht gut.

Er sagte, es sei ein tolles Erlebnis für die Eltern, die Kinder hätten nix davon.
Da täte es auch eine Babdewanne, wenn die Kleinen Spaß am Wasser hätten.

Wir werden nicht gehen.
Bin froh, dass ich nicht ins Chlorwasser muß.
Ist für meine Haut nämlich auch nicht gut.
#huepf

Bini

Beitrag von hardcorezicke 11.01.11 - 18:30 Uhr

wir gehen schon in die 3te runde zum babyschwimmen... es ist im krankenhaus und bereue es nicht..

LG

Beitrag von puschel80 11.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo,

wir haben einen Bekannten der Bademeister ist und sogar der hat uns dringend davon abgeraten mit so kleinen Babys schon ins Chlorwasser zu gehen. Sei wirklich ned gesund..... ich war mit keinem von meinen Kindern im Babyschwimmen. Mein Sohn ist nun knapp 3 1/2 Jahre alt und er liebt das Wasser. Auch ohne Babyschwimmen.

Lg Katja

Beitrag von nunitsch 11.01.11 - 18:59 Uhr

Ich war mit meiner kleinen immer im Solebad, da ist nicht soviel Chlor drin, eher mehr Salzwasser. Gut bei Kindern mit Neurodermitis, also ich finde wenn man nicht jeden Tag permanent ins schwimmbad geht und nicht unbedingt zur Risikogruppe gehört, kann man das Babyschwimmen machen ist ja nicht für immer. Find das sowieso manchmal echt übel was die Medien alles so bringen, man darf schon so gut wie gar nichts mehr, man bekommt von allem Krebs, Asthma, Hautkrankheiten etc..... weiss auch nicht ob man alles glauben muss

Beitrag von wieseline 11.01.11 - 19:22 Uhr

ähm habt ihr auch gelesen, dass es um erblich vorbelatete kinder geht????????

wir werden trotzdem gehen. denn wenn man danach geht, müsste man auf so vieles verzichten. keine raucher in der umgebung, keine tierhaare usw...
man kann auch ganz schön übertreiben.

mein man war auch seit kleinauf im wasser weil seine mum schwimmerin war. und? er ist kerngesund.